Beratungsmarathon der Uni Trier

Rund 700 Schüler zu Besuch

Über Studienmöglichkeiten informierten sich rund 700 Schüler. Für die Uni Trier war dies ein neuer Rekord.

Foto: Uni Trier
Foto: Uni Trier

 Trier. 10 Tage, 28  Schulen – neuer Rekord für die Zentrale Studienberatung an der Universität Trier. Mehr als 700 interessierte und motivierte Schüler haben sich kurz vor den Sommerferien an der Universität Trier oder bei Schülermessen wie der Vocatium in der Europahalle Trier über das Studienangebot der Universität, Beratungsmöglichkeiten und allgemeine Fragen wie Bewerbung, Studienfinanzierung und Auslandsaufenthalt intensiv informiert. Die Schüler kamen unter anderem aus Bitburg, Daun, Gerolstein, Hermeskeil, Konz, Mayen, Prüm, Schweich, Trier und Wittlich.

In Zusammenarbeit mit den Lehrern der partizipierenden Schulen stellte das „School´s over-Team“ der Universität Trier auch individuelle Besuchsprogramme auf dem Campus der Universität zusammen. „Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 bis 12, die wir bei diesen Terminen kennengelernt haben, waren hoch motiviert. Sie stellten uns viele Fragen, die zeigen, dass sie sich mit ihrer Studien- und Berufswahl bereits jetzt intensiv auseinandersetzen“, meinte Studienberaterin Susanne Mensah. „Unser Konzept, Studierende in diese Termine einzubeziehen, kam bei den Schülern sehr gut an.“

Neben der Klärung allgemeiner Fragen konnten die Schüler in Veranstaltungen hinein schnuppern oder bei Vorträgen erfahren, was zum Beispiel Wirtschaftsinformatiker, Geschichtswissenschaftler oder Philosophen machen. Fragerunden mit Studierenden, gemeinsame Mensa-Essen, Campus- und Bibliotheksführungen ergänzten das Programm.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln