Beschilderung „Karl Marx Viertel“ ist jetzt offiziell

Oberbürgermeister Wolfram Leibe eröffnet Straßenfest

Auch Karl Marx hat gute Beziehungen zu Petrus. Denn das 2. Straßenfest im Karl Marx Viertel hatte nur drei Minuten Regen. Am späten Nachmittag sammelten sich viele Neugierige und Bewohner in der Brücken-, Karl-Marx-, sowie Jüdemer- und Antoniusstraße. Zur Eröffnung überrascht der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe mit einer symbolischen Geste.

Trier / Karl Marx Viertel. In der Einfahrt Johannisstraße steht es bereits „Römerbrücke über Karl-Marx-Viertel“. Im Vorfeld zur „offizielle Anerkennung“ gab es so manche Debatte.

Der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe – Schirmherr des diesjährigen Straßenfestes im Karl Marx Viertel – machte es am 12. September 2015 dann offiziell: Er übergab vor der laufenden Kamera von 5vier.de und zur Eröffnung des Festes das nun eindeutige und frei aufzuhängende Schild „Karl Marx Viertel“. Empfängerin war Brigitte Biertz, die Leiterin des Vereins Karl Marx Viertel e.V.

Gemeinsam in Richtung 2018

In seiner Rede honoriert Wolfram Leibe auch das Engagement des Karl Marx Viertel mit Blick in Richtung Rathaus: „Wenn man zusammenhält, seine Ansprüche formuliert, das, was man braucht… gehen die Prozesse voran.“

Die vom Verein in der ersten Woche seiner Amtszeit übergebene Karl Marx Torte zeigt Nachwirkungen – nicht nur im Wunsch des Oberbürgermeisters nach einem erneuten Genuss

So unternimmt er einen ersten Schritt hin zum Karl-Marx-Jahr 2018, wofür das Viertel (wie der OB formulierte) „einen Rahmen bietet“: Das Rathaus wird sein „Tor“ ebenso „nach hinten“ – zur Karl Marx-Straße hin – für den Publikumsverkehr öffnen.

Damit gibt es nicht nur Richtungsempfehlungen über bzw. durch das Karl Marx Viertel (um in Richtung Römerbrücke zu gehen), sondern ein Viertel ist „getauft“. Und mit dieser Taufe kann es wachsen, kann es Ideen auf den Tisch der Verwaltung legen.

5vier.de unterstützt gerne die Leseempfehlung von Regine Ebel (Buchhandlung Île de Ré) in Richtung „autofreie Neugestaltung des Karl Marx Viertels“: Das Buch „Neighbourhood in Motion“ sollte schnellstmöglich auf dem Lesetisch des OB aber auch dem der Beigeordneten liegen. Denn alle drei sind davon betroffen: Andreas Ludwig in Sachen „Bauen“, Thomas Egger in Sachen „Kultur, Tourismus und Stadtmarketing“ und Angelika Birk in Sachen „Wohnen und Arbeit“. Vier Bücher für ein Ziel: Das Karl Marx Viertel schnellst möglichst zu einem Teil von 2018 werden zu lassen!

Die Geste des Oberbürgermeisters Wolfram Leibe zeigte, dass kleine Schritte schnell umsetzbar sein sollten. Jetzt ist ein großer angesagt, denn 2018 ist übermorgen!

In unserm 5vier.de-Film-Mitschnitt der Eröffnung des 2. Straßenfestes im Karl Marx Viertel dürfen wir auf folgende Minuten hinweisen:

_ 4.11 min – Danke an Brigitte Biertz für ihre Erwähnung von 5vier.de als Mit-Sponsor der Drucksachen
_ 6.03 min – Die Eröffnungsrede des Oberbürgermeisters der Stadt Trier, Wolfram Leibe
_ 8.24 min – Das Schild „Karl Marx Viertel“ wird offiziell übergeben und damit ist auch das Viertel offiziell „getauft“

Foto/Film: C. Maisenbacher

Stichworte: