Besoffen mit Taxi in den Knast

Manche Dinge nimmt die Polizei lieber selbst in die Hand

Nachdem ein betrunkener 46-jähriger Mann wegen Diebstahls nicht ins Gefängnis ging, sammelte die Polizei ihn am Hauptbahnhof auf und brachte ihn lieber selbst ins Gefängnis. Welch ein Luxus.

Trier. Am Montagmorgen nahm die Bundespolizei am Hauptbahnhof Trier einen 46 Jährigen fest. Dank eines Hinweisgebers wurden die Beamten auf den stark alkoholisierten Mann aufmerksam. Er hatte eine gegen ihn verhängte Haftstrafe wegen Diebstahls nicht angetreten.

Betrunken Taxi text

Selber gab er an, dass er auf dem Weg ins Gefängnis sei. Davon waren die Beamten nicht überzeugt. Sie brachten ihn lieber selbst in die Justizvollzugsanstalt Trier. Dort verbüßt der Mann jetzt seine sechsmonatige Freiheitsstrafe.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln