Bezirksliga: Bittere Heimniederlage für den SV Leiwen-Köwerich

Aus Leiwen berichtet
Lena Binz

Am siebten Spieltag der Bezirksliga West musste sich der SVLeiwen-Köwerich gegen die Spielgemeinschaft aus Lüxem/Wittlich mit 1:3 geschlagen geben. In einem lange Zeit offen gestalteten Spiel agierten die Gäste ab der 30. Minute druckvoller und kamen kurz vor der Halbzeit durch Christoph Kleifges zum Führungstreffer (42.). Yannic Nau erhöhte auf 2:0 (75.) ehe die Moselaner durch einen strittigen Elfmeter, verwandelt von Daniel Alsina-Fonts, wieder herankamen (77.). Kurz vor dem Ende machte Sven Kohlei für die Säubrenner alles klar (86.).

 

Das 0:1 für Lüxem/Wittlich durch Christoph Kleifges

Nach der 0:5-Klatsche gegen den SV Mehring II am vergangenen Mittwochabend, erwartete man in Leiwen eine Trotzreaktion. Auch die Wittlicher kamen nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die SG Lambertsberg hinaus, sodass man ein hart umkämpftes Spiel erwarten konnte. Von der ersten Minute an spielten beide Teams selbstbewusst nach vorne. Es entwickelte sich ein echter Schlagabtausch. Michael Scholtes setzte sich nach acht Minuten über die linke Seite durch, seine Flanke jedoch war zu schwach, sodass Kevin Lex und Janjos Zoran damit nichts anfangen konnten. Zwei Minuten später führte auf der anderen Seite Lüxems Sascha Fuhr einen Freistoß schnell aus. Den anschließenden langen Ball von John Kremer unterschätzte Leiwens Torwart Christian Hermes, erfasste ihn dennoch. Sven Kohlei setzte sich mehrmals schön in Szene über die linke Außenbahn. Nach einer dieser Vorstöße hatte Christoph Krähling die Chance zur Führung, traf den Ball aber nicht voll und auch der Schuss von Daniel Scheibe ging deutlich übers Tor.

Vito Milosevic musste bereits nach 17 Minuten Michael Scholtes verletzungsbedingt auswechseln, für ihn kam Kristian Abicic. Lüxem blieb in der Folge am Drücker und hatte nach Standardsituationen, meist getreten durch Sven Kohlei, immer wieder gefährliche Aktionen. So auch in der 23. Minute, als nach einem dieser Freistöße der Ball über Umwege zu Fuhr gelangte, dieser Kleifges bediente, doch auch jene Chance verpuffte. Defensiv leistete sich die SG hin und wieder Aussetzer, sodass auch die Gastgeber, diesmal in Person von Daniel Alsina-Fonts, zu Großchancen kamen (27.). Doch Lüxem bestimmte das Geschehen: Nach einem schnellen Konter fand Scheibe mit einer präzisen Flanke Kohlei im Zentrum, dessen Kopfball Leiwens Schlussmann aus dem Eck fischte.
Frank Meeth
Lüxems Trainer Frank Meeth haderte mit der Chancenverwertung.

Ab der 30. Minute war das Team von Frank Meeth zwingender und druckvoller, aber sowohl Benedikt Schlösser mit einem Fernschuss als auch Fuhr, der alleine auf den gegnerischen Keeper zulief, scheiterten (31./33.). Mitten in dieser Drangphase hatte Alsina-Fonts plötzlich die Führung für Leiwen auf dem Fuß, als er sich den Ball ergatterte, aber vor Fabian Lehnen zu unplatziert abschloss (34.). Einen Moment später waren die Wittlicher wieder am Zug und Schlösser zwang Hermes mit einem tollen Freistoß aus 30 Metern zu einer Glanzparade. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel das zu diesem Zeitpunkt überfällige 0:1: Christoph Kleifges verlängerte im Anschluss an eine Ecke die Hereingabe von Daniel Scheibe zum Treffer. Es war wieder Kleifges, der nur Momente nach dem vorigen Treffer die Möglichkeit hatte, auf 2:0 zu erhöhen. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Alsina-Fonts die große Ausgleichsmöglichkeit, doch er setzte das Leder an den Pfosten.

Mit einer verdienten 1:0-Führung ging die Spielgemeinschaft aus Lüxem/Wittlich in die Kabine. Im zweiten Durchgang ließen es beide Mannschaften zu Beginn etwas ruhiger angehen. Lüxem hielt das Heft in der Hand und kontrollierte die Begegnung. Außer einem Fernschuss von Johannes Klein war offensiv eher wenig zu sehen. Dies änderte sich nach dem Doppelwechel, den Meeth vornahm: Für Kleifges und Fuhr kamen Yannic Nau und Sergej Dell frisch ins Spiel. Nau war schnell mitten im Geschehen, als er eine Vorlage von Klein annahm, sein Abschluss aber zu schwach war. Wenig später machte er es besser: Sträflich frei wurde er von Scheibe bedient, spielte den Torwart aus und erhöhte auf 2:0 in der 75. Minute. Wer dachte, dies wäre die Entscheidung, wurde jedoch eines besseren belehrt. 120 Sekunden später entschied der Unparteiische Christian Walter zur Überraschung vieler nach einem Zweikampf im Sechzehner von Lehnen auf Elfmeter. Obwohl Hans Schulz noch zum Abschluss kam, wollte der Schiedsrichter ein Foul an ihm gesehen haben. Alsina-Fonts ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher zum Anschlusstreffer. Einen kurzen Moment schien Lüxem geschockt. Die Angriffsbemühungen der Moselaner waren in der Folge jedoch zu ungefährlich. Auf der Gegenseite verpassten die SG-Spieler es, den entscheidenden Konter zu setzen und hatten auch noch Pech, als Schiri Walter zu Unrecht auf Abseits entschied. Zwei Minuten später ließ sich Sven Kohlei die Chance nicht entgehen und traf gegen die entblößte Leiwener Abwehr zum entscheidenden 1:3 (86.). Für den SV Leiwen war dies bereits die fünfte Niederlage der Saison und muss sich somit in der Tabelle weiter nach unten orientieren. Sonniger sieht es beim Gegner aus, der sich mit der SG Ellscheid die Tabellenführung teilt.


STATISTIK

SV Leiwen-Köwerich
Hermes – Lex K. – Meyer – Janjos – Reichert – Toppmöller – Scholtes (ab 17. Abicic) – Alsina-Fonts – Schulz – Scholtes – Lex P. (ab 54. Simon)
SG Lüxem/Wittlich
Lehnen – Endres – Kremer – Henrichs – Scheibe – Krähling – Kohlei – Schlösser (ab 74. Friedrich) – Kleifges (ab 67. Nau) – Fuhr (ab 67. Dell) – Klein
Schiedsrichter: Christian Walter (Thomm)
Torfolge
0:1 42. Minute, Kleifges
0:2 75. Minute, Nau
1:2 77. Minute, Alsina-Fonts (Elfmeter)
1:3 86. Minute, Kohlei

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln