Bezirksliga: Bloß nicht den Anschluss verlieren – Vorschau

von Stephen Weber

Während die SG Wittlich ungeschlagen die Tabelle anführt, sind die anderen Mannschaften gewillt, den Kontakt an den Spitzenreiter nicht zu verlieren. Der SV Mehring II versucht hierbei sein Glück gegen die SG Zell, die SG Osburg empfängt den SV Dörbach und der SV Leiwen-Köwerich misst sich mit der SG Irsch. 5vier.de liefert die Vorschau zum 8. Spieltag.

Samstag

Der SV Dörbach gastiert in Osburg. (Foto: Stephen Weber)

SG Osburg – SV Dörbach, 17.30 Uhr

Hält die Osburger Siegesserie? Am Samstag erwartet der Tabellenzweite auf dem hauseigenen Rasenplatz den SV Dörbach – sicherlich kein leichtes Unterfangen, auch wenn die Bilanz der Hausherren derzeit keinen Anlass gibt, pessimistisch in die Begegnung zu gehen. Osburg ist nach sieben Partien immer noch ungeschlagen in dieser Spielzeit und hat auf dem Weg in das Oberhaus der Tabelle bereits namenhafte Gegner wie Mehring oder Ruwertal bezwingen können. Erst am vergangen Wochenende setzten sie mit dem 4:0-Sieg über Irsch ein weiteres Ausrufezeichen und unterstrichen erneut ihre Stärke im Offensivbereich.

Auch für die Gäste aus dem Salmtal läuft es in der Saison bisher gut. Die Mannschaft um Trainer Rudi Jung hat sich mit soliden Auftritten auf dem achten Tabellenplatz festgebissen und wirkt zu harmonisch, um (wie im vergangenen Jahr) in den Abstiegskampf zu geraten. Daran ändert auch die unglückliche Niederlage vom letzten Wochenende nichts, als man in Laufeld in der 90. Minute den Gegentreffer zum 2:3 kassierte. Mit 8 Punkten aus sieben Spielen hat sich Dörbach sattelfest im Mittelfeld der Liga positioniert.

Sonntag

Mehring will zurück in dier Siegerspur. (Foto: Stephen Weber)

SG Zell – SV Mehring II, 14.30 Uhr

In Bullay empfängt am Sonntag die Spielgemeinschaft um Zell die Zwote von Mehring. Die Hausherren haben ihren Rasenplatz in dieser Saison zu einer kleinen Festung ausgebaut: Alle ihre 7 Zähler wurden vor heimischer Kulisse eingefahren (0:0 gegen Konz, 5:3 gegen Laufeld und 2:1 gegen Föhren) – nur dem Tabellenführer aus Wittlich unterlag man deutlich mit 1:5. So stehen sie gegenwärtig auf dem elften Tabellenrang und können sich mit einem Sieg etwas Luft auf die ungeliebte Tabellenregion verschaffen.

Auch für Mehring ist es eine wichtige Partie. Der Reserve des Sportvereins misslang am vergangenen Wochenende ein Erfolg im Topsiel gegen Wittlich. Infolgedessen haben die Mehringer nun schon sechs Punkte Rückstand auf den Liga-Primus. Ein weiterer Punktverlust würde die Lücke noch weiter auseinanderklaffen lassen. Von daher ist ein Auswärtssieg gegen Zell Pflicht, um auch mit viel Schwung in das nächste Topspiel am übernächsten Wochenende gegen Ralingen zu gehen.

In Konz hofft man auf einen Sieg. (Foto: Stephen Weber)

SV Konz – SG Großkampen, 14.30 Uhr

Wann platzt der Konzer Knoten? Der SV bleibt zur Zeit weit hinter den hohen Erwartungen zurück. Die vielen Verletzen und Abgänge nach der letzten Saison haben den Saisonstart zu einem steinigen Hürdenlauf werden lassen. Nur 6 Punkte aus sieben Spielen lautet die magere Ausbeute. Dabei waren die Auftritte, außer beim 0:6-Debakel gegen Mehring, gar nicht mal schlecht – oftmals fehlte zum Erfolg nur das nötige Quäntchen Glück und Entschlossenheit, wie etwas beim zurückliegenden Derby gegen Krettnach, als man mit 2:3 verlor. Diese schlechte Karma soll nun am Sonntag vor den eigenen Anhänger beigelegt werden.

Hierzu empfängt man den Tabellennachbarn aus Großkampen. Die Süd-Eifeler haben ebenfalls mit einem holprigen Saisonverlauf zu kämpfen. Immer wieder kassierten sie nach starken Auftritten bittere Niederlagen. Ob diese Inkonstanz nach dem 1:0-Sieg über Oberweis am vergangenen Sonntag nun beseitigt ist, wird sich im anstehenden Sechs-Punkte-Spiel gegen Konz zeigen. Dem Sieger winkt jedenfalls der entlastende Sprung aus dem Tabellenkeller.

Irsch muss im Spitzenspiel nach Leiwen reisen. (Foto: Anna Lena Grasmück)

SV Leiwen-Köwerich – SG Irsch, 14.30 Uhr

Freunde des Offensivfußballs werden höchstwahrscheinlich am Sonntag in Leiwen auf ihre Kosten kommen. Daniel Alsina Fonts, Toptorjäger auf Seiten der Hausherren, trifft im direkten Duell auf Lukas Kramp, Goalgetter in Diensten der Irscher. Es wird mit Sicherheit ein interessantes Fußballspiel, auch weil Leiwen-Köwerich so langsam ins Rollen kommt. Am vergangenen Wochenende bejubelte der Sportverein beim 2:1 über Ruwertal den ersten Auswärtserfolg in dieser Saison. Mit 8 Punkten aus den letzten vier Spielen hat sich Leiwen-Köwerich wieder mühsam an das obere Feld des Klassements herankämpfen können.

Auf der anderen Seite sorgte Irsch mit sowohl kämpferischen, als auch spielerischen Leistungen für den einen oder anderen glanzvollen Moment in dieser Saison. Lediglich am vergangenen Wochenende, als man verdientermaßen mit 0:4 zu Hause gegen Osburg unterging, versagten die Irscher Angriffsqualitäten. Folgerichtig stagnierte die Mannschaft um Coach Peter Schuh mit 12 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Nun wird es gegen wieder erstarkte Leiwener freilich auch kein Spaziergang, um den Kontakt an die Pole Position zu halten.

Die weiteren Begegnungen
SV Föhren – SG Laufeld, Fr. 19.30 Uhr
SG Wittlich – SG Auw, So. 14.30 Uhr
SG Oberweis – SG Ruwertal, So. 14:30 Uhr
SG Ralingen – SG Landscheid, So. 14.45 Uhr

SV Krettnach SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln