Bezirksliga: Das Bezirksliga-Schützenfest – Spieltag-Zusammenfassung

von Stephen Weber

38 beeindruckende Torerfolge hatte der 11. Spieltag der Bezirksliga-West zu verzeichnen. Das macht bei acht Spielen vier Tore pro Partie. Die Speerspitze bildete hierbei der 6:3-Erfolg des SV Dörbach über den SV Konz. Aber auch beim 4:0 von Leiwen-Köwerich über die SG Laufeld oder beim 2:1-Sieg Mehrings gegen Landscheid durften die Fans am Seitenrand des Öfteren ihre Jubelfaust entblößen. 5vier.de liefert ihnen die Zusammenfassung des 11. Spieltags.

Samstag

Vor dem Spiel begegneten sich Konz und Dörbach noch auf Augenhöhe. 5vier-Foto: Vinzenz Anton
5vier-Foto: Vinzenz Anton

SV Dörbach – SV Konz 6:3 (2:2)

„Wir wussten, dass das eine schwere Kiste werden wird und das wurde es auch, da täuscht das Ergebnis etwas“, leitete Rudi Jung seine Zusammenfassung des Schützenfestivals ein. Der SV Konz, der erst am vergangenen Wochenende mit 2:6 gegen die SG Irsch unterlang, hatte sich für dieses Wochenende einiges vorgenommen und startete dementsprechend bissig in die Partie. So gelang es ihrem Torjäger Stefan Becker in der 7. Minuten durch einen spektakulären Lupfer die 1:0-Führung zu markieren. Danach kam Dörbach allerdings sicherer in die Partie und erzielte nach einer Einzelleistung von Sascha Kohr den 1:1-Ausgleich (28.). Nur 12 Minuten später gingen sie dann auch in Führung, nachdem ein 30 Meter Vollspann-Hammer von Christian Reuter seinen Weg in das gegnerische Tor fand (40.). Doch wer sich gedanklich nach diesem spektakulären Treffer bereits in der Halbzeit wähnte, der irrte sich: Merlin Weis wusste die passende Antwort auf den Präzesionsschuss und vollstreckte ebenfalls aus weiter Distanz zum erneuten Einstand (42.)

Im zweiten Spielabschnitt ging der Wahnsinn weiter: Stefan Becker brachte mit seinem Doppelpack die Gäste aus Konz mit 3:2 in Front (50.). Lange durfte er sich allerdings nicht freuen, da Benedikt Koller auf Seiten Dörbachs im gegnerischen Strafraum übermotiviert gestoppt wurde und Matthias Kranz den folgenden Strafstoß sicher verwandelte (54.). Nico Schneid (60.), Sascha Kohr (64.) und Julian Roderich erhöhten das Ergebnis auf den finalen 6:3-Endstand. Dörbachs Trainer Rudi Jung war aufgrund des Resultats zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben mit Bravour unsere Konter gefahren und deshalb verdient gewonnen. Das war jetzt das vierte positive Erlebnis in Serie, darauf werden wir aufbauen“, und hatte auch wohlwollende Worte für die unterlegenen Konzer: „Die stehen zu unrecht da unten. Konz hat eine starke Mannschaft und irgendwann wird es wieder bergauf gehen.“

SV Mehring II – SG Landscheid 2:1 (1:1)

Mehring kann doch noch siegen. (Foto: Stephen Weber)

Der SV Mehring II hat nach zuletzt vier sieglosen Partien in Serie mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern dürfen. Das 2:1 gegen Landscheid war die Summe einer starken Kollektivleistung und Toren von Christian Alt und Lukas Müller. Ihr Trainer Markus Kuhnen war dementsprechend erleichtert: “Der Sieg war aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Der Gegner hatte zwar Chancen, so dass es auch Unentschieden hätte ausgehen können, aber am Schluss hatten wir den längeren Atem.“ Landscheid bereitete den Gastgebern jedoch zunächst mit viel Tempo und aggressivem Vorchecking Probleme im Spielaufbau und ging in der 12. Minute durch Stephan Metzen mit 1:0 in Führung. Der Stürmer war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und verwertete einen Abwehrpatzer zum Torerlebnis. Doch Mehring behielt die Ruhe, spielte überlegt weiter und glich durch Christian Alt in der 25. Minute die Partie aus – der Befreiungsschlag für die Zwote.

Im Anschluss war es ein offener Schlagabtausch, bei dem Landscheid für das hohe Tempo irgendwann Tribut zollte. Der eingewechselte Lukas Müller nutzte das geschickt aus und schoss in der 80. Minute seine Mannschaft zum langersehnten 2:1-Sieg. Markus Kuhnen hatte nach Abpfiff keinen Grund zum Klagen: „Landscheid verfügte zwar noch kurz vor Spielende eine große Chance, aber durch intelligentes Flügelspiel haben wir die Partie für uns entschieden.“

Sonntag

SG Laufeld – SV Leiwen-Köwerich 0:4 (0:1)

Leiwen-Köwerich auf der Überholspur (Foto: Andreas Gniffke)

Die Siegeslauf Leiwen-Köwerichs geht in die nächste Runde. Durch den 4:0-Triumph über Laufeld ist der Sportverein in der Liga seit nunmehr acht Begegnungen ohne Niederlage und hat sich als Konsequenz auf den dritten Rang gearbeitet. Ihr Coach Christian Mergens hatte vor der Partie gegen Laufeld trotzdem Respekt: „Wir haben einen sehr kampfstarken Gegner erwartet und genau das ist auch eingetroffen.“ Kurios: Das 1:0 seiner Mannschaft bereitete niemand geringes als sein Torhüter Thorsten Lang vor, als er einen weiten Ball auf den Sturm zu Sven Simon spielte, der zum 1:0 abschloss (21.).

In einem fairen Duell kamen beide Vereine zu ihren Chancen, aber es sollten lediglich die Gäste sein, die sie in Tore umzumünzen wussten. So war es ein Doppelpack von Hans Schulz (55., 64.) und Toptorjäger Daniel Alsina Fonts (77.), der seinen neunten Saisontreffer bejubeln durfte. Es blieb bei diesem 4:0 und Coach Mergens resümierte weiter: „Ein hochverdienter Sieg, obwohl Laufeld lange sehr gut mitgespielt hat. Aber meine Mannschaft hat den Gegner nicht unterschätzt, auf die Möglichkeiten gelauert und verwandelt. Heute hat sich einfach die fußballerische Klasse durchgesetzt.“

Die weiteren Partien

Samstag, den 13.10.2012
SV Krettnach – SG Ralingen 3:1
SG Osburg – SG Oberweis 4:1
SG Auw – SV Föhren 2:1

Sonntag, den 14.10.2012
SG Ruwertal – SG Wittlich 1:1 (Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht)
SG Großkampen – SG Zell 2:0

SG Irsch SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln