Bezirksliga: Die Vorschau – Konz klarer Favorit, Bitburg unter Zugzwang

Am Samstag startet die Bezirksliga in den 12. Spieltag. Die Tabellenverhältnisse beginnen sich zu festigen, spannend bleibt es aber trotzdem. Irsch und Buchholz wollen raus aus dem Keller und die Verfolger wie Krettnach und Bitburg wollen ihren Status bestätigen. Spannung garantiert!

SVT Krettnach – SV Morbach II (Samstag, 9. Oktober, 17:00 Uhr)

Die Jungs vom SVT „Tälchen“ könnten am Samstag mit einem Sieg dem derzeitigen Tabellenersten aus der direkten Nachbarschaft ganz schön auf die Pelle rücken. Wenn die Auswärtsstärke auch dauerhaft auf die Heimspiele übertragen werden kann, könnten sich die Krettnacher zum echten Liga-Favoriten entwickeln. Trotz der Heimniederlage gegen Leiwen dürfte die Zweite des SV Morbach aber immer noch fest entschlossen sein, sich im Mittelfeld der Liga zu etablieren und sicher auch mit ein wenig Wut im Bauch versuchen, es den Krettnachern so schwer wie möglich zu machen.

SG Buchholz – SV Konz (Sonntag, 10. Oktober, 14:30 Uhr)

Foto: Alles andere als ein Sieg am Sonntag wäre für den Konzer Co-Trainer Ronnie Bernard (links)  und Spielertrainer Patrick Zöllner wohl eine Enttäuschung.

Als klarer Favorit geht der SV Konz am Sonntag nach einer spielfreien Woche in die Ausswärtspartie gegen die SG Buchholz. Mit einem Sieg könnte der stark aufspielende Tabellenführer seine Position gegen die Verfolger verteidigen. Bleibt nur die Frage, ob die Truppe nach zwei Wochen ohne Punktspiel vielleicht übermotiviert oder sogar gehemmt auf den Platz geht. Genau umgekehrt sieht es beim Gastgeber aus, dem am Sonntag noch das heutige Nachholspiel gegen die SG Laufeld in den Knochen stecken wird. Zu unterschätzen ist diese Situation für die Konzer keineswegs, denn genauso wahrscheinlich wie Müdigkeitserscheinungen ist es, dass die Gastgeber den Schwung von zwei Heimspielen innerhalb weniger Tage mitnehmen können. Es könnte also spannender werden, als es die Tabellensituation vermuten lässt.

SV Föhren – FC Bitburg (Sonntag, 10. Oktober, 14:30 Uhr)

Nach der verpassten Chance, sich letzte Woche zu Hause gegen Irsch mit dem eigentlich schon sicher geglaubten Sieg als Verfolger am SV Konz festzubeißen, treten die Clubber am Sonntag beim SV Föhren an. Letztere konnten am vergangenen Spieltag auch nur ein Unentschieden einfahren, welches von einem Heimsieg gegen die sicher noch etwas mit ihrer Enttäuschung kämpfenden Bitburger gefolgt werden soll.

SG Laufeld – SG Stadtkyll ( Sonntag, 10. Oktober, 14:30 Uhr)

Die Laufelder spielen schon heute auswärts gegen die SG Buchholz, bestreiten am Sonntag also auch das zweite Spiel innerhalb von vier Tagen. Mit dieser Tatsache im Hinterkopf wird die SG Stadtkyll sicher druckvoll aufspielen, um die heiß ersehnte Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren und sich als Verfolger festzukrallen. Mit dem Auswärtssieg gegen Lambertberg im Rücken dürften die Laufelder aber mit Sicherheit einiges dagegen stellen.

SG Irsch/Schoden/Ockfen – SG Großkampen (Sonntag, 10. Oktober, 14:30 Uhr)

Ein sicherlich hartes Spiel wird es auch für die „Kampfschweine“ aus Irsch, die am Sonntag die SG Großkampen empfangen. Die Eifeler werden nach dem souveränen Heimsieg gegen Osburg am vergangenen Wochenende sicherlich selbstbewusst aufspielen. Aufwind gegen den neun Ränge besser platzierten Gegner dürfte den Irschern aber die fulminante Aufholjagd aus dem Spiel gegen Bitburg vor einer Woche verschaffen, an deren Ende nach 3:0 Rückstand noch ein 3:3 Unentschieden stand, sowie die Chance, vor heimischen Publikum endlich den zweiten Heimsieg einzufahren.

Bildnachweis: Foto der Redaktion

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. c.weis sagt:

    warten wir es mal ab. Es könnte dem team zu der explosion verhelfen auf die wir alle warten. Generell hoffe ich daß das junge team die reaktion zeigt, die notwendig ist um den schalter in richtung tabellenspitze umzulegen. Glück auf jungs. Danach gönnt ihr euch ein bit:-)

  2. karaboulis sagt:

    auf gehts jungs. Bitburg muss einfach zu schlagen sein. Der alte conrad ist hoffentlich endlich wieder von beginn an dabei. Ob er das spiel wie letzte woche drehen kann? Bin ganz gespannt. Weiß jemand ob er nach seiner schultereckgelenkssprengung wieder komplett fit ist?

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln