Bezirksliga: Die Vorschau – Wird Konz als Spitzenreiter abgelöst?

In gleich fünf Partien liegen die Teams in der Tabelle sehr nahe beieinander. Am 13. Spieltag winkt für die SG Ockfen bei einem Sieg vielleicht sogar der Sprung runter von den Abstiegsrängen, Stadtkyll kratzt weiter an der Spitze.

SG Stadtkyll – SV Leiwen-Köwerich (Samstag, 16. Oktober, 18:00 Uhr)

Es ist schon ein Sieg, der am Samstagabend für die SG Stadtkyll gegen den SV Leiwen-Köwerich rausspringen sollte, will man zumindest Anschluss an die Spitze halten. Würde Konz dann verlieren, wäre sogar die Spitzenübernahme für Stadtkyll drin. Doch auch die Gäste aus Leiwen haben ähnliche Pläne, weilen sie doch mit nur drei Punkten Rückstand auf Platz vier. Dass sie zudem die momentane Siegesserie auch auswärts fortsetzen wollen, könnte für Stadtkyll der 12. Mann umso wichtiger machen. Angestoßen wird um 18:00 Uhr in Stadtkyll.

SG Wallenborn/N./O. – SG Irsch/Schoden/Ockfen (Samstag, 16. Oktober, 18:00 Uhr)

Beim direkten Tabellenkonkurrenten von der SG Wallenborn muss am Samstag die SG Ockfen antreten. Nur einen Zähler hinter den Gastgebern sind diese fest entschlossen, sich aus dem tiefen Keller der Bezirksliga zu verabschieden. Gegen die nicht besonders heimstarke SG könnte man Ockfen jetzt Mut machen, allerdings präsentieren sich die Mannen von der Saar bezüglich der Spielleistungen so wechselhaft, dass man sich zu einer Prognose besser nicht hinreißen lässt. Legt man allerdings den Kampfgeist aus Spielen wie auswärts gegen Bitburg an den Tag, könnte man den heiß ersehnten Dreier einfahren. Spannung ist auf jeden Fall garantiert, denn die SG Wallenborn wird bestimmt einiges daran setzen, die momentane Pleitenserie von vier Niederlagen in Folge zu beenden. Der Anpfiff erfolgt um 18:00 Uhr.

SV Konz – SV Lüxem (Sonntag, 17. Oktober, 14:30 Uhr)

Der SV Lüxem gastiert am Sonntag als das Team mit den zweitmeisten Remis beim Spitzenreiter SV Konz. Mit nur einer einzigen Auswärtsniederlage direkt zu Saisonstart kann man den Tabellenneunten durchaus als auswärtsstark bezeichnen. Aber gerade aufgrund der eigenen Heimstärke und natürlich auch angesichts der Tabellensituation, dazu noch nach dem 5-Tore-Sieg vom letzten Spieltag vor Selbstvertrauen strotzend, will der SV Konz weiter sein Revier am Platz an der Sonne behaupten. Konz gilt als Favorit, jedoch sind auch die schonmal auf die Nase gefallen. Der Anstoß zur Partie ist um 14:30 Uhr.

Weitere Begegnungen:

Sonntag, 17. Oktober, 14:30 Uhr

SG Großkampen – SV Föhren

FC Bitburg – SG Sauertal-Ralingen

SV Morbach II – SG Osburg

SG Lambertsberg – SVT Krettnach

SG Oberweis/Bettingen – SG Laufeld

SG Traben-Trarbach – SG Buchholz

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln