Bezirksliga: Dörbach beendet Föhrens Serie – Zusammenfassung

Der Tabellenführer hat seinen Remis-Fluch abgelegt. Dörbach durchbricht die Föhrener Erfolgsserie und Mehring greift oben an. 5vier liefert die Zusammenfassung des 16.Spieltags der Bezirksliga.

SG Wittlich – SG Oberweis 3:0 (2:0)

Fünf Unentschieden in den letzten sechs Spielen. Der Spitzenreiter aus Wittlich schien nicht mehr siegen zu können. Gegen Oberweis bewies die Mannschaft von Trainer Frank Meeth das Gegenteil. „Oberweis hat durchaus gut angefangen und eine halbe Stunde mitgehalten. In der zweiten Halbzeit haben wir dann aber gar nichts mehr zugelassen und so war es am Ende ein ungefährdeter Sieg“, bilanzierte Meeth, der lediglich die Torausbeute etwas bemängelte. Oleg Tintor (38.) und Christoph Kleifges (45.) sorgten für eine 2:0-Pausenführung. Der eingewechselte Ariel Podgorski erzielte kurz vor dem Ende der Partie das 3:0 (84.). Da einige Rivalen um den Aufstieg gleichzeitig patzten, hat Wittlich bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Osburg. „Wir können jetzt etwas entspannter auf die Tabelle gucken, wollen aber das Polster bis zur Winterpause noch ausbauen“, so Meeth.

SV Föhren – SV Dörbach 0:1 (0:0)

Der SV Dörbach mit Trainer Rudi Jung hat Föhrens Erfolgsserie beendet.

Die jüngste Föhrener Erfolgsserie (zehn Punkte aus vier Spielen) endete gegen Dörbach. Dabei hatte Föhrens Trainer Christian Esch noch vor dem Gegner gewarnt (siehe Vorschau). Nach einem couragierten Beginn übernahmen die Gäste das Kommando und hatten durch Swen Thimm und Benedikt Koller gute Möglichkeiten zur Führung. Im zweiten Durchgang hatte Föhren mehr vom Spiel, konnte aber auch kein Tor erzielen. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, setzte Dörbach einen letzten guten Angriff, den Swen Thimm zum umjubelten Siegtreffer nutzte. „Das war die Freude groß. So groß, dass ich schon Angst um Swen hatte, weil er von seinen Mitspielern begraben wurde“, erklärte Dörbachs Trainer Rudi Jung. Durch den Last-Minute-Sieg und zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen ist Dörbach bis auf den fünften Rang gestürmt. Jung weiß aber um die knappe Tabellensituation. „Das ist eine Momentaufnahme, die wir gerne mitnehmen. Aber die Mannschaften sind sehr eng zusammen. Mit einer Niederlage rutscht man wieder sehr weit ab“, so Jung.

SV Mehring II – SG Ruwertal 4:1 (2:1)

Die SG Ruwertal kassierte eine deutliche Niederlage in Mehring.

Mehring kommt kurz vor der Winterpause richtig in Fahrt und in großen Schritten der Tabellenspitze näher. Aus den letzten sechs Partien holte die Elf von Trainer Markus Kuhnen 14 Punkte. Gegen Ruwertal lief zunächst weiter alles nach Plan. Patrick Jäckels brachte Mehring früh in Führung (7.). „Danach haben wir es versäumt nachzulegen und ein bisschen die Ordnung verloren“, meinte Kuhnen. Dies nutzte Karsten Willems zum Ausgleich (23.). Christian Alt sorgte aber kurz vor der Halbzeitpause für die erneute Mehringer Führung (40.). „Die zweite Halbzeit haben wir klar dominiert und keine gegnerischen Torchancen mehr zugelassen“, resümierte Kuhnen. Lukas Müller (49.) und Simon Monzel (60.) sorgten mit ihren Treffern letztendlich für klare Verhältnisse. „Wenn man die Ergebnisse von diesem Wochenende sieht, ist in dieser Liga alles möglich. Wir wollen auf jeden Fall unsere letzten drei Spiele vor der Winterpause allesamt gewinnen“, erklärte ein hoch motivierter Markus Kuhnen.

Die weiteren Ergebnisse

SG Ralingen – SG Osburg 2:1 (zum ausführlichen Spielbericht)

SG Auw – SG Großkampen 0:1

SV Krettnach – SG Laufeld 1:4

SG Landscheid – SG Irsch 2:4

SG Zell – SV Leiwen 4:2

SV Konz SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln