Bezirksliga: Lüxem/Wittlich verkürzt am zwölften Spieltag – Übersicht

Von Thorsten Ströher

Am zwölften Spieltag der Bezirksliga West pirschte sich Konz weiter an die Tabellenspitze heran und schickte Laufeld mit 6:0 nach Hause. Dabei profitierten sie u.a. von der Nullnummer des Spitzenreiters Ellscheid in Osburg. Die SG Lüxem/Wittlich hatte beim 4:2 gegen Ahbach seine Probleme, noch viel schlimmer traf es aber den SV Krettnach. Die Tälchenelf von Erwin Berg musste sich überraschend  der SG Lambertsberg beugen und so den Kontakt zur Spitze wieder abreißen lassen. Die SG Schoden bewies erneut seine Heimstärke und schlug Föhren 2:0.

SV Konz steht vor goldenem Herbst

SV Konz – SG Laufeld 6:0

Konz in bestechender Form - wie in der Vorsaison wird Laufeld besiegt Foto: Anna Lena Grasmück

Das Team der Stunde aus der Saar-Mosel-Stadt eilt weiter von Sieg zu Sieg und schließt somit nach ganz oben auf. Laufeld hatte nicht den Hauch einer Chance, am Ende hieß es 0:6. Es war der fünfte Sieg in Folge für die Truppe von Trainer Patrick Zöllner, bei einem Torverhältnis von 21:4. Der SVK war von Beginn an präsent und ließ wenig Zweifel am Spielausgang. Hinten stand man sicher und nach vorne wurde streckenweise sehr gut kombiniert. Zufrieden zeigte sich Zöllner vor allem mit der guten Chancenverwertung. Das halbe Dutzend wurde gerecht auf beide Halbzeiten verteilt. Kevin Vehres stach dabei mit drei Treffern hervor (18./ 63. / 70.). Die weiteren Tore besorgten Matthias Götze (24. / 60.) sowie Michel Kupper-Stöß (40.).

SG Schoden – SV Föhren 2:0

Auf heimischem Platz ist stets Verlass auf die SG Schoden. Das bekam diesmal der SV Föhren vor prächtiger Kulisse von 300 Zuschauern zu spüren. In einem zerfahrenen und eher kampfbetonten Spiel brachte Steffen Hausen auf Vorlage von Manuel Schaller die Gastgeber in der 13. Minute in Führung. In der Folge gab es auf beiden Seiten Chancen, wobei man den Mannen von Peter Schuh doch schon einen Chancenüberschuss zugestehen muss. Trotz der vielen Gelegenheiten blieb es spannend und wie zuletzt gegen Ahbach dauerte es bis in die Schlussphase, um eine Entscheidung herbeizuführen. Tobias Wagner setzte in der Schlussminute wieder Steffen Hausen in Szene, der die Niederlage der ersatzgeschwächten Gäste besiegelte. Die SGS sammelte wichtige Punkte im Klassenkampf, darf aber in der „schiefen“ Tabelle  immerhin den sechsten Platz sein Eigen nennen. Der SV Föhren befindet sich nach der vierten Niederlage in Folge weiter im Abwärtsstrudel.

SV Krettnach – SG Lambertsberg 0:1

Erwin Berg kann nicht zufrieden sein, sein Team hinkt weiter hinterher

Die Truppe von Erwin Berg fehlt es weiterhin an Konstanz. Erneut musste man eine Niederlage einstecken und ließ daher zur Spitzengruppe abreißen. Das goldene Tor für die Eifelkicker erzielte Dennis Theis bereits kurz vor dem Seitenwechsel. Diese konnten sich durch sieben Zähler in den vergangenen drei Runden wieder in Reichweite der Nichtabstiegsplätze bugsieren.

SG Lüxem/Wittlich – TuS Ahbach 4:2

Gegen den Aufsteiger  und Tabellenvorletzten TuS Ahbach zogen die Kreisstädter den Kopf noch einmal aus der Schlinge. Christoph Kleifges hatte den Favoriten zunächst nach 20 Minuten in Führung gebracht. Doch danach drehten Nicolas Clausen und David Kaster den Spieß für Ahbach um, sodass es zur Halbzeit überraschend 1:2 aus Sicht der Gastgeber lautete. Doch ein Doppelschlag von Torjäger  Sascha Fuhr (55./61.) brachte die erneute Wende in der turbulenten Partie. Sven Kohlei sicherte schließlich den standesgemäßen Sieg. Lüxem/Wittlich bleibt damit erster Verfolger der SG Ellscheid, Ahbach verharrt weiter auf seinen mageren sechs Pünktchen.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

SV Dörbach – SG Ralingen 1:2
SV Mehring II – SG Zell/Bullay/Alf 3:0
SG Osburg – SG Ellscheid 0:0
SV Leiwen-Köwerich – FC Bitburg 3:1
SV Niederemmel – SG Großkampen 0:5

Spielfrei : SV Morbach II

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Gerd sagt:

    Hallo 5vier.de,

    die Torschützen + Reihenfolge beim Spiel Konz-Laufeld sind falsch.

    Gruß
    Gerd

    1:0 Kevin Vehres (18.)
    2:0 Matthias Götze (24.)
    3:0 Michel Kupper-Stöß (40.)
    4:0 Matthias Götze (60.)
    5:0, 6:0 Vehres (63./70.)

    Anm.d.Red.: Danke für den Hinweis!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln