Bezirksliga: Eines Meisters würdig! Sieg für Ellscheid

Von Stephen Weber

Am Sonntag wurde die Föhrener Festung gestürmt. Nach zuletzt nur einer Niederlage in neun Heimspielen wurde der SV Föhren am Sonntag im Topspiel der Bezirksliga-West von der SG Ellscheid mit 3:0 (2:0) überrannt. 5vier.de war live vor Ort.

Das letzte Einlaufen in Föhren für diese Saison (Foto: Stephen Weber)

Von einem eventuellen Meisterkater merkte man bei den Ellscheidern nichts. Die Gäste aus der Vulkaneifel ließen von Anpfiff an keinen Zweifel daran, wer der Chef auf dem Grün ist. Vor rund 80 Zuschauer agierte der designierte Meister und Aufsteiger souverän und sorgte bereits in der 7. Minute für die frühe Führung. Einen Eckball von rechts köpfte der Tabellenführer, dessen Spieler allesamt sträflich frei im Sechzehner der Föhrener auf den Abschluss lauerten, an die Latte. Beim anschließenden Abpraller reagierte Abwehrspieler Markus Schmitz am schnellsten und nickte den Ball mühelos zum 1:0 über die Linie.

Alexander Klas brachte Schwung über die rechte Seite (Foto: Stephen Weber)

Ein nie gefährdeter Sieg

Und auch im Anschluss war es die Spielgemeinschaft, die das Spieltempo bestimmte. Im Stile eines wahren Meisters traten sie ruhig, abgeklärt und randvoll mit Selbstvertrauen ihr weiteres Meisterstück an. Föhren kämpfte zwar, vergaß dabei aber zu oft das Fußball spielen. In der 15. Minute wurden sie dafür erneut vom Ellscheid-Express abgestraft. Dominic Sausen bekam den Ball im Mittelfeld, passte spielintelligent weiter auf Michael Schäfer, der mit einem erstklassigen Dribbling in den Föhrener Strafraum eindrang. Mit viel Übersicht bediente er schließlich Goalgetter Sebastian Hilgers, der erneut seine gute Trefferquote unter Beweis stellte und zum 2:0 abschloss.

Die Ellscheider konnten nach der komfortablen Führung etwas Tempo aus dem Spiel nehmen, blieben aber weiterhin bissig in den Zweikämpfen und ließen keine Föhrener Spielkultur aufkommen. Lediglich in der 27. Minute entstand auf Seiten der Gastgeber so etwas wie Torgefahr, als Schlussmann Maik Drinda bei einem Fernschuss von Carsten Lambrecht erst im Nachfassen den Ball sicher unter sich begraben konnte.

So blieb es beim 0:2 aus Sicht der Platzhirsche. Die Spielgemeinschaft hatte noch kurz vor dem Pausenpfiff durch David Trumm eine Kopfballgelegenheit, deren Erfolg der alumine Torpfosten verhinderte (37.) sowie unmittelbar im Anschluss einen Konter, bei dem Sausens aussichtsreicher Schuss zu einer Ecke abgefälscht wurde (43.).

Ellscheid war heute eine Hausnummer zu groß (Foto: Stephen Weber)

Blitz und Donner in der zweiten Halbzeit

Wohl nicht nur in der Föhrener Kabine gab es ein Donnerwetter. Auch das sonnige Maiwetter veränderte sein Gesicht, sodass die zweite Halbzeit bei Gewitter und lauwarmem Regen stattfand. Die Hausherren versuchten, sich nicht unter Wert zu verkaufen und begannen stürmisch auf den Anschlusstreffer zu drängen. Doch vergebens. Ellscheid erstickte jeglichen Versuch des konstruktiven Spielaufbaus und drückte seinerseits auf weitere Tore. Sausen vergab in der 56. Minute erneut eine Möglichkeit, als er nach einer Flanke von Jan Fritz frei zum Kopfball kam, aber nicht genügend Druck hinter die Kugel brachte.

Erst in der 69. Minute fiel dann das kuriose 3:0. Eine lange Bogenflanke aus dem Mittelfeld flog in Richtung Schlussmann David Kees, der nicht energisch genug dem Leder entgegen ging, sodass der spitzfindige Hilgers ihm mit dem Kopf zu vor kam und seinen 29. Saisontreffer markierte. Ärgerlich für Kees, der nur wenige Minuten zuvor einen Bilderbuchkonter gegen Hilgers noch entschärfte.

Nur ein einziges Mal blitzte die wahre Klasse der Föhrener auf, als sich Stefan Wagner in der 76. Minute über rechts durchbiss und mustergültig auf Thomas Wagner ablegte. Dessen Schuss aus 12 Meter verfehlte das Ellscheider Gehäuse jedoch knapp. Es blieb beim verdienten 3:0 für Ellscheid, die damit seit der Winterpause ohne Niederlage sind und zum wiederholten Male bewiesen haben, dass sie den stärksten Kader in der Bezirksliga stellen.

Statistik

SV Föhren (Trainer: Christian Esch)
Kees – S. Wagner, A. Wagner, Müller, Schneider – Barthen, Hayer, T. Wagner, Weber – Lambrecht (80. Haubrich), Weyer (68. Heinz)

 SG Ellscheid (Trainer: Jörg Stölben, Uwe Schüller)
Drinda – Weirich, Fritz, Klas, Schmitz – Ludwig, Trumm, Schäfer, Hilgers, Blank – Sausen (62. Gräfen)

Tore:
0:1 Markus Schmitz (7.)
0:2 Sebastian Hilgers (15.)
0:3 Sebastian Hilgers (69.)

Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Christian Walter (Thomm)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln