Bezirksliga: Föhren setzt Erfolgsserie fort

Der SV Föhren hat eine höhepunktarme Partie gegen die SG Ruwertal mit 2:0 (0:0) gewonnen. Ein Doppelpack von Nicola Weyer sorgte für den vierten Sieg in den letzten fünf Partien.

SV Föhren gegen SG Ruwertal

Das Spiel begann zunächst abwechslungsreich mit jeweils einer Möglichkeit auf beiden Seiten. Nach nur zwei Minuten spielte Föhrens Thomas Wagner einen schönen Pass durch die Gasse auf Carsten Lambrecht, der den Ruwertaler Schlussmann Jens Ewald umdribbelte. Der Winkel war aber zu spitz und der Ball ging nur ans Außennetz (2.). Die Gäste hatten ihrerseits nach zehn Minuten die erste Chance. Torsten Jäckels setzte sich auf der rechten Seite gegen drei Föhrener durch, flankte in die Mitte, wo Maximilian Herres den Kopfball allerdings nicht kontrollieren konnte (10.). In der Folge verflachte die Partie. Ruwertal hatte mehr Spielanteile, häufige Fehlpässe im Spielaufbau sorgten aber dafür, dass Chancen Mangelware blieben.

Die Gäste hatten ihre beste Phase um die 30.Spielminute als man mehrere Föhrener Abwehrschnitzer eigentlich zur Führung ausnutzen musste. Zunächst ließ Torwart David Kees einen Einwurf fallen. Den Schuss von Martin Flesch entschärfte Christian Esch auf der Linie (30.). Nur zwei Minuten später war Martin Flesch zu eigensinnig, als er frei in Richtung Tor lief und einen besser postierten Mitspieler übersah (32.). Nach einem Stockfehler von Stephan Schneider liefen erneut zwei Ruwertaler auf das Föhrener Tor zu. Nach Pass von Nikola Wagner war der Schuss von Karsten Willems aber zu unplatziert (34.). So ging es mit dem 0:0 in die Pause.SV Föhren gegen SG Ruwertal

Auch in der zweiten Halbzeit gab es eine Menge Leerlauf. Erst in der 61.Minute kam es zur ersten kleinen Möglichkeit. Der Kopfball von Föhrens Axel Meyer war aber letztlich ungefährlich (61.). Als sich die Zuschauer so langsam auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatten, schlug Nicola Weyer gleich doppelt zu. Die schönste Kombination des Spiels über Stefan Wagner und Axel Meyer schloss Weyer zur Führung ab (72.). Nur vier Minuten später setzte Maximilian Heinz einen Lauf auf der linken Seite an und flankte mustergültig auf Weyer, der sein zweites Tor markierte (76.). Ruwertal wusste auf den Doppelschlag keine Antwort mehr. Lediglich Karsten Willems war nah am Anschlusstreffer. Sein Schuss landete aber an der Latte (82.). „Ruwertal hatte mehr Ballbesitz. Aber wir haben unsere Konterstärke zu zwei schönen Toren genutzt. Es war ein enges Spiel, aber wenn man in so einer Partie zwei Tore macht, dann ist der Sieg auch nicht unverdient“, bilanzierte Föhrens Trainer Christian Esch. Föhren schwimmt damit weiter auf der Erfolgswelle. Durch den vierten Sieg in den letzten fünf Spielen ist man im Tabellenmittelfeld angekommen. „Wir haben uns diesen Lauf brutal erarbeitet. Als es nicht lief, haben wir in aller Ruhe analysiert und hart trainiert“, sagte Esch.SV Föhren gegen SG Ruwertal

Nur zwei Punkte vor Föhren befindet sich jetzt die SG Ruwertal. „Wir haben in der ersten Halbzeit unsere Chancen nicht genutzt. Vom Spielaufbau waren wir 70 Minuten klar die bessere Mannschaft. Durch individuelle Abwehrfehler gehen wir hier mit 0:2 als Verlierer vom Platz und man versteht nicht so ganz, warum das der Fall ist“, fasste Ruwertals Trainer Jan Stoffels die Partie zusammen.

STATISTIK

SV Föhren (Trainer: Christian Esch)

David Kees – Nicolas Hayer, Stefan Wagner, Christian Esch, Stephan Schneider – Carsten Lambrecht (68.Maximilian Heinz), Markus Barthen, Thomas Wagner, Andreas Wagner, Nicola Weyer (83.Christian Enders) – Axel Meyer (90.Christopher Haubrich)

SG Ruwertal (Trainer: Jan Stoffels)

Jens Ewald – Marc Schmitt, Maurice Kress, Torsten Jäckels, Florian Heck – Felix Ewald, Maximilian Herres, Martin Flesch, Mario Lentes (80.Max Tyrell) – Nikola Wagner, Karsten Willems

Tore:

1:0 Nicola Weyer (72.)

2:0 Nicola Weyer (76.)

Schiedsrichter: Sebastian Buchmann (Taben-Rodt)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln