Bezirksliga: Für alle etwas dabei – Die Bezirksliga-Vorschau

Ob Spitzenspiele (SG Ellscheid – SG Schoden und SV Krettnach – SV Mehring II), Kellerduelle (SG Zell-Bullay/Alf – SV Niederemmel) oder Überraschungsmannschaften unter sich (SV Föhren – SV Dörbach): Der Spieltag hat für jeden Geschmack etwas parat und garantiert spannende Duelle. 5vier.de liefert den Überblick zum 27. Spieltag der Bezirksliga-West.

Spitzenreiter SG Ellscheid. Foto: Stephen Weber

Vor dem Spiel schon zuversichtlich: Die SG Ellscheid. Foto: Stephen Weber

Die Spiele am Samstag

SV Krettnach – SV Mehring II, 16.30 Uhr

Der SV Krettnach empfängt in Niedermennig als Tabellensiebter den Dritten der Liga, den SV Mehring II. Für beide Vereine geht es nicht mehr um viel, denn das Meisterschaftsrennen wird in einem Zweikampf zwischen der SG Ellscheid und der SG Lüxem/Wittlich entschieden. So hat das Ringen um Platz drei zwischen vier bis fünf Teams im Verfolgerfeld begonnen, wobei der SV Mehring II mit 46 Punkten die mit Abstand besten Karten hat. Das Hinspiel endete 2:1 für die Zwote, was ein zusätzlichen Ansporn für die Krettnacher um Coach Erwin Berg darstellen sollte – da man sicher ungern sechs Punkte gegen einen Aufsteiger in einer Saison liegen lässt.

SG Osburg – SG Lüxem/Wittlich, 18.00 Uhr

Das Meisterschaftsduell wird in den Partien gegen die „Kleinen“ entschieden. Der Tabellenzweite SG Lüxem/Wittlich muss zu einer unangenehmen Aufgabe zur SG Osburg reisen. Der Aufstiegskandidat holte lediglich vier Punkte an den vergangenen drei Spielen, weshalb sie von der SG Ellscheid von Tabellenplatz eins verdrängt wurden. Ab jetzt muss man jede Begegnung wie ein Endspiel angehen, um nicht vom direkten Konkurrenten frühzeitig distanziert zu werden. Die SG Osburg hingegen bewegt sich zwischen Himmel und Hölle – mal liefern sie berauschende Partien ab, wie zuletzt beim 5:4-Erfolg über Morbach II, mal sind sie völlig von der Rolle und werden mit 1:4 gegen die SG Schoden wieder nach Hause geschickt. Am Samstag wird sich zeigen, ob sie im Meisterschaftsduell das Zünglein an der Waage sein können.

SV Föhren – SV Dörbach, 18.00 Uhr

Wieder in der Erfolgsspur: SV Dörbach Coach Rudi Jung

7:1 deklassierte der SV Föhren die SG Lambertsberg unter der Woche und hofft am Wochenende an diese tadellose Leistung anknüpfen zu können. Auf dem heimischen Rasenplatz empfängt man den SV Dörbach, der mit neun Punkten aus den vergangenen drei Begegnungen im Jahr 2012 noch eine weiße Weste trägt. Durch diese Mini-Erfolgsserie hat man die bedrohliche Abstiegsregionen hinter sich gelassen und kann entspannter dem Alltagsgeschäft nachgehen. Das Hinspiel endete vor einem halben Jahr mit 3:1 für Dörbach – Dieses Wochenende wird es sicherlich eine engere Kiste werden.

Die Spiele am Sonntag

SG Ellscheid – SG Schoden, 14.30 Uhr

Das Spitzenspiel findet zwischen der SG Ellscheid und der SG Schoden auf der Sportanlage in Strohn statt. Tabellenführer gegen Überraschungsmannschaft – der Erste gegen den Vierten. Die Gäste feierten überzeugende Siege in den vergangenen zwei Partien, als man sowohl mit dem SV Krettnach als auch mit dem SV Mehring IIzwei Großkaliber der Liga souverän bezwang. Ein vierter Tabellenrang ist die Belohnung für den erfolgreichen Fußball der letzten Wochen. Auch die SG Ellscheid kann sich zur Zeit nicht über mangelnden Erfolg beklagen. Platz eins und zwei Spiele weniger als der Tabellenzweite sprechen eine eindeutige Sprache. Zu dominant trat die Elf an den vergangenen Spieltagen auf, um die Favoritenrolle auf den Meistertitel von sich zu weisen. Beide Vereine zählen zu den Torfabriken der Liga, weshalb ein hoher Unterhaltungswert am Sonntag garantiert ist.

Der SV Konz. Foto: Stephen Weber

Der SV Konz. Foto: Stephen Weber

FC Bitburg – SV Konz, 14.30 Uhr

Der FC Bitburg versucht sich weiter aus dem Tabellenkeller zu spielen. Am vorigen Wochenende konnte man mit einem 1:0 gegen den SV Morbach II den zweiten Sieg in Folge feiern – Ein Gefühl, das viele in der Eifel schon gar nicht mehr kannten. Mit 27 Punkten hat man inzwischen vier Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Das ist zu wenig, um sich entspannt zurückzulehnen und so heißt es: Volle Offensive gegen den SV Konz. Der hat auch so seine Probleme im Jahr 2012. Kein Sieg bisher, viele Verletzungen und Rotsperren haben den Spielfluss der Konzer etwas durcheinandergebracht. Als Folge dieses Formtiefs hat man seinen vierten Tabellenplatz an die SG Schoden verloren und droht weiter abzurutschen. So spürt man mit 39 Punkten den Atem der SG Ralingen und des SV Krettnachs bereits im Nacken. Ein Sieg gegen Bitburg ist daher Pflicht für die Jungs von Trainer Patrick Zöllner.

SG Zell-Bullay/Alf – SV Niederemmel, 14.30 Uhr

Die SG Zell-Bullay/Alf lädt zum Kellerduell. Beide Vereine haben so etwas wie Erfolgsserien gestartet. Die SG konnte sieben Punkte aus vier Spielen entführen und hat somit wieder Hoffnungen geschürt im Wettstreit um den Klassenerhalt. Mit 23 Punkten auf der Habenseite trennen sie nur noch vier Zähler bis zum rettenden Ufer. Ein Sieg gegen den Tabellenletzten ist daher Pflicht. Der SV Niederemmel hat jedoch selbst seit zwei Partien nicht mehr verloren und besitzt rechnerisch, trotz gerade mal 14 Punkten auf dem Konto, noch eine Minimalchance auf den Klassenerhalt. Mit einem Sieg am Wochenende würde die Quote um einiges steigen.

Die weiteren Spiele

SG Lambertsberg – SV Leiwen-Köwerich (So, 14.30 Uhr)
SG Laufeld – SG Ralingen (So, 14.30 Uhr)
TuS Ahbach – SV Morbach II (So, 14.30 Uhr)

SG Großkampen SPIELFREI

Mittwoch, 21.03.2012 – Verlegte Spiele außerhalb des Spieltags

SG Laufeld – SG Lambertsberg, 20.00 Uhr

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln