Bezirksliga: Fußball satt ein ganzes Wochenende – Vorschau

Ungewohntes Bild in der Bezirksliga West: Anders als bisher in der laufenden Saison muss der 24. Spieltag über das komplette Wochenende verteilt werden. Grund dafür sind die für nächste Woche Mittwoch terminierten Nachholspiele, die witterungsbedingt Ende des vergangenen Jahres ausfallen mussten. Deswegen startet der 24. Spieltag bereits am Freitag mit dem Spiel SV Lüxem gegen FC Bitburg. Fünf weitere Partien finden samstags statt, die restlichen vier wie gewohnt am frühen Sonntagnachmittag. 5vier.de liefert den Überblick.

Wer wird an diesem Wochenende in der Bezirksliga jubeln dürfen? Foto: Anna Lena Bauer

SV Lüxem – FC Bitburg (Freitag, 25. Februar, 20 Uhr)

Bereits zwei Wochen ist der erste Rückrundespiel der Bezirksliga bereits Geschichte, doch für den FC Bitburg wird dieser wohl in böser Erinnerung bleiben. Denn die Mannschaft von Trainer Herbert Herres unterlag in letzter Minute beim Tabellenschlusslicht SG Baustert mit 1:2 und musste sich einige hämische Kommentare gefallen lassen. Auch im Rheinlandpokal kamen die Bierstädter noch nicht wirklich ins Rollen, gegen Ost-Bezirksligist Herforst reichte es zu einem hauchdünnen 7:6-Sieg im Elfmeterschießen.

Und leichter wird wohl auch das kommende Spiel nicht werden. Denn in Lüxem trifft der FCB auf ein Team des erweiterten Favoritenkreises der Bezirksliga. Nach einem guten Rückrundenstart und einer soliden ersten Saisonhälfte hat der Gastgeber mittlerweile nur noch vier Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Stadtkyll.

SG Lambertsberg – SV Konz (Samstag, 26. Februar, 15 Uhr)
Abstiegkandidat gegen Spitzenkandidat, so könnte man das Duell der SG Lambertsberg, aktuell 16. der Tabelle, gegen den Fünften SV Konz auch bezeichnen. Nach dem klaren 4:1-Heimsieg gegen die SG Osburg am vergangenen Wochenende scheint die Mini-Krise in Konz vorerst beendet, nach dem Dreier arbeitete sich das Team von Patrick Zöllner erneut bis auf sechs Zähler an die Tabellenspitze heran und belegt mit Platz fünf darüber hinaus einen der vor Saisonbeginn angestrebten Spitzenplätze. Die SG Lambertsberg konnte vergangenen Sonntag beim 1:1 in Morbach einen Punkt entführen und muss weiter kräftig selbige sammeln, um nicht in die Abstiegszone zu rutschen.

SV Krettnach – SV Föhren (Samstag, 26. Februar, 15 Uhr)

Auf ein packendes Fußballspiel dürfen sich die Zuschauer im Tälchen in Krettnach gefasst machen. Denn am Samstag trifft der heimische Sportverein auf den SV Föhren. Mit sage und schreibe 5:4 siegte Föhren am vergangenen Sonntag gegen den SV Leiwen-Köwerich im 5vier.de-Livespiel und begeisterte dabei die Zuschauer mit einem packenden Offensivfußball. Doch dabei sollte man die Defensive nicht außer Acht lassen, denn sonst droht in Krettnach eine Abreibung. Denn die Mannschaft von Trainer Erwin Berg hat mit 56 Treffern die bisher meisten der Bezirksliga erzielt. Auch am letzten Spieltag waren es erneut drei Tore, doch beim 3:3-Unentschieden in Ockfen reichte sogar das nicht aus. Doch am Samstag will Krettnach unbedingt drei Punkte, denn dann winkt die Tabellenspitze, sollte Spitzenreiter SG Stadtkyll beim SV Morbach II nicht über ein Unentschieden hinauskommen.

SG Osburg – SG Ockfen (Samstag, 26. Februar, 16.30 Uhr)

Duell zweier Spielgemeinschaften am Samstag in Osburg, wenn sich die heimische SG Osburg und die SG Ockfen zum tabellarischen Nachbarschaftsduell treffen. Doch auch bei einem Auswärtssieg der Schuh-Elf würde sich an der Konstellation im Klassement nichts verändern, Ockfen könnte lediglich bis auf einen Zähler an Osburg heranrücken und die klaffende Lücke zwischen den Rängen zehn und elf kitten. Am letzten Spieltag überzeugte die SG Ockfen beim 3:3-Unentschieden gegen Krettnach, Osburg unterlag klar beim SV Konz.

SV Leiwen-Köwerich – SG Ralingen (Sonntag, 27. Februar, 14.30 Uhr)

Zur Bezirksliga-üblichen Zeit am Sonntagnachmittag kommt es in Leiwen zum Aufeinandertreffen des SV Leiwen-Köwerich und der SG Ralingen. Leiwen musste nach einem furiosen Hinrundenendspurt zu Beginn der zweiten Saisonhälfte etwas abreißen lassen, sechs Punkte beträgt der Rückstand nach ganz oben aktuell. Am letzten Sonntag unterlagen die Gastgeber dem SV Föhren mit 4:5. Nur ein Pünktchen mehr Rückstand auf den Platz an der Sonne hat derzeit die SG Ralingen, die sich am vergangenen Spieltag mit 3:0 souverän gegen Laufeld behaupten konnte. Der Ausgang dieser Partie wird also entscheiden, welcher der beiden Verfolger weiterhin Ambitionen nach oben haben darf und wer weiter abreißen lässt. Ein ist sicher: Ein Unentschieden wird keiner Mannschaft nutzen.

Die weiteren Spiele:

SG Stadtkyll – SV Morbach II
SG Laufeld – SG Buchholz
SV Sirzenich – SV Traben-Trarbach
SG Baustert – SG Wallenborn

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln