Irsch siegt mit 3:2 in Ruwertal – Dörbach kassiert spätes 1:1

In der Fußball-Bezirksliga standen am Mittwoch zwei Nachholspiele auf dem Programm. Die SG Irsch setzte sich dank Torjäger Lukas Kramp durch den 3:2-Erfolg in Ruwertal etwas von den Abstiegsplätzen ab. Der SV Dörbach war in Großkampen schon auf der Siegerstraße und musste sich nach einem Gegentreffer in der 89. Minute doch mit einem 1:1 begnügen.

Torjäger Lukas Kramp traf doppelt für Irsch. Foto: Anna Lena Grasmück

SG Ruwertal – SG Irsch 2:3 (1:2)

Mit der SG Ruwertal und der SG Irsch trafen zwei Vereine mit einer ähnlichen Philosophie aufeinander. Beide Trainer setzen verstärkt auf den eigenen Nachwuchs. Aufgrund von Verletzungssorgen baute Jan Stoffels auf drei A-Jugendliche in der Startformation. Mit seinen junge Schützlingen war der Trainer der Heimelf so zufrieden. Das schwache Zweikampfverhalten des gesamten Teams in der ersten Halbzeit war für ihn aber ausschlaggebend für die 2:3-Niederlage, durch Irsch etwas Abstand von den Kellerregionen gewann.

„Wir haben im ersten Durchgang viele Fehler im Abwehrspiel gehabt. Im gruppen- und individualtaktischen Bereich war ich mit der Leistung nicht zufrieden“, befand Stoffels, der mit Ruwertal vorläufig auf den neunten Platz abgerutscht ist. Zwar legten die Platzherren durch Nikola Wagner früh vor (6.). Doch ein Elfmeter, bei dem Lukas Kramp im Strafraum gefoult wurde, brachte die schnelle Wende. Der Torjäger trat höchstpersönlich an und verwandelte zum 1:1 (9.). Das sorgte für frischen Schwung bei Irsch, das zuvor mit 0:5 in Krettnach unterlegen war. Alexander Reinsbach scheiterte nach einer feinen Kombination mit Kramp an der Latte, Jörg „Burschi“ Schu traf wenig später zum 1:2. Der Routinier verwertete einen Freistoß von Michael Bart zur Gästeführung (29.). Kramp, Reinsbach und Bart vergaben mit weiteren Möglichkeiten noch den dritten Streich.

Ruwertal bäumte sich nach der Pause aber auf. „Sie haben ganz ordentlich gedrängt. Wir können uns bei unserem Torwart Michael Settinger bedanken, der eine überragende Leistung gezeigt hat“, lobte Peter Schuh, der Trainer der SG Irsch. Settinger war zur Stelle, als Nikola Wagner mehrfach die Gelegenheit zum Ausgleich hatte. Dazu durfte der Torwart jubeln, als Kramp einen Konter nach einem Pass von Steffen Hausen zum 1:3 abschloss (55.). „Das war für uns ein unglücklicher Zeitpunkt“, monierte Stoffels. Aufgeben kam aber nicht in Frage, zumal Elfmeter-König Karsten Willems vom Punkt aus verkürzen konnte (84.). Danach brachte der eingewechselte Angreifer Max Tyrell die Ordnung von Irsch noch durcheinander. „Unter dem Strich war der Sieg aber nicht unverdient“, freute sich Schuh über einen wichtigen Dreier. Am Wochenende erwartet seine Mannschaft nun Tabellenführer SG Wittlich zum Heimspiel (Samstag, 17 Uhr). Die SG Ruwertal trifft auf die SG Zell (Sonntag, 14.30 Uhr).

SG Großkampen – SV Dörbach 1:1 (0:0)

Der SV Dörbach war bei der SG Großkampen auf dem Weg zu einem wichtigen Sieg für den Klassenerhalt. Bis zur 89. Minute schien der Treffer von Sascha Kohr auszureichen, um drei Zähler zu entführen. Dann schlugen die Platzherren durch Dennis Theis aber zu und kamen zum späten 1:1. In der Tabelle verpasste Dörbach (Platz 12, 32 Punkte) es damit, Boden auf Großkampen (Platz 14, 30 Punkte) gut zu machen, das zudem noch drei Nachholspiele in der Hinterhand hat.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln