Bezirksliga: Kantersiege und Turbulenzen an Spieltag 4

Spieltag Nummer vier in der Bezirksliga West ist beendet. Der SV Dörbach erkämpfte sich gegen Ellscheid den ersten Punkt der neuen Saison, Leiwen-Köwerich kam in Konz zu einem 5:1-Kantersieg. Spitzenreiter Lüxem/Wittlich stolperte bei der SG Schoden und verlor 1:2, Krettnach scheint den Rhythmus gefunden zu haben und siegte in Niederemmel 2:0. Die turbulenteste Partie fand in Laufeld statt, wo die heimische SG gegen Föhren 3:4 unterlag. (am)

Nach einigen Problemen zu Saisonbeginn scheint der Motor des SV Krettnach mittlerweile zu laufen.
Nach einigen Problemen zu Saisonbeginn scheint der Motor des SV Krettnach mittlerweile zu laufen.

SV Konz – SV Leiwen-Köwerich 1:5 (1:2)

Heftige Heimniederlage für den SV Konz. Bereits am Freitagabend unterlag die Mannschaft von Trainer Patrick Zöllner vor heimischem Publikum gegen den SV Leiwen-Köwerich mit 1:5 und verpasste es dabei,nach einer frühen Führung drei Punkte in Konz zu behalten. Bereits nach zwei Minuten brachten Jan Wrobel die Hausherren mit 1:0 in Führung. Doch Leiwen-Köwerich kam nach einer halben Stunde mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten zurück ins Spiel: Zuerst egalisierte Nico Toppmöller die Führung der Gastgeber, ehe Michael Scholtes auf die Führung erzielte. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Christopher Monzel bereits auf 3:1 für die Gäste (49.), nach 57 Minuten erzielte Timo Toppmöller das 4:1. Den Schlussstrich unter diese einseitige Partie setzte Daniel Alsina Fonts nach 62 Minuten per Foulelfmeter. Durch diesen Kantersieg kletterte Leiwen-Köwerich in der Tabelle am SV Konz vorbei, beide Mannschaften stehen nach vier Spieltagen mit zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle. Bereits am kommenden Mittwoch geht es für den SV Konz weiter, dann trifft die Mannschaft im vorgezogenen Spiel des fünften Spieltages zu Hause auf den mittlerweile in Fahrt gekommenen SV Krettnach.

SV Dörbach – SG Ellscheid 1:1 (0:1)

Nur 100 Zuschauer kamen am Samstagnachmittag ins Dörbacher Stadion am Waldrand, um das erste Unentschieden und damit den allerersten Punktgewinn des heimischem SV Dörbach in der neuen Saison der Bezirksliga West zu begutachten. Im Duell der Absteiger aus der Rheinlandliga gegen die SG Ellscheid reichte es für die Mannschaft von Trainer Rudi Jung zu einem 1:1-Unentschieden, nach der 1:5-Klatsche unter der Woche gegen den SV Krettnach schien der Coach die richtigen Worte an seine Mannschaft gerichtet zu haben. Doch bis zur Halbzeit sah es für die Salmtal-Elf erneut nach einem Rückschlag und damit nach Niederlage Nummer vier im vierten Spiel aus. Denn bereits nach sechs Spielminuten erzielte Michael Schäfer die 1:0-Führung für die SG Ellscheid. Doch Dörbach zeigte vor allem in der zweiten Hälfte Moral und kam nach 72 Minuten durch Nico Schneid zum 1:1-Ausgleich.

SG Schoden – SG Lüxem/Wittlich 2:1 (1:0)

Der Tabellenführer verliert sein Auswärtsspiel, nicht jedoch den Platz an der Sonne. Mit 1:2 unterlag die neu formierte Spielgemeinschaft SG Lüxem/Wittlich bei der SG Schoden/Ockfen/Irsch, doch dank des vorhandenen Vorsprungs bleibt die Tabellenführung mit neun Punkten aus aktuell vier Spielen erhalten. Für die heimische SG Schoden dürfte der 2:1-Sieg gegen den Spitzenreiter eine erneute Bestätigung des „Jugendstils“ von Trainer Peter Schuh sein, der mit seiner Mannschaft bisher sechs Punkte erspielen konnte und anders als in der vergangenen Saison derzeit im Mittelfeld statt in den Abstiegsregionen zu finden ist. Gegen die SG Lüxem/Wittlich profitierten die Gastgeber gleich von zwei Strafstoßtoren, die Schiedsrichter Alexander Rauschen den Gastgeber zusprach. Den ersten verwandelte Trainer-Sohn Kevin Schuh nach 30 Minuten zur 1:0-Halbzeitführung, ehe Lukas Kramp kurz nach der Halbzeit den zweiten Elfmeter zum 2:0 versenkte (52.). Zwar konnte Christoph Kleifges für die Gäste noch auf 1:2 verkürzen (81.), doch bis zum Schlusspfiff reichte es nicht mehr zum Ausgleichstreffer.

SG Laufeld – SV Föhren 3:4 (1:1)

Turbulente Partie vor 130 Zuschauern in Niederöfflingen. Mit 4:3 setzte sich nach 90 hochdramatischen Minuten der SV Föhren verdiente bei der SG Laufeld durch. Schon nach neun Minuten eröffnete Thomas Wagner mit dem 1:0 für die Gäste, die ohne ihre Stammkraft Jochen Conrad auskommen mussten, den Torreigen an diesem spannenden Sonntagnachmittag. Doch nur zwei Minuten später schlug Duwaine Nahlen zurück und erzielte den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann turbulent: Bereits nach 48 Minuten erzielte Lukas Reffke die Führung für die Hausherren, doch wieder einmal nur sechs Minuten später erzielte Stefan Wagner vom Elfmeterpunkt aus nach einem Foul an Simon Monzel den 2:2-Ausgleich. Zehn Minuten später ging Föhren dann durch einen satten Schuss von Thomas Wagner mit 3:2 in Front. Als Serdar Kahyaoglu in der 65. Minute wegen eines Foulspiels die rote Karte erhielt, konnte Föhren noch offensiver agieren. Logische Konsequenz war das 4:2 durch Simon Monzel. Mit dem Schlusspfiff verkürzte Andreas Weins zwar noch per Elfmeter auf 3:4, doch es blieb beim Föhrener Auswärtserfolg.

SV Niederemmel – SV Krettnach 0:2 (0:1)

Der SV Krettnach scheint immer besser in Fahrt zu kommen. Nach dem 5:1-Kantersieg unter der Woche gegen den SV Dörbach siegte die Mannschaft von Trainer Erwin Berg bei Aufsteiger Niederemmel 2:0 und konnte sich durch diesen Sieg bereits auf Rang drei der Tabelle vorarbeiten. Für die Kicker aus dem Tälchen erzielte David Rinnenburger nach einen wunderbaren Sololauf durch die Abwehrreihen der Gastgeber die 1:0-Führung. Dass diese bis zum Halbzeitpfiff vor 150 Zuschauern aus dem Piesporter Kunstrasenplatz nicht noch höher ausfiel, lag vor allem an der mangelnden Chancenverwertung der Berg-Elf. Denn der Aufsteiger aus Niederemmel zeigte vor allem in Halbzeit eins zu wenig Engagement, um ernsthaft für Torgefahr sorgen zu können. Nach 50 Minuten hätte es nach einem Foulspiel von Kevin Flesch im eigenen Strafraum jedoch schnell Unentschieden stehen können, doch Stefan Kranz donnerte den fälligen Strafstoß über das Tor von René Gerhards. In der 63. Minute sorgte Jürgen Clemens nach gutem Zuspiel von Nicolas Hubo für die 2:0-Führung der Krettnacher und damit für die Vorentscheidung. Bereits am kommenden Mittwoch geht es für die Tälchen-Elf weiter mit dem fünften Saisonspiel, wenn die Mannschaft zum Derby beim SV Konz antreten muss.

SG Ralingen – FC Bitburg 1:2

Drittes Spiel in der neuen Saison der Bezirksliga West für den FC Bitburg. Und die Bilanz der Bierstädter könnte ausgeglichener kaum sein: Drei Punkte, eine Niederlage, ein Sieg, ein Unentschieden sowie ein Torverhältnis von vier zu vier. Das Auswärtsspiel bei der SG Ralingen konnte der FCB am Sonntagnachmittag mit 2:1 für sich entscheiden und damit den ersten Dreier der Saison einfahren. Für Ralingen war die Niederlage vom Sonntag die zweite dieser Saison, vier Punkte bedeuten aktuell Rang 14.

Die weiteren Ergebnisse:

SG Großkampen – TuS Ahbach 1:1
SV Mehring II – SG Lambertsberg 3:1
SV Morbach II – SG Osburg 3:1

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln