Bezirksliga: Konz und Ralingen souverän – Zusammenfassung

Spieltag zwölf in der Bezirksliga ist Geschichte. Der SV Konz behauptet durch einen souveränen 5:0 Sieg bei der SG Buchholz die Tabellenführung. Während die Verfolger Krettnach (4:1 in Morbach) und Leiwen-Köwerich (2:1 gegen Lambertsberg) dicht dranbleiben am Spitzenreiter, muss der FC Bitburg abreißen lassen. Sieben Punkte Rückstand beträgt der Rückstand schon nach der 1:2-Niederlage in Föhren. Auch Die SG Ockfen verliert zu Hause gegen Großkampen 2:4 und steht nun auf einem Abstiegsplatz.

Foto: Föhrens Markus Barthen (hier im Duell mit Krettnachs Schmitt-Garbett) zeigte auch heute ein tolles Spiel, sein Team bezwang den FC Bitburg mit 2:1.

SG Buchholz – SV Konz 0:5 (0:3)

Deutliches Ausrufezeichen des SV Konz. Am letzten Spieltag durfte der Spitzenreiter pausieren, doch auch die Pause brachte die Mannschaft von Trainer Patrick Zöllner nicht ins Straucheln. Gegen Buchholz siegte der SVK klar mit 5:0.

Zwar hätte Konz in den ersten fünf Minuten durchaus in Rückstand geraten können, doch dann war es Matthias Götze, der den Torreigen mit seinem 1:0 eröffnete. Götze war es auch, der in der 37. Spielminute das 2:0 besorgte, ehe Frank Wacht mit einem schönen Freistoß in der 42. Spielminute auf 3:0 erhöhen konnte. Das Ergebnis scheint deutlich, doch Konz tat sich in der erste Halbzeit recht schwer gegen die SG Buchholz, die ihrerseits einige Chancen hatte, diese jedoch nicht nutzen konnte.
In der zweiten Halbzeit musste der SV Konz die Führung dann lediglich verwalten. Doch die Mannschaft kombinierte weiterhin schön, spielte ruhig und abgeklärt nach vorne. Doch erst in der 79. Minute der nächste Treffer für die Gäste, Philipp Strupp war zur Stelle. Vier Minuten vor dem Abpfiff konnte Peter Maasem noch einen Foulelfmeter zum 5:0-Endstand verwandeln.

SG Ockfen – SG Großkampen 2:4 (0:1)

Herbe Klatsche für die SG Ockfen, in Irsch/Saar unterlag das Team von Trainer Peter Schuh der SG Großkampen am Ende deutlich mit 2:4 und befindet sich nun mit neun Punkten nach zwölf Spielen auf einem Abstiegsplatz.

Die erste Halbzeit begann recht ausgeglichen, sowohl die heimische SG als auch Großkampen erarbeiteten sich einige Chancen, die jeoch keine der beiden Mannschaften zum Führungstreffer nutzen konnte. Erst in der 40. Minuten dann der Gegentreffer für die SG Ockfen, der kurz vor der Halbzeitpause nicht hätte ungünstiger fallen können. Auch in der zweiten Halbzeit begann Ockfen erneut stark, Steffen Hausen und Keven Schuh hatten den Treffer zum 1:1-Ausgleich auf dem Fuß, verpassten aber beide knapp. Und so war es erneut Großkampen, das mit einem Doppelschlag in der 48. und 51. Spielminute die Treffer zwei und drei zur Vorentscheidung erzielen konnten.

Zwar konnte Dominik Barth zwischenzeitlich mit einem wahren Sonntagsschuss aus gut und gerne 30 Metern in dem Winkel das 1:3 erzielen. Danach drückte Ockfen zwar noch auf den Anschlusstreffer, aber erneut traf Großkampen zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt in der 74. Minute zum 1:4. Kurz vor dem Ende traf Tobias Hain zwar noch per Foulelfmeter zum 2:4, doch da war die Partie bereits entschieden.

Ockfens Trainer Peter Schuh war nach dem Spiel enttäuscht:“Wir brauchen nicht zu lamentieren, wir haben heute verdient verloren. Großkampen hat immer abslout zur richtigen Zeit die Tore erzielt. Es wird für uns ein ganz ganz steiniger Weg werden.“

Foto: Zum Umfallen!  Die SG Ockfen war nahezu chancenlos bei der 2:4-Niederlage gegen Großkampen, das Team steht nun auf einem Abstiegsplatz.

SG Ralingen – SG Traben-Trarbach 2:0 (1:0)

Heimsieg für die SG Ralingen, die damit nach elf Spielen und 18 Punkten auf Rang acht der Tabelle im gesicherten Mittelfeld steht und durchaus Chancen nach oben hat. Gegen Traben-Trarbach siehte das Tem von Christian Mergens 2:0.

In der 20. Minute traf Daniel Barth zur 1:0-Führung für die Elf aus dem Sauertal, Matthias Schanen erhöhte in der 65.Minute zum 2:0, was auch gleichzeitig der Endstand war in dieser recht einseitigen Partie.

Christian Mergens, Trainer der SG Ralingen, war nach der Partie zufrieden:“Wir haben sehr diszipliniert gespielt und nur wenig zugelassen, deswegen war der Sieg hochverdient. Wir hätten mit einer besseren Chancenverwertung durchaus auch höher gewinnen können.“

SV Föhren – FC Bitburg 2:1 (1:0)

siehe Sonderbericht (folgt!)

Weitere Ergebnisse:

SV Krettnach – SV Morbach II 4:1
SV Sirzenich – SG Baustert 2:0
SG Laufeld – SG Stadtkyll 0:3
SV Leiwen-Köwerich – SG Lambertsberg 2:1
SG Osburg – SG Wallenborn 5:3

(am); Foto:

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln