Bezirksliga: Krettnach weiter ganz oben, Hoffnung in Baustert

Spieltag Nummer 31 in der Bezirksliga West ist beendet: Durch einen 3:1-Erfolg beim SV Morbach II konnte der SV Krettnach weiterhin die Tabellenführung behaupten. Dicht hinter dem Spitzenreiter folgen mit jeweils vier Punkten Rückstand aber schon der SV Konz (2:1 gegen Buchholz) und die SG Stadtkyll (1:0 gegen Laufeld) auf den Plätzen zwei und drei. Für Bitburg und Lüxem wird es langsam schwer, den Anschluss zu halten, der Rückstand stieg am Wochenende auf sechs Punkte an. Im Kampf um den Abstieg durfte man bei der SG Baustert nach dem souveränen 4:0-Heimsieg gegen Konkurrent Sirzenich erneut etwas Hoffnung schöpfen.

Auch nach dem 31. Spieltag steht der SV Krettnach an der Tabellenspitze der Bezirksliga West.

SV Morbach II – SV Krettnach 1:3 (1:1)

Der SV Krettnach bleibt weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga West. Am Samstagnachmittag setzte sich die Mannschaft von Trainer Erwin Berg im Auswärtsspiel beim SV Morbach II mit 3:1 durch und hat nach mittlerweile 30 Spielen 57 Punkte auf dem Konto.

Doch das Spiel begann in der Anfangsphase mit den besseren Chancen für die Hausherren, so zum Beispiel durch Michael Zimmer (9.) und Sascha Fuhr, dessen Schuss in der 14. Minute das Tor der Krettnacher nur um Haaresbreite verfehlte. Die Gäste brauchten rund eine halbe Stunde, bis sie das Spiel allmählich unter Kontrolle brachten und sich mehr Spielanteile erarbeiteten. Dieser Aufwand wurde nach 37 Minuten belohnt, Flügelflitzer Bastian Jung brachte eine Flanke in den Morbacher Strafraum, wo Nicolas Hubo den Ball mit voller Wucht zur 1:0-Führung für den Tabellenführer in die Maschen donnerte. Doch noch vor dem Halbzeitpfiff kamen die Gastgeber durch einen platzierten Kopfball von Michael Zimmer zum 1:1-Ausgleich zurück in die Partie.

Obwohl Krettnach bereits in der ersten Halbzeit einen guten Fußball spielte, schien Trainer Berg in seiner Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden zu haben. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff stürmte Nicolas Hubo nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Morbach-Schlussmann Philipp Rommelfanger zu. Der Krettnacher Stürmer stellte seine ganze Klasse unter Beweis und schlenzte den Ball am Keeper vorbei zur erneuten Führung ins Tor. Danach schien Morbach dem starken Krettnacher Spiel nicht mehr allzu viel entgegensetzen zu können, in der 58. Minute gelang Nicolas Hubo sein dritter Treffer an diesem Tag. Zwar hatte Morbach nach dem 1:3-Rückstand noch einige gute Chancen, dennoch blieb es nach 90 Minuten beim 3:1-Erfolg für den Tabellenführer aus Krettnach.

SG Stadkyll – SG Laufeld 1:0 (1:0)

Heimsieg für die SG Stadtkyll. Durch den 1:0-Erfolg am Samstagnachmittag bleibt die Mannschaft von Trainer Markus Kranz damit der ärgste Verfolger von Spitzenreiter Krettnach. Denn trotz zwei Spielen weniger als die Elf aus dem Tälchen hat Stadtkyll lediglich vier Zähler Rückstand. Während sich die SG Stadtkyll im Hinspiel noch klar mit 3:0 in Laufeld behaupten konnte, verlief das Rückspiel auf dem Rasenplatz der SG deutlich knapper. Den entscheidenden Treffer in einem ansonsten umkämpften Spiel erzielte David Schmitz in der 46. Spielminute. Die nächste Chance, weiter ganz dicht dran an der Tabellenspitze zu bleiben, hat die Mannschaft von Trainer Markus Kranz am kommenden Sonntag, dann ist die SG Stadtkyll nämlich in Leiwen-Köwerich zu Gast.

SG Großkampen – SG Ockfen 2:2 (1:2)

Unentschieden in Großkampen. Das 2:2-Remis zwischen der heimischen SG Großkampen und der SG Ockfen wird im Nachhinein wohl eher für die Gäste als Punktgewinn anzusehen sein. Denn mit einem Dreier hätte sich die SG Großkampen zumindest noch minimale Chancen in Richtung Rheinlandliga wahren können. So hingegen wuchs der Rückstand auf Spitzenreiter SV Krettnach trotz einem Spiel weniger auf acht Zähler an. Die SG Ockfen hingegen scheint den Kampf gegen den Abstieg beinahe besiegt zu haben, zehn bzw. zwölf Punkte (je nach Anzahl der Absteiger) beträgt der Vorsprung der Mannschaft von Trainer Peter Schuh mittlerweile.

Das Spiel der beiden Mannschaften begann auf dem Rasenplatz in Üttfeld turbulent. Bereits nach acht Spielminuten gingen die Gastgeber durch Andreas Theis mit 1:0 in Führung, im direkten Gegenzug konnte Keven Schuh bereits ausgleichen. Noch vor der Halbzeit ging Ockfen dann sogar noch in Führung, Steffen Hausen erzielte das 2:1, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete. Doch in der zweiten Halbzeit gelang Doppeltorschütze Andreas Theis noch der Ausgleichstreffer.

SV Konz – SG Buchholz 2:1 (0:1)

Beinahe hätte sich der SV Konz im Heimspiel gegen die abstiegsgefährdete SG Buchholz im Kampf um den Aufstieg in die Rheinlandliga einen vielleicht entscheidenden Ausrutscher geleistet. Doch nach einem 0:1-Rückstand zur Halbzeit kämpfte sich Konz zurück in die Partie und drehte das Spiel noch in einen Sieg. Durch diesen Dreier bleibt Konz Spitzenreiter Krettnach dicht auf den Fersen, bei einem Spiel weniger beträgt der Rückstand gerade einmal vier Punkte. Nach einer Viertelstunde brachte Dominic Klein die Gäste aus Buchholz in Führung. Nach der Halbzeit drehten die Gastgeber dann etwas auf, nach 57 Minuten besorgte Spielertrainer Patrick Zöllner den Ausgleich, ehe Jan Wrobel fünf Minuten vor Spielende den wichtigen Treffer zum 2:1 erzielte.

SG Baustert – SV Sirzenich 4:0 (3:0)

Die SG Baustert siegt im Heimspiel gegen den SV Sirzenich mit 4:0 und wahrt sich so zumindest noch eine verschwinden geringe Chance, in den letzten sieben Partien doch noch den Klassenerhalt zu schaffen und damit für eine kleine Sensation zu sorgen. Denn sollten nur vier Mannschaften den Weg in die Kreisliga antreten müssen, dann würde der Rückstand der SG Baustert auf den ersten rettenden Platz, den derzeit Gegner Sirzenich belegt, lediglich fünf Punkte betragen. Gegen ebenjenen SV Sirzenich genügten Gastgeber Baustert 20 Minuten, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Innerhalb von drei Minuten sorgte Daniel Pauls mit zwei Treffern (22., 25.) für die 2:0-Führung, nach 40 Minuten markierte Dennis Gansen das 3:0 und sorgte somit für den mentalen K.O. des SV Sirzenich. Kurz vor dem Abpfiff setzte der eingewechselte Martin Esch dann noch einen drauf und erhöhte zum 4:0-Endstand.

Die weiteren Ergebnisse:

FC Bitburg – SV Föhren 1:2
SG Traben-Trarbach – SG Ralingen 1:3
SG Lambertsberg – SV Leiwen-Köwerich 0:2
SG Wallenborn – SG Osburg 0:1

Verlegte Spiele:

SG Osburg – SV Morbach II (Donnerstag, 21. April, 20 Uhr)
SV Föhren – SG Großkampen (Donnerstag, 21. April, 20.15 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln