Laufelds Hilfe nicht genutzt – Zusammenfassung

Tabellenführer Wittlich hat den ersten Matchball vergeben. Laufeld hat Schützenhilfe geleistet und Föhren ist in der wichtigen Saisonphase voll da. 5vier liefert den Überblick über den 29.Spieltag der Bezirksliga.

SG Irsch – SG Wittlich 3:1 (0:1)

Lukas Kramp drehte die Partie gegen Wittlich mit zwei Toren (Foto: Anna Lena Grasmueck)

Die SG Irsch hat durch den überraschenden Sieg gegen den Tabellenführer zum einen mit dafür gesorgt, dass die Meisterschaft nicht schon am Wochenende (rechnerisch) gelaufen ist. Zum anderen sicherte man sich selbst drei wichtige und wohl nicht eingeplante Punkte für den Klassenerhalt, der nun immer näher rückt. „Wir haben große Moral bewiesen nach einem Rückstand gegen eine solche Spitzenmannschaft so zurückzukommen. Ich bin stolz auf die Jungs“, resümierte Irschs Trainer Peter Schuh. Nach einer halben Stunde gingen zunächst die Gäste in Führung. Johannes Klein erzielte das 1:0 für Wittlich (30.). Auch in der Folge war Wittlich am Drücker, verpasste aber die Vorentscheidung. „Eine Stunde lang war Wittlich klar die bessere Mannschaft“, musste auch Schuh zugeben. Doch dann kamen die spielentscheidenden Minuten. Zunächst wurde Irschs Toptorjäger Lukas Kramp von Wittlichs Innenverteidiger Alexander Klein im Strafraum von den Beinen geholt, was zum einen den Ausgleich durch eben Lukas Kramp und zum anderen die Rote Karte gegen Alexander Klein zur Folge hatte (58.). „Mir gehen so langsam die Innenverteidiger aus“, sagte Wittlichs Trainer Frank Meeth, der zudem Marcel Ritz zur Halbzeitpause verletzt auswechseln musste. Nur vier Minuten später drehte Kramp mit seinem zweiten Treffer die Partie komplett (62.). „Nach dem 2:1 hatten wir das Spiel relativ im Griff“, meinte Schuh. Steffen Hausen sorgte fünf Minuten vor dem Ende für die Entscheidung (85.). „Wir haben in den letzten Spielen gezeigt, dass wir genügend Qualität besitzen, noch den einen oder anderen Sieg zu holen“, so Schuh, dessen Team nun kurz vor dem Klassenerhalt steht. Wittlich wäre bei einem Sieg mit geschlossener Mannschaft einen Tag später zur Partie des Verfolgers aus Mehring gefahren, um einen eventuellen Aufstieg zu feiern. Nun muss die Party erst einmal verschoben werden. „Das einzige Gute an der Niederlage ist, dass wir jetzt zuhause gegen Dörbach oder Mehring den Aufstieg klar machen können“, meint Meeth.

SG Laufeld – SV Mehring II 0:0

Dabei lieferte der Tabellenletzte aus Laufeld tatsächlich Schützenhilfe und erreichte ein überraschendes 0:0-Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Mehring. Mit einem eigenen Sieg wäre Wittlich also bereits am Wochenende aufgestiegen gewesen. „Das war ein engagiertes, kampfbetontes, flottes Spiel von beiden Mannschaften und am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden“, bilanzierte Laufelds Trainer Hein Carl. Sein Torwart Tobias Schmitz konnte zudem einen Handelfmeter von Christian Alt parieren. „Die Einstellung hat gestimmt und wir haben einen richtigen Fight geliefert. Die Mannschaft ist absolut intakt und lässt sich nicht hängen“, so Carl, dessen Team bereits am Mittwoch um 20 Uhr beim SV Dörbach spielen muss.

SV Krettnach – SV Föhren 0:2 (0:0)

SV Föhren

Der SV Föhren ist in der wichtigen Saisonphase voll da (Foto: Torsten Franken)

Krettnach hat dagegen eine empfindliche Niederlage gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen in Serie musste man diesmal den Gästen den Vortritt lassen. Thomas Wagner machte nach einer guten Stunde das 1:0 für Föhren (62.). In der Nachspielzeit legte Daniel Kläs zum 2:0 nach (90.). „Es ist schön zu sehen, dass die Mannschaft gerade in dieser wichtigen Saisonphase bei der engen Tabellensituation eine so gute Verfassung hat“, meinte Föhrens Trainer Christian Esch, dessen Team die letzten drei Spiele ohne Gegentor absolviert hat und inzwischen einen großen Satz in der Tabellen nach vorne gemacht hat. „Wir spielen momentan taktisch sehr diszipliniert und spielen zudem die Konter sehr gut aus“, so Esch. Föhren muss bereits am Mittwoch um 19.30 Uhr erneut antreten. Dann spielt Eschs Mannschaft beim SV Leiwen-Köwerich.

Die weiteren Ergebnisse

Osburg – Konz 0:4

SG Auw – SG Landscheid 3:1

SG Ruwertal – SG Zell 3:0

SG Großkampen – SG Ralingen 0:3

SV Leiwen-Köwerich – SG Oberweis 4:0

SV Dörbach SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln