Mehring II klarer Derbysieger in Leiwen

Von Torsten Franken (Text und Fotos)

Der SV Mehring II hat das Derby beim SV Leiwen-Köwerich deutlich gewonnen. Am Ende stand auf dem durchnässten Leiwener Ascheplatz ein ungefährdeter 4:1-Auswärtssieg  für das Team um Trainer Jörg Roos.

SV Leiwen gegen SV Mehring II

Die Gäste spielten von Beginn an auf Sieg, hatten zunächst aber nur kleinere Möglichkeiten. Auf der anderen Seite nahm Leiwens Hans Schulz nach einer knappen Viertelstunde einen katastrophalen Rückpass der Mehringer Hintermannschaft auf, doch sein Lupfer über den herauseilenden Gästeschlussmann Dennis Kauhausen verfehlte das Tor (14.). Der Tabellenzweite aus Mehring war feldüberlegen, meist fehlte aber der letzte Pass oder die Chancen wie der Kopfball von Sebastian Dietz nach einer Ecke waren relativ harmlos (23.). Als fast eine halbe Stunde gespielt war, hätten die Gäste jedoch in Führung gehen können. Nach einer Flanke von Andreas Kaufmann kam Lukas Müller völlig freistehend zum Abschluss, zielte aber über das Leiwener Gehäuse (28.). Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Mehring dann doch noch die Führung. Florian Lorenz traf von der Strafraumkante mit einem platzieren Flachschuss ins linke Eck (45.).

Kurz nach dem Seitenwechsel rutschte Leiwens Torwart Thorsten Lang ein Freistoß von Simon Monzel durch die Finger, der Pfosten verhinderte jedoch das 0:2 (51.) Stattdessen kamen die Hausherren sogar zum Ausgleich. Toptorjäger Daniel Alsina Fonts war auf einmal frei durch, ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf eiskalt zum 1:1 (55.). Doch die Freude auf Leiwener Seite währte nicht lange. Nur eine Minute später tanzte Simon Monzel seinen Gegenspieler auf der rechten Seite aus, seine Hereingabe musste Patrick Noske nur noch über die Linie drücken (56.). „Für mich war die Schlüsselsituation, dass wir nach dem Ausgleich so schnell das erneute Gegentor bekommen haben“, meinte Leiwens Trainer Christian Mergens.

Seine Mannschaft versuchte jetzt offensiver zu agieren und war anfällig für Konter. Eine Viertelstunde vor dem Ende nutzte Mehring dies zur Vorentscheidung durch einen kuriosen Treffer. Nach einer schönen Kombination flankte Andreas Weber von der linken Seite in den Strafraum, wo Leiwens Keeper Thorsten Lang keinen guten Eindruck machte und in Verbund mit Nico Toppmöller den Ball ins eigene Tor bugsierte (75.). In der 81. Minute erhöhte Andreas Kaufmann nach erneuter Vorlage von Andreas Weber sogar noch auf 4:1 (81.). „Wir haben super Fußball gespielt und die Leiwener gut attackiert. Daher war der Sieg letztendlich verdient“, bilanzierte Mehrings Trainer Jörg Roos.

SV Leiwen gegen SV Mehring II

Die personalgebeutelten Leiwener mussten nach zwei Siegen nach der Winterpause die erste Niederlage und die ersten Gegentore einstecken. „Die Problematik ist, dass ich nur elf Mann habe und nicht reagieren kann“, erklärte Mergens, der das Hauptproblem jedoch noch an anderer Stelle sieht: „Wir sind keine Mannschaft, keine Einheit. Es sind einige gute Fußballer auf dem Platz, aber die sind kein Team. Das ist schon das Problem der gesamten Saison.“ Dieser Aussage muss man nach Besuch des Derbys durchaus zustimmen. Immer wieder während des Spielverlaufs haderten die Leiwener Spieler mit sich, ihren Gegenspielern und sogar mit der eigenen Bank. Von einer harmonischen Elf lässt sich da nicht sprechen.

Der SV Mehring II hat durch den Auswärtserfolg den Rückstand auf Tabellenführer SG Wittlich auf elf Punkte „verkürzt“. „Ich würde aber nicht von verkürzen sprechen, da sind wir noch ganz weit weg. Wir müssen schauen, dass wir einfach unsere Spiele weiterhin gewinnen“, so Roos.

Statistik

SV Leiwen-Köwerich (Trainer: Christian Mergens)

Thorsten Lang – Thomas Follmann (78.Christopher Simon), Michael Scholtes, Timo Toppmöller, Kevin Lex – Carsten Justus (68.Andre Alten), Nico Toppmöller, Zoran Janjos, Sven Simon, Hans Schulz – Daniel Alsina-Fonts

SV Mehring II (Trainer: Jörg Roos)

Dennis Kauhausen – Andreas Weber (85.Christoph Linster), Sebastian Dietz, Michael Diederich, Nico Scholtes – Florian Lorenz, Simon Monzel, Christian Alt (90.Nils Hansjosten), Lukas Müller, Andreas Kaufmann – Patrick Noske

Tore:

0:1 Florian Lorenz (45.)
1:1 Daniel Alsina Fonts (55.)
1:2 Patrick Noske (56.)
1:3 Eigentor (75.)
1:4 Andreas Kaufmann (81.)

Schiedsrichter: Michael Müller (Wellen)

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Beobachter sagt:

    Vielleicht liegt es ja auch an manch schwierigen Charakteren innerhalb der Leiwener Manschaft

  2. Neutraler sagt:

    Wenn der Herr Mergens sagt das, das Problem schon die ganze saison so ist sollte er sich mal fragen was er da falsch macht??? Und das der Vorstand des SV Leiwen solange zuschaut? Glückwunsch an Mehring!!! Die fitere Mannschaft hat gewonnen

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln