Osburg beendet endlich Dürrezeit – Zusammenfassung

Von Torsten Franken

Die SG Osburg hat nach einer sechs Monate währenden Leidenszeit endlich wieder einen Sieg einfahren können. Der Tabellenführer aus Wittlich ist zurück in der Spur, muss aber schwere Verletzungen einstecken. 5vier.de liefert den Überblick der Partien des 27. Spieltags.

SG Osburg – SV Leiwen-Köwerich 3:0 (3:0)

Dieter Lauterbach kann mit Osburg doch noch gewinnen. (Foto: Torsten Franken)

Osburg kann es also doch noch. Gegen Leiwen gelang der erste Sieg seit dem 13.Oktober 2012. „Das war eine lange Dürrezeit. Wir hoffen, dass wir sie jetzt endlich beendet haben“, meinte Osburgs Trainer Dieter Lauterbach. Bereits nach einer Viertelstunde brachte Alexander Schabo die Hausherren in Führung (15.). „Nach dem 1:0 haben wir ganz befreit aufgespielt“, resümierte Lauterbach. Nur sechs Minuten später legte Schabo seinen zweiten Treffer nach (21.). Noch vor der Halbzeitpause war das Spiel entschieden. Nico Thömmes erzielte per Elfmeter das 3:0 (40.). „Nach dem dritten Tor war das Spiel komplett in unserer Hand“, so Lauterbach. Durch den Sieg verhinderte Osburg zunächst einmal das Abrutschen in den Abstiegskampf und kann nun mit der Gewissheit in die nächsten Spiele gehen, dass man auch im Jahr 2013 gewinnen kann.

 

SG Wittlich

Wittlich ist wieder in der Spur Richtung Rheinlandliga. (Foto: Torsten Franken)

SG Großkampen – SG Wittlich 0:2 (0:1)

Wittlich hat nach der 1:3-Niederlage am Dienstag bei der SG Ralingen eine Reaktion gezeigt. Yannic Nau sorgte für die frühe Führung der Gäste (10.). Das Tor von Johannes Krebs acht Minuten vor dem Ende entschied die Partie (82.). „Das war eine super Mannschaftsleistung. Die Jungs haben die richtige Reaktion gezeigt“, sagte Wittlichs Trainer Frank Meeth. Auf dem schwierigen Geläuf in der Eifel hatte der Spitzenreiter die Partie zu jeder Zeit im Griff. Neben der Freude über den Sieg, gibt es allerdings auch mehrere Wermutstropfen. Die Verletzung von Tobias Stoffel aus dem Spiel bei der SG Ralingen entpuppte sich mindestens als Syndesmosebandanriss. Falls bei der Untersuchung ein Abriss diagnostiziert wird, ist die Saison für den Innenverteidiger vorbei. Definitiv gelaufen ist die Spielzeit für Jonas Schlösser, der sich in der Eifel unglücklich einen doppelten Oberarmbruch zuzog. Und auch Nicolas Hubo musste bei der SG Großkampen aufgrund einer Leistenzerrung früh ausgewechselt werden. Sportlich gibt es aber zumindest eine weitere gute Nachricht für Meeths Mannschaft. Nachdem der ärgste Verfolger aus Mehring gegen Föhren nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen ist, rückt der Moment des Aufstiegs für Wittlich immer näher. „Ich persönlich rechne noch nicht. Wir geben weiter in jedem Spiel unser Bestes“, meint Meeth.

SV Dörbach – SG Oberweis 2:0 (1:0)

„Wir waren uns bewusst, worum es geht.“ Dörbachs Trainer Rudi Jung.

Nach zwei Niederlagen in Folge und 0:7 Toren ist Dörbach wieder zurück in der Spur. Das Team von Trainer Rudi Jung landete einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf. „Wir waren uns bewusst, worum es geht. Die letzten Spiele haben wir weggeschenkt und etwas unglücklich agiert. Jetzt hieß es den Abstand nach unten zu wahren“, sagte Jung. Nach nur fünf Minuten ging Dörbach durch einen Treffer von Nico Schneid in Führung (5.). Benedikt Koller legte Mitte der zweiten Halbzeit das 2:0 nach (69.). „Wir haben dem Gegner kaum Chancen geboten. Das war der Garant für den Sieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können“, meinte Jung. So verschoss Swen Thimm kurz vor dem Ende einen Foulelfmeter (85.). Oberweis musste seinen kleinen Höhenflug (zuletzt sieben Punkte aus drei Partien) erst einmal beenden. Dörbach muss nun dreimal in Folge auswärts antreten. „Aber auch da müssen wir unsere Punkte holen, um nicht unten reinzurutschen“, so Jung. Zunächst geht es am Mittwoch um 20 Uhr zur SG Auw. „Auw steht sehr kompakt und ist richtig heimstark. Das wird ein schweres Stück Arbeit“, meint Jung. So stellt Auw die viertstärkste Heimmannschaft und holte 23 der 30 Punkte zu Hause.

Die weiteren Ergebnisse

SG Irsch – SV Konz 5:2 (zum ausführlichen Spielbericht)

SV Mehring II – SV Föhren 1:1

SV Krettnach – SG Zell 0:1

SG Auw – SG Ralingen 1:0

SG Laufeld – SG Landscheid 0:2

Englische Woche

Bereits am Mittwoch geht es in der Bezirksliga weiter. Osburg geht mit dem Schwung des Sieges im Topduell gegen Leiwen direkt ins nächste Spiel gegen ein Spitzenteam. Um 20 Uhr ist die Truppe von Dieter Lauterbach beim SV Mehring II am Start und will ihr neugewonnenes Selbstvertrauen nutzen. Krettnach spielt als einziges Team bereits um 18.30 Uhr und steht nach der Heimniederlage gegen Zell nun schon nahezu in der Pflicht das nächste Heimspiel gegen die SG Irsch zu gewinnen. Irsch ist durch den klaren Derbysieg gegen den SV Konz (5:2) aber sicherlich gut drauf und will den Schwung zum zweiten Sieg in Serie mitnehmen. Großkampen kann zwar immer noch auf ein paar weniger absolvierte Spiele verweisen, dennoch müsste man langsam anfangen, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Am Mittwoch um 20 Uhr geht es gegen die SG Ruwertal. Nach dem Überraschungserfolg gegen Tabellenführer Wittlich wurde die SG Ralingen schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeworfen. Die Niederlage beim direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt SG Auw war bitter. Dieses Erlebnis soll sich im erneuten Abstiegsduell gegen den SV Konz nicht wiederholen. Die weiteren Partien: Die SG Auw erwartet im Heimspiel den SV Dörbach. Die SG Landscheid empfängt den SV Leiwen-Köwerich und der SV Föhren lädt zur Heimpartie gegen die SG Oberweis. Alle Partien beginnen um 20 Uhr.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln