Bezirksliga: Osburg siegt knapp gegen Baustert – Rot für Klassen

aus Osburg berichtet
Lena Binz

Die SG Osburg konnte am 16. Spieltag der Bezirksliga West auf heimischen Kunstrasen mit einem 2:1-Sieg drei Punkte gegen das Schlusslicht aus Baustert einfahren und setzt sich mit nunmehr 26 Punkten im oberen Tabellendrittel fest. Nach einem frühen 0:1 Rückstand durch Dennis Gansen (2.), konnten Alexander Schabo (9.) und Peter Leineweber (15.) die Partie zugunsten des Gastgebers drehen. Vier Minuten vor dem Ende sah Osburgs Kapitän Klassen die rote Karten wegen angeblichen Foulspiels.

Das trübe Wetter am Sonntagnachmittag sollte zunächst nichts Gutes für den Favoriten aus Osburg verheißen. Die Mannschaft schien noch mit den Gedanken in der Kabine und vom Wetter benebelt zu sein, da stand es schon 0:1. Bereits nach knapp zwei Minuten erreichte ein Pass der SG Baustert aus dem rechten Mittelfeld den vom Gegner gänzlich alleingelassenen Dennis Gansen, der die Gunst der Stunde nutzte und ganz cool den Ball über Osburgs Schlussmann Leineweber lupfte. Die zusammen mit Bitburg heimstärkste Mannschaft der Liga lag 0:1 hinten, nahm den Rückstand allerdings als Signal auf und begann mit Schwung die Aufholjagd.

Die Elf von Ingo Berens ließ den Gästen ab sofort wenig Raum und drängt sie in die eigene Hälfte. Das machte sich in der neunten Minute bereits belohnt, nachdem sich Daniel Becker gekonnt über die rechten Außenbahn durchsetzte und ein Auge für Alexander Schabo hatte, der den Querpass dankend annahm und zum 1:1 Ausgleich einschob. Sichtlich geschockt, fanden die Eifeler kein Mittel den Spielaufbau der Osburger zu unterbinden. Es spielte nur noch die Heimmannschaft. So fiel dann auch in der 15. Minute der verdiente 2:1 Führungstreffer. Klaus Peter Wagner legte das Leder elegant mit der Hacke zurück auf Peter Leineweber, der mit einem Sonntagsschuss in den oberen rechten Winkel die Führung besorgte. Nur wenige Minuten danach nahm Daniel Becker Maß. Dessen Freistoß landete bei Wagner, der jedoch verzog. Osburg setzte mehr Akzente nach vorne, leistete sich allerdings auch einige Fehler. Vom Tabellenletzten war nur wenig zu sehen, sehenswerte Offensivaktionen waren seit der zweiten Minute Fehlanzeige. Lediglich mit Marco Nosbüsch drang der Gastverein in den gegnerischen Strafraum, doch dessen Aktion in der 24. Minute war zu eigensinnig. Die SG Osburg war die spielbestimmende Mannschaft und hatte die harmlosen Gäste unter Kontrolle. Nach knapp einer halben Stunde war es Alexander Schabo, der das 3:1 auf dem Fuß hatte, er vergab allerdings aus aussichtsreicher Position.

Ab diesem Zeitpunkt passte sich das Spielgeschehen dem Wetter an. Der Himmel zog sich zu, es begann zu regnen und das Spiel plätscherte nur noch vor sich hin. Nach der Halbzeit nahm das spielerische Niveau weiter ab. Osburg brauchte keinen großen Aufwand zu betreiben, um das 2:1 zu halten. Erneut hatte Alexander Schabo eine vielversprechende Möglichkeit, die er jedoch nicht nutzen konnte. Seine Mannschaft ging verschwenderisch mit den Chancen um, so wurden Konter zu oft vertändelt. Baustert hatte den Angriffen nicht viel entgegenzusetzen außer den Gegner von den Beinen zu holen. Schiri Horst Jonas hatte somit alle Hände voll zu tun. Zouaghi Mehdi erkämpfte sich den Ball und bediente Schabo, doch auch daraus konnte kein zählbarer Erfolg erzielt werden. Die letzte Viertelstunde war von vielen groben  Fouls und Unterbrechungen geprägt.

In der 76. Minute war Baustert wie aus dem Nichts im Strafraum von Leineweber aufgetaucht, Hübners Kopfball konnte der SGO-Kepper jedoch ohne Probleme parieren. Osburg konterte nach einem schnell ausgeführten Abschlag mit Becker und Zouaghi, doch Zouaghi scheiterte. In der nächsten Szene kam Bausterts Torwart Hauer etwas weit aus dem Sechzehner, er schien das Leder erst außerhalb gefangen zu haben, doch Schiri Jonas hatte kurz zuvor abgepfiffen. Osburgs Kapitän Dirk Klassen wurde kurz vor Schluss wegen eines groben Foulspiels noch mit Rot des Feldes verwiesen – eine völlig überflüssige Aktion des Spielführers. So beendeten die Gastgeber die Partie mit nur zehn Mann, der Minimalaufwand reichte trotzdem für die drei Punkte. Für die Spielgemeinschaft aus Baustert wird es langsam eng im Tabellenkeller, der Abstand zum rettenden Ufer beträgt schon sieben Punkte. Osburg hingegen klettert auf den sechsten Tabellenrang und festigt seinen Platz im oberen Tabellendrittel.

Statistik

SG Osburg: Leineweber M. – Klassen (C) – Dellwing – Matzat – Wagner – Becker – Zouaghi (ab 88. Berens) –  Grünen – Leineweber P. – Schabo – Roob

SG Baustert: Hauer – Valentin S. – Valentin J. – Gansen – Wenzel – Thommes – Sonndag – Nosbüsch – Hübner – Lehnen – Scholtes

Tore:

0:1  2. Minute Dennis Gansen

1:1  9. Minute Alexander Schabo

2:1 15. Minute Peter Leineweber

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte wegen groben Foulspiels 86. Minute Dirk Klassen (SG Osburg)

Schiedsrichter: Horst Jonas (Sehlem)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln