Bezirksliga: Punkteteilung in Irsch und Leiwen – Zusammenfassung

Ein Unentschieden beim Spitzenduell in Leiwen – und der Tabellenführer wird immer mehr zum Remis-Spezialisten. Konz holt einen wichtigen Sieg beim Krisenclub aus Laufeld. Irsch und Föhren teilen die Punkte. 5vier.de liefert die Zusammenfassung des 15.Spieltags der Bezirksliga.

SG Irsch – SV Föhren 1:1 (0:0)

SV Föhren gegen SG Ruwertal
Nach drei Siegen in Folge gab es für Föhren erstmals wieder eine Punkteteilung (Foto: Torsten Franken)

Föhren musste sich nach zuletzt drei Siegen in Folge erstmals wieder mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Dabei hätte es durchaus sogar mehr als ein Punkt sein können, doch man ließ zahlreiche Chancen liegen. „Wir haben das Unentschieden einzig unserem überragenden Torwart Mark Körner zu verdanken“, gab Irschs Trainer Peter Schuh zu. Viermal lief ein Gästespieler alleine auf den Irscher Schlussmann zu, viermal hielt dieser überragend. Zwanzig Minuten vor dem Ende gingen die Hausherren sogar in Führung. Manuel Schaller verwandelte einen Foulelfmeter (68.). Kurz vor Schluss rettete Föhren aber immerhin einen Punkt. Torjäger Nico Weyer sorgte für den Ausgleich (86.). Trotz des glücklichen Punktgewinns baut Irsch an einer Serie. Die letzten sechs Partien blieb Schuhs Team ungeschlagen, kam aber viermal nicht über ein Remis hinaus. „Es wäre mal wieder gut einen Dreier einzufahren, da die Tabellenkonstellation sehr eng und die Punktedifferenz schnell aufgebraucht ist“, meinte Schuh.

SV Leiwen – SG Wittlich 2:2 (1:1)

Oleg Tintor und die SG Wittlich kamen nicht über ein Unentschieden in Leiwen hinaus (Foto: Peter Schmitt)

Wittlich hält den Verfolger aus Leiwen weiter auf Distanz. Durch das Remis bleibt es bei zehn Punkten, die zwischen den beiden Aufstiegskandidaten der Bezirksliga liegen. Leiwen verpasste somit Boden gutzumachen. Dennoch war man beim Tabellenführer nicht vollends zufrieden. „Wir waren eigentlich die bessere Mannschaft und Leiwen war ersatzgeschwächt. Aber wenn man kurz vor Schluss den Ausgleich erzielt, muss man es als Punktgewinn sehen“, resümierte Wittlichs Trainer Frank Meeth. Nach einer knappen halben Stunde gingen die Gäste durch Christoph Kleifges in Führung (27.). Daniel Alsina-Fonts konnte ausgleichen (34.) und Leiwen in der zweiten Halbzeit sogar in Front schießen (63.). Fünf Minuten vor dem Ende sicherte sich Wittlich durch einen verwandelten Handelfmeter von Oleg Tintor einen Punkt (85.). „Die Moral war gut, keine Frage. Wir haben bis zum Ende gefightet“, so Meeth. Wittlich ist zwar in der Liga immer noch ungeschlagen. In den letzten sechs Spielen holte man aber nur einen Sieg. Fünfmal gab es ein Unentschieden. „Das ist unbefriedigend. Wir haben sozusagen eine Ergebniskrise“, meinte Meeth.

SG Laufeld – SV Konz 0:1 (0:1)

Der SV Konz. (Foto: Stephen Weber)
Konz gelang ein wichtiger Erfolg im Abstiegskampf (Foto: Stephen Weber)

Konz hat einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf errungen. Nach der enttäuschenden Heimpleite gegen Oberweis war der Sieg beim Tabellenschlusslicht schon so etwas wie eine Pflichtaufgabe. „Unser Hauptziel war kein Gegentor zu bekommen. Offensiv haben wir die Qualität ein Tor zu erzielen“, meinte Konz‘ Trainer Patrick Zöllner. Matthias Götze sicherte mit einem verwandelten Foulelfmeter den Auswärtsdreier (37.). Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber aber gerade durch die Hereinnahme von Duwaine Nahlen druckvoller. Doch auch Konz hatte Chancen zur Vorentscheidung. „Zwischen der 45. Und 60. Minute haben wir es versäumt das 2:0 zu machen. So mussten wir bis zur letzten Minute zittern“, sagte Zöllner. Insgesamt fünf Minuten Nachspielzeit musste Konz überstehen. „Wir haben jetzt den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Der Sieg war enorm wichtig, um nicht zu tief unten reinzurutschen“, meinte Zöllner. Laufeld ist jetzt sieben Spiele ohne Sieg und bereits gefährlich weit weg vom rettenden Ufer.

Die weiteren Ergebnisse

SG Osburg – SG Zell 1:1 (zum ausführlichen Spielbericht)

SV Krettnach – SG Auw 1:0

SV Dörbach – SG Ralingen 5:2

SG Ruwertal – SG Landscheid 1:1

SG Großkampen – SV Mehring II 3:3

Stichworte:

Kommentare (6)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Spieler2 sagt:

    Es ist nun mal Fakt das beim SV Leiwen anfangs einige Spieler verletzungsbedingt ausgefallen sind die jetzt auch wieder zum Stamm der Mannschaft gehören (Hans Schulz, Sven Simon, Kevin Lex, Michael Scholtes, Zoran Janjos…) Mit diesen Spielern hätte man sicher auch in den ersten 3 Spielen gepunktet und müsste den Punkten jetzt nicht hinterherrennen.
    PS: Ich bin weder Spieler noch Fan vom SV Leiwen.

  2. Spieler sagt:

    Ahja schön wenn Spieler / Fans sich so noch mit einem Verein identifizieren.
    Naja gehalts- und punktemäßig hier ein Unentschieden, beide Vereine schenken sich hier wirklich nicht viel 🙂 Weiter zahlen dann gehts auch irgendwann nochmal bergauf (und genauso schnell wieder andersrum) 🙂 Ein Hoch auf die Jugendabteilungen SVL!

  3. Fan sagt:

    Genau so sieht’s aus die ersten 6 spiele haben sehr wichtige Spieler gefehlt. Auch egal am letzten Spieltag zeigt sich wer ganz oben steht! Natürlich war das ein klarer Elfer für lüxem

  4. . sagt:

    und wiedermal wurde leiwen verpfiffen 😀 wie jeden sonntag

  5. Beobachter sagt:

    ….ja Fan würde sagen dumm gelaufen, aber eins mußt du mir erklären! meinst du mit euren “ wichtigen Leuten “ spielt ihr besser???
    bei den 4 Unentschieden und 4 Niederlagen haben die dann auch gefehlt ! oder ?

  6. Fan sagt:

    Lachhaft war das. Der Elfmeter für Wittlich war mehr als fraglich. Vorher hatte man sogar zwei drei mal die Chance fürs 3:1. Der Tabellenführer hat diesen einen Punkt vom Schiedsrichter geschenkt bekommen, klar das man da zufrieden ist. Aber auch dieses Glück hält nicht ewig. Zumals Leiwen sehr wichtige Leute gefehlt haben.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln