Nach Oben

Schon gelesen? X

Vorschau: Der Abstiegskampf spitzt sich weiter zu

Bezirksliga West: SG Osburg - SG Ruwertal

01.05.14 | Die SG Wiesbaum steht abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, doch wer am Ende der Saison die anderen Abstiegsränge belegen wird, ist weiterhin offen. Sieben weitere Mannschaften befinden sich noch in akuter Abstiegsgefahr, 5vier.de fasst den 27. Spieltag zusammen:

Artikel lesen

Bezirksliga: Spannung garantiert – Verfolgerduell im Mehring

Der zweite Spieltag der Rückrunde in der Bezirksliga West ist gleichzeitig auch der letzte für das Jahr 2011. Noch einmal gilt es für die 18 Mannschaften sowohl an der Spitze des Klassements als auch im Tabellenkeller, sich möglichst mit einem Erfolgserlebnis in die Weihnachtsferien zu verabschieden. Während Spitzenreiter SG Lüxem/Wittlich die Chance hat, sich mit einem Sieg gegen Morbach II ein fröhliches Weihnachtsfest zu bescheren, treffen die Verfolger SV Mehring II und SV Konz im direkten Duell aufeinander. Und auch einige Duelle im Tabellenkeller versprechen Spannung.

Er könnte ein erfolgreiches Jahr 2011 mit einem Sieg krönen: Peter Schuh, Trainer der Überraschungself SG Schoden.

Nach den Erfahrungen des vergangenen Jahres werden Spieler wie Trainer der Bezirksliga West nach dem letzten Spieltag zuallererst aufatmen können. Der Chaos-Winter, der die Großregion Trier im Jahr 2010 heimgesucht hatte und dem gleich mehrere Spieltage in der Bezirksliga zum Opfer fielen, scheint zumindest in diesem Jahr auszubleiben. Für die Vereine bedeutet das vor allem: Keine zusätzlichen englischen Wochen, die für die berufstätigen Fußballer noch in der letzten Saison zu einer echten Tortur wurden. Denn gegen Ende der Spielzeit 2011/2012 werden solche Termine unter der Woche nicht ganz vermieden werden können, 19 Mannschaften und ein enger Rahmenplan lassen den Planern beim Fußballverband Rheinland nur wenig Spielraum. Da für das kommende Wochenende jedoch keine akuten Schneefälle angekündigt sind, liefert 5vier wie immer einen Überblick über die Begegnungen.

SG Ellscheid – SG Großkampen 4:2 (3:0)

Bereits am Mittwochabend gewann mit der SG Ellscheid einer der ärgsten Verfolger der SG Lüxem/Wittlich sein Heimspiel souverän mit 4:2 und rückt damit noch näher an den Tabellenführer heran. Durch den Dreier gegen die SG Großkampen wurde gleichzeitig die Tabelle der Bezirksliga West zumindest bis zum kommenden Wochenende begradigt, alle Mannschaften im oberen Tabellendrittel haben aktuell 19 Partien bestritten. Die SG Ellscheid liegt damit mit 41 Zählern nur noch ein einziges Pünktchen hinter der SG Lüxem/Wittlich und hält damit den Druck weiter aufrecht. Gegen Großkampen ging die SGE bereits nach neun Minuten durch einen Treffer vom Tim Diederichs mit 1:0 in Front. Noch vor der Halbzeit konnten die Gastgeber durch Dominic Sausen (22.) und Markus Schmitz (26.) sogar auf 3:0 erhöhen, das Spiel schien bereits entschieden. Doch in Durchgang zwei drehte Großkampen auf, Oliver Becker nach 65 Minuten und Andreas Theis nach 77 Minuten brachten die Gäste auf 3:2 heran. Doch in der Schlussphase, in der Großkampen noch einmal alles mobilisierte, nutzte Ellscheid eine Kontermöglichkeit und kam durch Jan Fritz (88.) zum entscheidenden 4:2.

 

Die Spiele am Samstag

SV Krettnach – SG Ralingen (14.30 Uhr)

Mittelfeldduell am Samstagmittag im Tälchen. Nach dem 1:1-Unentschieden am letzten Wochenende bei der SG Großkampen hat der heimische SV Krettnach die Möglichkeit, sich nach einer äußerst durchwachsenen Hinrunde mit einem Sieg gegen die SG Ralingen versöhnlich von den Zuschauern zu verabschieden. Mit aktuell 30 Zählern und Rang fünf in der Tabelle wird die Elf von Trainer Erwin Berg in Sachen Aufstieg vermutlich nach Weihnachten keine besondere Rolle mehr spielen, denn zwölf Punkte Rückstand auf Tabellenführer SG Lüxem/Wittlich zeugen von der großen Distanz. Die SG Ralingen hingegen könnte nach einem soliden Auftreten im Jahr 2011 mit einem abschließenden Sieg in Krettnach die 30-Punkte-Marke komplettieren und wäre damit für den Schlussspurt nach dem Jahreswechsel optimal gerüstet. Der 2:1-Erfolg gegen den Tabellennachbarn SG Osburg dürfte den Sauertalern zusätzlich Auftrieb geben.

SV Mehring II – SV Konz (17 Uhr)

Höchste Brisanz verspricht das erste der zwei Samstagabendspiele in der Bezirksliga West. Denn auf der Mehringer Lay treffen mit dem Gastgeber SV Mehring II und dem SV Konz gleich zwei der drei ärgsten Verfolger im direkten Duell aufeinander. Wollen die Mannschaften auch im Jahr 2012 noch ein gewichtiges Wörtchen im Kampf um den Aufstieg in die Rheinlandliga mitreden, kann eigentlich nur ein Sieg zählen. Denn sowohl die Rheinlandliga-Vertretung aus Mehring als auch die Konzer haben mit derzeit 37 Punkten nur fünf kleine Pünktchen Rückstand auf die Tabellenspitze. Eine Niederlage bei einem gleichzeitigen Sieg von Lüxem/Wittlich würde diesen Abstand jedoch enorm ansteigen lassen. Verlieren verboten in Mehring! Beide Teams konnten sich am vergangenen Spieltag Mut für die schwere Aufgabe an diesem Wochenende erspielen. Aufsteiger Mehring setzte sich im Duell der Rheinlandliga-Zweitvertretungen in Morbach knapp mit 1:0 durch, der SV Konz erzielte beim beinahe standesgemäßen 5:3-Torkrimi gegen die SG Ockfen gleich fünf Treffer und bereitete sich so zumindest in Sachen Toreschießen bestens auf das Spitzenspiel in Mehring vor.

SG Lüxem/Wittlich – SV Morbach II (18 Uhr)

Die SG Lüxem/Wittlich, Tabellenführer der Bezirksliga West, könnte nach dem Zusammenschluss zur Spielgemeinschaft zu Beginn der Saison 2011/2012 mit einem abschließenden Sieg gegen den SV Morbach II ein äußerst erfolgreiches Jahr 2011 mit einem letzten Dreier krönen. Nach 19 absolvierten Spielen musste die Mannschaft von Trainer Frank Meeth erst drei Mal das Spielfeld als Verlierer verlassen, dazu kamen drei Unentschieden bei 13 Siegen. 42 Punkte bedeuten Rang eins in der Tabelle. Doch Vorsicht, denn die Konkurrenz lauert gleich in dreifacher Ausführung: Sowohl die SG Ellscheid (38 Punkte), der SV Mehring II und der SV Konz (jeweils 37) könnten bei einem Ausrutscher der Meeth-Elf gegen Morbach unangenehm nahe an den bisher souveränen Spitzenreiter heranrücken. Zumindest ein Blick auf die Tabelle sollte die Gastgeber als klaren Sieger favorisieren, denn der SV Morbach II steht mit bisher 23 Punkten gefährlich nahe an de Abstiegsrängen.

Begegnungen am Sonntag

SG Lambertsberg – SG Schoden (14.30 Uhr)

Nicht nur die SG Lüxem/Wittlich zeigte im Jahr 2011 erstaunliche Leistungen. Denn für meisten Beobachter der Bezirksliga West dürfte die SG Schoden um Trainer Peter Schuh die Überraschungsmannschaft schlechthin sein. Mit jungen Spielern aus dem direkten Vereinsumfeld gelang es dem Trainerfuchs Schuh, eine schlagkräftige, hungrige Mannschaft zusammenzustellen, die für einige Spitzenteams der Liga schon zur Stolperfalle wurde. Völlig zu Recht steht die SG Ockfen aktuell mit 30 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Am vergangenen Wochenende musste man sich beim Torfestival in Konz zwar mit 3:5 geschlagen geben, doch das Ergebnis zeigt den Torhunger der jungen Elf von der Saar. Am Sonntag muss diese Elf zur SG Lambertsberg reisen, die sich bisher alles andere als eine überragende Saison attestieren lassen darf. Nur 16 Punkte aus 18 Spielen sprechen eine eindeutige Sprache und bedeuten den vorletzten Tabellenplatz. Um weiterhin den Anschluss halten zu können, müsste sich Lambertsberg gegen Schoden zumindest ein Unentschieden, wenn nicht sogar einen Sieg erkämpfen.

SG Osburg – SV Dörbach (15 Uhr)

Langsam aber sicher scheint der SV Dörbach sich aus dem Abstiegssumpf der Bezirksliga West zu kämpfen. Am vergangenen Wochenende besiegte die Elf von Trainer Rudi Jung den SV Leiwen-Köwerich vor heimischen Publikum mit 4:2 und steht nun mit 24 Zählern auf Rang 13 der Tabelle. Doch Ausruhen darf man sich im Salmtal auf diesem kleinen Polster auf keinen Fall. Denn wie eng es in diesem Jahr in der Bezirksliga zugeht, zeigt die Situation der SG Osburg. Mit 25 Punkten steht die SG zwar auf Rang zehn, hat aber ebenfalls nur fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, kann sich seiner Sache so nicht sicher sein. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg deswegen immens wichtig, um die Abstiegssorgen über die Weihnachtstage vergessen zu können.

weitere Partien

TuS Ahbach – SG Laufeld (Samstag, 17.30 Uhr)
SG Zell-Bullay/Alf – SV Föhren (Freitag 20 Uhr)

TuS Ahbach – SG Großkampen (verlegt auf den 17.12.)

Stichworte:


Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln