Bezirksliga: Spannung im Tabellenkeller – Vorschau

Von Vinzenz Anton

Am 13. Spieltag der Bezirksliga West treffen einige ( Abstiegs- )Kontrahenten im direkten Duell aufeinander. Deshalb dürfte im Spiel der Osburger bei Bitburg ebenso viel Feuer im Spiel sein, wie bei der Partie zwischen Lambertsberg und Dörbach. Im Spitzenspiel trifft Tabellenführer Ellscheid auf Krettnach und Tabellenschlusslicht Niederemmel im Samstagsspiel auf Ralingen. Die Vorschau:

Schießt sich Krettnach gegen Spitzenreiter Ellscheid aus der Krise?

SG Ralingen – SV Niederemmel ( Samstag, 16 Uhr )

Nach dem Sieg gegen Dörbach geht Ralingen mit Vorteilen in die Partie gegen den Tabellenletzten Niederemmel. Ralingen steht auf dem gesicherten zehnten Tabellenplatz und zeigt bisher soliden Fußball. Die Niederemmeler hingegen kommen diese Saison nicht so Recht in Tritt. Ihre Weise Fußball zuspielen schlägt sich bisher noch überhaupt nicht in Punkten wieder. Das muss sich aus Sicht der ‚Mosella‘  schnellstens ändern, denn schon nach zwölf Spieltagen steht man mit dem Rücken zur Wand.

SG Lambertsberg – SV Dörbach ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Kann Dörbach in Lambertsberg einen Schritt aus der Abstiegszone machen?

Die SG Lambertsberg will ihre kleine Serie weiter ausbauen und nach dem verkorksten Saisonstart auch im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen bleiben. In einem für beide Seiten wichtigen Spiel könnte man sich mit einem Sieg nicht nur ein wenig aus der Gefahrenzone befreien, sondern auch einem direkten Kontrahenten schaden. Dörbach hat nach der Pleite gegen Ralingen noch zwei Punkte mehr auf dem Konto stehen, befindet sich mit Rang 16 aber ebenfalls inmitten der Abstiegszone.

SV Föhren – SV Mehring II ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Beide Mannschaften trennen zur Zeit zehn Punkte. Föhren hat zuletzt gegen Schoden verloren, möchte sich aber mit einem Sieg ein wenig von den Abstiegsrängen distanzieren. Dieses Vorhaben wird gegen die Zweitvertretung aus Mehring aber schwer, denn diese belegt nach zwölf Spielen einen hervorragenden vierten Tabellenplatz.

SG Laufeld – SG Schoden ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Die verzerrte Tabelle macht es möglich, dass die Schodener zur Zeit acht Plätze, aber nur vier Punkte vor der SG Laufeld liegen. Die SG Schoden muss auch die Auswärtsstärke unter Beweis stellen, denn zu Hause ist Schoden eine Macht. Dennoch geht man als klarer Favorit ins Spiel, zuletzt war man gegen Föhren erfolgreich. Schnell vergessen machen will Laufeld die vergangene Partie bei der Mannschaft der Stunde, dem SV Konz, in der sie mit 0:6 unterging.

SG Großkampen – SV Morbach II ( Sonntag, 14.30 Uhr  )

Fast ein Spitzenspiel erwartet die Zuschauer am Sonntag um 14.30 Uhr in Großkampen bei der Partie der SG Großkampen gegen Morbach. Denn die SG, die nach einem Kantersieg über Niederemmel den fünften Platz inne hat, duelliert sich mit der Zweitvertretung des SV Morbach, die auf dem achten Platz rangiert.

SG Ellscheid – SV Krettnach ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Die Deckung muss gegen Tabellenführer Ellscheid stimmen, um eine Chance zu haben.

Krettnach muss den Kampf annehmen, um gegen Tabellenführer Ellscheid eine Chance zu haben.

Diese Partie verspricht eine spannende und für die Liga wichtige Begegnung zu werden. Es wird sich zeigen, ob Krettnach ausgerechnet gegen Ellscheid aus der Krise finden und den Tabellenführer schlagen kann. Ellscheid spielte am vergangenen Wochenende nur Unentschieden gegen Osburg, ein Sieg für Krettnach wird gegen das beste Defensivteam der Liga aber eine schwere Aufgabe.

FC Bitburg – SG Osburg ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Der Tabellenzwölfte Osburg will nach dem Überraschungspunkt gegen Ellscheid nachlegen und beim Fußballclub aus Bitburg, der nur einen Platz unter der Spielgemeinschaft steht, punkten. Gegen einen direkte Konkurrenten könnte der Punktgewinn gegen den Tabellenführer veredelt werden. Der psychologische Vorteil liegt nach dem Coup auf alle Fälle bei den Gästen.

TuS Ahbach – SV Leiwen-Köwerich ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Als Aufsteiger bekommt man nichts geschenkt; das muss der TuS Ahbach als Tabellenvorletzter bitter am eigenen Leib erfahren. Leiwen-Köwerich geht mit einem Sieg gegen Bitburg im Rücken ins Spiel, Ahbach verlor die letzte Partie nach tollem Kampf gegen Lüxem-Wittlich.

SG Zell-Bullay/Alf – SG Lüxem-Wittlich ( Sonntag, 14.30 Uhr )

Aufgrund des wackeligen Sieges gegen Ahbach will Lüxem-Wittlich wieder souveräner auftreten und diesmal besser nicht in Rückstand geraten. Ab Sonntag, 14.30 Uhr, wird man sehen, ob dieses Vorhaben gelingt.

SV Konz spielfrei 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln