Vorschau: Spitzenspiel in Leiwen – Konz möchte tadellos bleiben

Die Bezirksliga-Vorschau von 5vier

Von Stephen Weber

Der SV Konz ist nach sieben Spieltagen immer noch ungeschlagen in der Bezirksliga-West. Trainer Stefan Dawen möchte am Samstag gegen die SG Binsfeld die Serie weiterführen. 38 Kilometer entfernt empfängt am Sonntag der viertplatzierte SV Leiwen-Köwerich den Tabellennachbarn SG Ellscheid zum Spitzenspiel.

In Konz hofft man auf auf den Klassenerhalt. (Foto: Stephen Weber)
In Konz möchte man die Serie weiter ausbauen (Foto: Stephen Weber)

SV Konz – SG Binsfeld (Samstag, 17 Uhr)

Noch ohne Niederlage nach sieben Spielen verortet sich der SV Konz gegenwärtig auf dem zweiten Tabellenplatz der Liga. Nicht nur Tatsache beeindruckt, dass man seit mehreren Wochen ungeschlagen ist, sondern auch die Art und Weise, wie die Spiele gewonnen wurden. Fünf Siege und zwei Unentschieden, unter anderem ein 4:0 gegen Mehring II und ein 3:1 über Leiwen-Köwerich, stehen bei den Konzern zu Buche. Eine komfortable Situation für SVK-Trainer Stefan Dawen, der dennoch mahnt: „Mit so einer Statistik wird es nicht unbedingt leichter. Jeder Gegner ist jetzt umso interessierter, uns zu schlagen und gibt vielleicht noch ein paar Prozent mehr.“

Am Samstag gastiert der die SG Binsfeld auf dem örtlichen Rasenplatz. Dawen ist gespannt auf das Duell, das er nicht auf die leichte Schulter nehmen mag: „Es wird ein genau so hartes Spiel, wie es jedes in der Bezirksliga ist. Selbstverständlich werden wir aber alles versuchen, um es zu gewinnen.“ Binsfeld positioniert sich mit sieben Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Alle Zähler wurden in den vergangenen drei Partien gesammelt.

SV Krettnach – SG Rascheid (Samstag, 16.30 Uhr)

Krettnach bleibt weiter ohne Punkte (Foto: Stephen Weber)
Krettnach noch ohne Punkte (Foto: Stephen Weber)

Im Kellerduell des Spieltags reist die SG Rascheid zum Tabellenschlusslicht nach Krettnach. Null Siege in sieben Spielen lautet die vernichtende Bilanz der Tälchen-Elf in dieser Spielzeit. Zuletzt setzte es am vergangenen Wochenende eine bittere 1:4-Pleite gegen Leiwen-Köwerich. Im vierten Heimspiel der Saison ist die Elf von Erwin Berg deshalb sicherlich darauf erpicht, vor heimischer Kulisse das erste Erfolgserlebnis einzuheimsen.

Die Spielgemeinschaft, die das verhindern möchte, kommt aus Rascheid und Geisfeld. Nach passablem Saisonstart blieb das Team um Trainer Reiner Knippel allerdings selbst jüngst drei Spiele in Serie ohne Dreier. Mit dem zwölften Tabellenplatz und sieben Punkten kann sich der Aufsteiger jedoch durch einen Sieg gegen taumelnde Krettnacher in das Mittelfeld der Staffel befördern.

SV Leiwen-Köwerich – SG Ellscheid (Sonntag, 15 Uhr)

Leiwens Goalgetter Daniel Alsina Fonts war mit 25 Treffern Torschützenkönig (Foto: Andreas Gniffke)
Leiwens Goalgetter Daniel Alsina Fonts (Foto: Andreas Gniffke)

Das Spitzenmessen der Bezirksliga steigt am Wochenende in Leiwen. Der Sportverein, der derzeit auf dem vierten Tabellenplatz rangiert, öffnet seine Pforten für den Rheinlandligaabsteiger aus der Vulkaneifel, der sich aktuell auf der dritten Position im Klassement einreiht. Mit einem Sieg wäre der SVLK wieder dicht herangerückt an das tabellarische Siegertreppchen. Coach Kosta Anagnostopoulos erwartet aufgrund dessen eine intensive Partie: „Es wird sicherlich ein Duell auf Augenhöhe. Die Tabellenplätze spiegeln die tatsächliche Stärke und Ausgeglichenheit wider.“

Auf heimischen Platz trägt der Sportverein um Leiwen in dieser Spielzeit noch eine weiße Weste. Doch trotz des bisher guten Auftretens sieht der Trainer seine Mannschaft noch nicht ganz bei 100 Prozent: „Wir haben ein bisschen Zeit gebraucht, was ich im Vorfeld auch erwartet habe. Spielerisch passen wir immer besser zusammen – und das sowohl in der Offensive als auch in der Defensive, aber da geht noch mehr.“ Eine andere Sache bereitet Anagnostopoulos jedoch bereits Sorgen: Mittelfeldspieler Pascal Lex verletzte sich am Anfang der Woche und wird gegen Ellscheid nicht auflaufen können. „Das ist ein großer Verlust, bei dem sich erst noch zeigen wird, wie wir ihn kompensieren werden.“

Der 8. Spieltag im Überblick:

  • Samstag, den 5. Oktober

SV Krettnach – SG Rascheid, 16.30 Uhr
SV Dörbach – SG Osburg, 17 Uhr
SV Konz – SG Binsfeld, 17 Uhr
SG Schneifel-Auw – SG Zell/Bullay-Alf, 18 Uhr

  • Sonntag, den 6. Oktober

SG Buchholz – SV Mehring II, 14.30 Uhr
SG Wiesbaum – SV Föhren, 14.30 Uhr
SG Schoden – SG Ruwertal Kasel, 14.30 Uhr
SV Leiwen-Köwerich – SG Ellscheid, 15 Uhr

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln