Bezirksliga: SV Sirzenich voller Tatendrang in Richtung Klassenerhalt

Von Daniel Biewer

Nach zwei langen Saisons in der „ungeliebten“ A-Klasse gelang dem SV Sirzenich vergangene Saison der so lang ersehnte Wiederaufstieg in die Bezirksliga West. Wenn auch etwas glücklich, man qualifizierte sich als Zweiter der A-Klasse im Nachhinein, so ist die Vorfreude doch ungebremst. Ex-Trainer Patrick Zöllner kann sich also doch noch als Aufstiegstrainer feiern lassen.

Der neue Mann am Ruder, Elmar Klodt, sprach gegenüber uns von einem überraschenden Aufstieg. „Dadurch, dass wir so kurzfristig von unserem Aufstieg erfuhren, ist es natürlich schwer, auf dem Spielermarkt zu reagieren.“ Demzufolge stehen bisher erst fünf Neuzugänge für das Abenteuer Bezirksliga fest. Ändern wird sich daran, laut Klodt, wahrscheinlich auch nichts mehr. Aus der eigenen Jugend rutschen Johannes Schleimer und Aleks Klodt in den Bezirksligakader hoch. Von der SG Schwemlingen stößt Jasper Jun Hirokawa hinzu, außerdem wurden von der SG Euren/West Dennis Gasteier und von ETuS Konz Luan Fazliu für die kommende Bezirksliga-Saison verpflichtet. Demgegenüber stehen Sebastien Becker (wechselt zu Union Mertert-Wasserbillig) und Peter Haffinger (nach Holland) als Abgänge fest.

Trainer Klodt wird künftig von Jens Altenmüller als Co-Trainer unterstützt. Auch die Zweit- und Drittvertretung des SV verzeichnen Wechsel im Trainerstab. Jörg Bettendorf (vormals Trainer der zweiten Mannschaft) wird durch Dominique Richter ersetzt. Neuer Mann an der Linie der dritten Mannschaft wird Jörg Claes sein, er ersetzt Bernd Sutschet, der das Amt des Jugendtrainers bei Jeunesse Esch übernehmen wird.

Foto: „Da lang geht’s in die Bezirksliga!“ – die Spieler des SV Sirzenich wollen auch in der kommenden Saison Grund zum Jubeln haben.

Aufgrund des unvorhersehbaren Aufstiegs starteten Klodts Mannen früher als gedacht in die Vorbereitung. Die Konditionseinheiten sind mittlerweile abgeschlossen. In den verbleibenden Wochen, bis zum Beginn der anstehenden Runde, soll das Hauptaugenmerk auf den taktischen Feinheiten liegen.

Einen richtigen Härtetest musste die Elf von Trainer Klodt vergangenes Wochenende bestehen. Im Rahmen des Sportfests der SG Badem trafen die Sirzenicher sonntags auf den dort heimischen Rheinland-Ligisten. Die Klodt-Elf musste in einem hart umkämpften Spiel gegen die eine Klasse höher angesiedelte SG letztendlich mit 1:2 als Verlierer vom Platz gehen. Weitere Tests finden am 21. Juli gegen die SG Issel/Kenn, am 24. und 25. beim VG-Pokal in Schleidweiler, am 31. Juli beim Sportfest in Udelfangen gegen die SSG Kernscheid und am ersten August im Rahmen des Sportfests in Osburg, statt. Um seine Elf auf eine harte und lange Saison vorzubereiten und den Mannschaftsgeist zu stärken, wird der Coach seine Spieler zum gemeinsamen Campen in Bollendorf laden. Ein intaktes Mannschaftsgefüge kann dann auch dazu beitragen das gemeinsame Saisonziel, dass laut Klodt einzig der Klassenerhalt sei, zu erreichen. Am ersten Spieltag trifft der SV Sirzenich in Irsch/Saar auf Dauerrivale und Mitaufsteiger SG Ockfen.

Bezüglich der Aufstockung der Bezirksliga West äußerte sich Elmar Klodt auf Nachfrage wie folgt: „Unser Plan zur Vorbereitung wurde natürlich komplett auf den Kopf gestellt. Da die Bezirksliga früher startet, mussten wir natürlich auch früher in die Vorbereitung gehen. Die Aufstockung kommt uns natürlich zu Gute. Wir sind in den letzten zwei Jahren jeweils Zweiter geworden, da verspüren wir schon ein wenig Genugtuung. Auch wenn wir diesmal von den Regularien profitierten, so sollte die Relegation doch gänzlich überdacht werden. Wir freuen uns auf jeden Fall auf eine spannende Saison.“

Foto: Frank Ferring

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln