Bezirksliga: Tolle Stimmung in Osburg und ein verdienter Sieg

von Stephen Weber

Im ersten Akt der englischen Woche schlug die SG Osburg am Mittwochabend den SV Mehring II mit 2:0 (2:0). Die zahlreich erschienen Zuschauer sorgten für gute Stimmung am Osburger Spielfeldrand und wurden dafür mit einer ansehnlichen Partie entlohnt. 5vier.de war live vor Ort.

Ein intensives Spiel in Osburg (Foto: Stephen Weber)

Das Spiel war erst vier Minuten alt, als die Fans der Heimmannschaft zum ersten Mal jubeln durften: Die Osburger setzten sich auf der rechten Seite gekonnt durch und flankten einen Ball hoch in den Strafraum der Mehringer, in dem Alexander Schabo lauerte und zum 1:0 abschloss. Dies war der Beginn einer munteren Anfangsphase.

Beide Teams waren mit einem Sieg in die Saison gestartet und man spürte, dass sie gewillt waren, diese Serie fortzusetzen. So schlug Mehrings Flügelläufer Patrick Jäckels in der 16. Minute einen scharfen Ball in den Sechzehner der Hausherren, doch der freistehende Christian Alt verpasste die Flanke um Haaresbreite. Dies war allerdings einer der wenigen Momente der im Vorfeld leicht favorisierten Zwoten, in denen ihnen aus dem Spiel heraus etwas Konstruktives gelang. Denn in der Folge entwickelten sie lediglich nach ruhenden Bällen einen Hauch von Torgefahr.

Aus dem Spiel heraus gelang Mehring wenig (Foto: Stephen Weber)

Thömmes war gut aufgelegt

Die Gastgeber aus Osburg hingegen spielten stets mutig und engagiert nach vorn. Allen voran ihr Stürmer Nico Thömmes schaffte es immer wieder, den kompletten gegnerischen Abwehrverbund auf Trab zu halten. So auch in der 22. Minute, als er drei Verteidiger ins Leere grätschen ließ und schlussendlich nur mit einem Foul im Mehringer Strafraum zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter verwertet Daniel Becker souverän zum 2:0. Die Stimmung auf den Rängen lockerte sich und man war sich allerorts einig, dass diese Führung verdient war.

Der Spielfluss der Gäste wirkte nach dem zweiten Rückschlag deutlich verkrampfter und uninspiriert. Osburg gewährte ihnen zwar mehr Spielanteile, doch wusste die Elf um Trainer Markus Kuhnen keinen Gewinn daraus zu erzielen.

So gingen sie mit 0:2 aus ihrer Sicht in die Halbzeitpause.

Zwei nicht anerkannte Tore

Unmittelbar nach Wiederanpfiff starteten die Mehringer eine kleine Zwischenoffensive und drängten auf den Anschlusstreffer. Das Highlight ihrer Bestrebungen war ein Tor von Christian Alt, der nach einer Flanke von links einen Schritt schneller als der Gegner war – doch wurde der Treffer von Schiedsrichter Michael Kasel nicht anerkannt. Eine strittige Entscheidung.

Mehring war nach Standards gefährlich (Foto: Stephen Weber)

Von diesem erneuten Nackenschlag erholte sich der Sportverein nicht mehr. Immer wieder liefen sie in die gefährlichen Konter der Spielgemeinschaft, die von den nimmermüden Thömmes und Schabo bravourös vorgetragen wurden. Das ganze Können von Nico Thömmes blitzte in der 54. Minute auf, als er erst drei Gegner umkurvte, zwei weitere aussteigen ließ, aber seinen Schuss letztendlich zu zentral platzierte und nur eine Ecke hierbei heraussprang.

Auch in der 78. war der Stürmer mit der Nummer 9 im Zentrum des Geschehens. Thömmes setzte sich auf der linken Seite durch, flankte passgenau in die Mitte auf den mitgelaufenen Schabo, der den Ball im richtigen Moment ins gegnerischen Tor lenkte. Aber auch diesen Treffer erkannte der Schiedsrichter nicht an – eine Fehlentscheidung.

Aber es sollte der letzte Paukenschlag an einem schönen Mittwoch-Fußballabend sein, an dem sowohl die Zuschauer, als auch der Trainer der Osburger, Dieter Lauterbach, zufrieden nach Hause gehen durften: „Unser Ziel war es, vor allem hinten solide zu stehen und das haben wir geschafft. Wir haben ruhig gespielt und taktisch sehr geschickt agiert.“ Es war der zweite Sieg der Spielgemeinschaft im zweiten Saisonspiel. Eine Bilanz, die den Coach glücklich stimmte: „Das ist wirklich ein super Start. Zwei Mal gewonnen und zwei Mal zu null gespielt. Die Abwehr scheint zu stimmen und unser Sturm mit Thömmes und Schabo leistet bisher auch prima Arbeit.“

Tore:
1:0 Alexander Schabo (4.)
2:0 Daniel Becker (Foulelfmeter, 22.)

Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Michael Kasel (Mandern)

Die weiteren Ergebnisse

SG Laufeld – SG Wittlich 0:5
SV Leiwen-Köwerich – SG Landscheid 1:2
SV Konz – SG Ralingen 2:3
SG Irsch – SV Krettnach 1:1
SV Dörbach – SG Auw 3:1
SG Oberweis – SV Föhren 2:0

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln