Viele Tore und „ganz wichtiger Sieg“ – Zusammenfassung

Sieben Tore in Zell, sieben Treffer im Kellerduell. Am 30.Spieltag der Bezirksliga gab es einige Torfestivals. Ralingen konnte auch ohne sieben Tore einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren. 5vier.de liefert den Überblick.

SG Zell – SG Irsch 4:3 (3:1)

SG Irsch

Trotz drei Auswärtstreffern konnte Irsch keine Punkte aus Zell entführen (Foto: Torsten Franken)

„Wir haben ganz schlimm angefangen und das Spiel im Grunde in den ersten 20 Minuten verloren“, meinte Irschs Trainer Peter Schuh. Nach besagten 20 Minuten lag seine Elf durch Tore von Jochen Köhler (2.), Andre Benzarti (16.) und Tim Köhler (16.) bereits mit 0:3 fast uneinholbar zurück. „Das 0:2 und das 0:3 fielen durch katastrophale individuelle Fehler im Defensivverbund. Das waren die entscheidenden Minuten des Spiels“, resümierte Schuh. Steffen Hausen verkürzte kurz darauf immerhin auf 1:3 (20.). Nach dem Seitenwechsel agierte Irsch deutlich druckvoller und konnte durch einen verwandelten Elfmeter von Lukas Kramp den Anschlusstreffer erzielen (50.). Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn zerstörte Jochen Köhler mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 kurz darauf (58.). Lukas Kramp gelang kurz vor dem Ende lediglich noch das 3:4 (88.). „Da war es dann zu spät, das noch rumzureißen“, meinte Schuh. Bereits am Dienstag besteht für Irsch schon die Chance auf Wiedergutmachung. Dann spielt man bei der SG Osburg. „Die vier Gegentore stimmen einen als Trainer schon nachdenklich. Wir müssen defensiv besser stehen, dann bin ich zuversichtlich, dass wir einen Dreier einfahren können“, so Schuh.

SG Ralingen

Die SG Ralingen hat wichtige drei Punkte für den Klassenerhalt gesammelt (Foto: Torsten Franken)

SG Ralingen – SG Ruwertal 2:1 (0:0)

Sowohl Ralingen als auch Ruwertal haben am letzten Spieltag mit klaren 3:0-Siegen wichtige Erfolge im Abstiegskampf gefeiert. Im direkten Aufeinandertreffen hatte die Mannschaft von Trainer Peter Löw das bessere Ende für sich. „Am Anfang war Abtasten angesagt“, meinte Löw und so ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Pascal Mertens das 1:0 für Ralingen (48.). Nur fünf Minuten später konnte Ruwertal ausgleichen. Christian Denter erzielte schließlich den 2:1-Siegtreffer für die Gastgeber (58.). „Das 2:1 konnte wir bis zum Schluss behaupten und hatten in der Folge noch einige Konterchancen. Daher war der Sieg nicht unverdient“, sagte Löw, für den der Sieg „ganz ganz wichtig“ im Abstiegskampf war. „Wir brauchen jetzt noch zwei Siege, aber das wird ganz schwer“, so Löw.

 

SG Oberweis – SG Laufeld 3:4 (1:1)

Laufeld drehte das Kellerduell und konnte am Ende jubeln (Foto: Anna Lena Grasmück)

Sieben Tore im Kellerduell zwischen dem Tabellenvorletzten und Letzten. Dennoch war das Spiel von Kampf und, Krampf und vielen Ballverlusten geprägt. „Das war ein Grottenkick von beiden Mannschaften und man hat heute gesehen, warum diese Teams absteigen“, meinte Laufelds Trainer Hein Carl. Andreas Weins markierte die Führung für die Gäste (25.). Fast mit dem Pausenpfiff konnte Oberweis ausgleichen. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Gastgeber in Führung und nach einer Stunde erhöhte Oberweis sogar auf 3:1. „Nach der Halbzeitpause haben wir einfach nicht mehr ins Spiel gefunden und wir konnten uns bei unserem Torwart Tobias Schmitz bedanken, dass wir nicht noch höher in Rückstand geraten sind“, sagte Carl. Der Tabellenletzte bewies aber Moral und stahl am Ende durch Treffer von Jeremias Schmitt (65.), Dominik Franklin (75.) und Duwaine Nahlen (85.) sogar alle drei Punkte. Am Ende der Saison werden aber beide Teams den Gang in die Kreisliga antreten müssen.

Die weiteren Ergebnisse

SG Wittlich – SV Dörbach 4:1 (zum ausführlichen Spielbericht)

SV Mehring II – SG Auw 0:1

SV Föhren – SG Großkampen 2:0

SG Landscheid – SV Krettnach 2:0

SV Konz – SV Leiwen-Köwerich 0:0

SG Osburg SPIELFREI

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln