Bezirksliga: Wechsel an der Tabellenspitze – Zusammenfassung

Der 13. Spieltag in der Bezirksliga West brachte einen Wechsel an der Tabellenspitze. Acht Wochen lang belegte die SG Ellscheid mit einer sensationellen Serie Rang eins in der Bezirksliga. Doch durch die 0:1-Niederlage gegen den SV Krettnach muss sich Ellscheid nun mit dem zweiten Platz begnügen. Denn die SG Lüxem/Wittlich zog durch einen 2:1-Auswärtssieg bei der SG Zell-Bullay/Alf am bisherigen Tabellenführer vorbei und übernahm den Platz an der Sonne. Neben Spannung an der Tabellenspitze gab es auch einige Duelle im Keller des Klassements. Dörbach siegte in Lambertsberg mit 3:2, Osburg siegte in Bitburg 2:0.

Die Zuschauer in der Bezirksliga West sahen an diesem Wochenende einige spannende Partien an der Tabellenspitze und im Tabellenkeller.

SV Föhren – SV Mehring II 2:1 (1:1)

Die zweite Mannschaft des Rheinlandligisten SV Mehring hat es am 13. Spieltag der Bezirksliga West verpasst, den Rückstand auf die Konkurrenz an der Tabellenspitze zu verkürzen. Die Mannschaft von Trainer Markus Kuhnen unterlag am Sonntag im Auswärtsspiel dem SV Föhren mit 1:2. Durch diese Niederlage beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter SG Lüxem/Wittlich sechs Punkte. Für Föhren hingegen war der dreifache Punktgewinn gut für einen wenn auch kleinen Befreiungsschlag im Tabellenkeller. Die Mannschaft um Spielertrainer Christian Esch steht nun mit 16 Punkten auf Rang dreizehn der Tabelle, hat jedoch weiterhin nur zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. In der 39. Minute brachte Nicola Weyer die Gastgeber noch in Führung. Doch bis zur Halbzeit sollte diese nicht bestehen, denn Patrick Jäckels erzielte in der 43. Minute den 1:1-Ausgleich. Nach einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten mussten die 200 Zuschauern in Föhren bis zur drittletzten Minute warten, ehe Stürmer Axel Meyer Föhren erlöste und das 2:1 markieren konnte.

SV Lambertsberg – SV Dörbach 2:3

Zwei weitere Mannschaften auf dem Niederungen der Tabelle der Bezirksliga West trafen am Sonntagnachmittag in Lambertsberg aufeinander. In einem packenden Spiel zwischen dem heimischen SV Lambertsberg und dem SV Dörbach behielt nach 90 Minuten der Rheinlandliga-Absteiger aus dem Salmtal die Oberhand und siegte mit 3:2. Mit den drei Punkten im Gepäck kann Dörbach zwar keinen großen Schritt nach vorne tun, zumindest verkürzte die Elf von Trainer Rudi Jung aber den Abstand auf die Konkurrenz im Tabellenkeller. Lambertsberg hingegen steht nach zwölf absolvierten Spielen weiterhin mit nur neun mageren Punkten auf dem vorletzten Rang des Klassements und hat bereits jetzt fünf Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

SG Zell-Bullay/Alf – SG Lüxem/Wittlich 1:2 (0:2)

Wechsel an der Tabellenspitze in der Bezirksliga West. Da der vorherige Spitzenreiter SG Ellscheid sein Heimspiel gegen den SV Krettnach mit 0:1 verlor, hatte die SG Lüxem/Wittlich die Chance, mit einem Auswärtssieg bei der SG Zell-Bullay/Alf vorbeizuziehen und den Platz an der Sonne vorübergehend zu sichern. Und die Mannschaft von Trainer Frank Meeth gab sich anders als die Konkurrenz aus Ellscheid keine Blöße und siegte in Bullay/Alf mit 2:1. Während Bullay durch die erneute Niederlage nur noch einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat, führt Lüxem/Wittlich dank der drei Punkte und der Ellscheider Niederlage die Tabelle mit zwei Zählern Vorsprung an. Nach 23. Minuten brachte Christoph Kleifges die Spielgemeinschaft aus der Säubrennerstadt mit 1:0 in Führung. Christoph Krähling war nur zehn Minuten später zur Stelle und erhöhte noch vor der Halbzeit auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel kam die heimische SG zwar durch ein Tor von Manuel Bausen nach 55. Minuten noch einmal zurück ins Spiel, doch der neue Tabellenführer verwaltete die Führung geschickt und ging verdient als Sieger vom Feld.

SG Ellscheid – SV Krettnach 0:1 (0:1)

Die Tabellenführung der SG Ellscheid, sie ist dahin. Seit dem sechsten Spieltag gelang es der Mannschaft von Trainerduo Jörg Stölben/Uwe Schüller, den ersten Rang in der Bezirksliga West auf zum Teil eindrucksvolle Art und Weise über acht lange Wochen hinweg zu behaupten. Eindrucksvoll gerade deswegen, weil Ellscheid bis zum 13. Spieltag bei acht Siegen und drei Unentschieden noch keine einzige Niederlage hinnehmen musste. Einige Beobachter der Bezirksliga sprachen schon von dem klaren Aufstiegsfavoriten schlechthin, da leistete sich die SG Ellscheid am Sonntag im Duell mit dem schwächelnden SV Krettnach die erste Niederlage der Saison. Gegen die Elf aus dem Tälchen von Trainer Erwin Berg unterlagen die Gastgeber mit 0:1. Für die siegreichen Gäste bedeutet der Dreier die Fortsetzung einer bisher durchwachsenen Spielzeit, mit 20 Zählern steht Krettnach derzeit auf Rang sechs der Tabelle. Den Treffer des Tages in Ellscheid erzielte Paul Fiegler bereits in der 16. Minute.

FC Bitburg – SG Osburg 0:2 (0:1)

Ein weiteres Duell in den unteren Gefilden der Bezirksliga West sahen die Zuschauer am Sonntag in Bitburg, wo der heimische FC auf die SG Osburg traf. Nach 90 Minuten waren es dann die Gäste, die die Bierstadt mit drei Punkte verließen und sich so ein kleines Polster auf die Abstiegsränge erarbeiteten. Osburg steht nun mit 17 Punkten auf Rang zehn, Bitburg hingegen belegt mit 14 Zählern aktuell einen Abstiegsplatz. Bereits früh im Spiel schockten die Gäste die Bierstädter zum ersten Mal, Daniel Becker erzielte nach 19 Minuten die 1:0-Führung für Osburg, die auch bis zur Halbzeit Bestand hatte. Nach dem Wechsel lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Erst als Bitburg in den letzten Minuten alle Spieler in die Offensive schickte, um in letzter Minute doch noch den Ausgleich zu erzielen, war Daniel Becker zum zweiten Mal an diesem Sonntag zur Stelle und erzielte das 2:0.

Die weiteren Partien:

SG Ralingen – SV Niederemmel 1:0 (0:0)
SG Laufeld – SG Schoden 2:1
SG Großkampen – SV Morbach II 2:2
TuS Ahbach – SV Leiwen-Köwerich 4:3 (1:1)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln