Bitburger Musikfestival live on stage 2013

Am 8. November findet das Kneipenfestival in Bitburg statt - Ein bunt gemischten Abend mit guter Musik

Mit der diesjährigen Herbstrunde findet das „Bitburger Musikfestival live on stage“ eine gelungene Fortsetzung. Das Kneipenfestival hat sich als Garant für Spaß und echte Live-Musik etabliert. Nach einem erfolgreichen Auftakt in Mainz findet am Freitag, 8. November, das Festival in Bitburg statt. Danach folgen die letzten Stationen in Losheim und Norderney.

Liebhaber guter Live-Musik kommen voll auf ihre Kosten. Die besondere Mischung aus Besuchern unterschiedlichen Alters, verschiedenen Musikrichtungen sowie Nachwuchskünstlern, erfahrenen Bands und Solo-Künstlern macht das Flair der Veranstaltungsreihe aus. Dazu ein frisches Bitburger und ein unvergesslicher Abend ist garantiert!

Am Veranstaltungsabend finden in mehreren Bitburger-Gastronomieobjekten gleichzeitig Konzerte statt. Mit dem einmaligen Kauf eines Eintrittsbändchens zum Preis von fünf Euro hat man zu jedem Veranstaltungsort Zutritt und kann sich somit auf Musik verschiedener Interpreten freuen. Die routinierten Künstler präsentieren ihre Songs und ihre Musik in toller Live-Atmosphäre und sorgen so für einen Abend mit guter Unterhaltung und handgemachter Musik. Ein toller Anlass, dieses Event in den abwechslungsreichen Locations gemeinsam mit Freunden zu erleben.

Hinweise zu den weiteren Terminen findet Ihr zeitnah unter www.bitburger.de/musikfestival. 5vier.de verlost noch bis Donnerstagvormittag über facebook 2×5 Bändchen sowie zwei T-Shirts, hier könnt Ihr teilnehmen!

 

New Vintage
„New Vintage“ – der Name ist Programm! Im Repertoire des Unplugged-Duos befinden sich sowohl aktuelle Songs als auch Hits der letzten Jahrzehnte in einem neuen, akustischen Gewand. Das Programm umfasst Songs von „Amy Winehouse“, „U2“, „Pink Floyd“ und vielen mehr. Ob bei Stadtfesten, Hochzeiten oder in Pubs und Kneipen, die beiden saarländischen Vollblutmusiker Sabrina Germann und Marc Barbian wissen mit ihrer Musik und ihrer Spielfreude ihr Publikum zu begeistern!

The Beatpack
Zwei Gitarren, ein Schlagzeug und die beste Musik der 60er-Jahre. Songs, die jeder mitsingt. Das Akustik-Trio „The Beatpack“ versprüht den Spirit dieser großartigen Zeit noch einmal! Ob „The Beatles“, die „Rolling Stones“, „CCR“,“The Hollies“, „The Monkees“ oder alle anderen großen Stars der Beat- und Rock’n’Roll-Ära – mit „The Beatpack“ wird das Konzert zur unvergesslichen Zeitreise!

4 Steps Behind
„4 Steps Behind“ – oder die vier Musiker Ralf Bohrer, Stefan Buhl, Werner Klahr und Rüdiger Garbisch – stehen für Musik, die auf Klasse statt auf Masse setzt. Die vier Musiker aus Trier und Umgebung haben es sich zum Ziel gesetzt, bekannte Songs in ihrem eigenen positiven Stil zu interpretieren. Ihr Repertoire umfasst bekannte Klassiker und Top-Hits, vorgetragen in einer unverwechselbaren Art mit einem Minimum an Instrumentalbegleitung und einem Maximum an Begeisterung.

Cruise Control
Kati Ford, die starke Stimme, und Gerry Cruise, der Gitarrenspieler. Unter dem Namen „Cruise Control“ bieten sie professionelle Live-Musik als Coverrock-Duo mit Liveband-Sound oder total unplugged. Ein breit gefächertes Repertoire aus Rock, Blues, Pop und Oldies mit großen Namen wie „ZZ Top“, „Tina Turner“, „Queen“, „Dire Straits“, „Duffy“, „AC/DC“ und vielen mehr animieren zum Feiern, Mitsingen oder zum Tanzen. Alles ist möglich!

Kelsey Klamath
Geboren in England und inspiriert von Dolly Parton und Stevie Nicks, wusste „Kelsey Klamath“ bereits im Alter von zehn Jahren, dass die Welt der Musik und des Entertainments ihr zu Hause ist. Nach 20 Jahren begann ihr Traum wahr zu werden, als sie nach Deutschland zog und eine Reihe erfolgreicher Auftritte absolvierte. Im Programm: Songs der 70er und 80er mit einer besonderen Liebe zur Country Music.

Eric Maas
Nach mehr als zehn Jahren im Livebusiness und über 1.000 Gigs spürt „Eric Maas“ mehr Leidenschaft für die Musik denn je. Euphorische Plattenkritiken und eine Top Ten-Platzierung in den luxemburgischen Hörercharts bestätigen ihm, dass er auf dem richtigen Weg ist – und das mit wachsender Durchschlagskraft und Fangemeinde. Wenn man „Eric Maas“ live erlebt, kann man sich auf ein Konzert freuen, von dem man viel mit nach Hause nimmt.

Framic
Die kleine Besetzung bietet mit der prägnanten Leadstimme und den ausgefeilten Gitarrensätzen Covermusik in der ursprünglichen Form. Das Programm umfasst Songs aus 40 Jahren von Interpreten wie: „Bryan Adams“, „REM“, „Eric Clapton“ oder „Westernhagen“. Egal ob kleine Kneipe oder großes Musikfestival, „Framic“ ist auf der Bühne zuhause und macht jede Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Eddie & The Voices
Das sind Ed Stevens und Al Meyer. Beeindruckend sind ihre Spielfreude und ihr harmonischer Gesang. Ihre markanten, aber individuellen Stimmen geben allen Titeln einen begeisternd authentischen Charakter. Zu ihrem Repertoire gehören überwiegend bekannte Songs der 60er- und 70er-Jahre, die man immer wieder gerne hört. Highlight ihres Programms sind aber die Songs von „Cat Stevens“, welche sie perfekt und authentisch interpretieren.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln