Konz chancenlos gegen Morbach – Fotos

Aus Konz berichten
Andreas Gniffke (Text) und Anna Lena Bauer (Fotos)

Der Favorit hat im Pokal nichts anbrennen lassen: Morbach gab sich am Mittwochabend auf dem Konzer Kunstrasenplatz keine Blöße und siegte gegen den SV Konz hochverdient mit 3:0.


Foto: Immer einen Schritt hinterher: Morbach dominierte den SV Konz fast nach Belieben

Der SV Morbach begann wie die Feuerwehr und setzte die Gastgeber mit aggressivem Pressing früh unter Druck. Bereits in der vierten Spielminute musste der Konzer Torhüter Erik Schiffels das erste Mal hinter sich greifen. Marco Graef hatte beherzt aus zwanzig Metern abgezogen und den Ball trocken im linken Eck versenkt. Morbach blieb nach der Führung präsent und Konz kam mit dem frühen Pressing der Gäste überhaupt nicht zurecht. In der 16. Minute führte dies zur Großchance zur 2:0-Führung: Artem Sagel spielte den Ball perfekt auf Morbachs Topstürmer Eloy Campos, Erik Schiffels schaffte es mit einem brillanten Reflex jedoch, den platzierten Kopfball aufs lange Eck abzuwehren. Die Szene war jedoch noch nicht vorbei, denn Sascha Fuhr stand zum Nachschuss bereit, den Schiffels aber ebenfalls glänzend parieren konnte. Morbachs Trainer Thorsten Haubst forderte von seiner Mannschaft das richtige Maß an Aggressivität und Ruhephasen, was seine Mannschaft in der ersten Hälfte perfekt umsetzte. Das einzige was Haubst sauer aufstieß war die Chancenverwertung. Zunächst hatte David Thieser das 2:0 auf dem Kopf, hier rettete die Latte den SV Konz. Nur wenig später war es dann erneut Eloy Campos, der nach einem präzisen Freistoß von Artem Sagel mit einem Kopfball das Tor knapp verfehlte.

Foto: Engagiert an der Linie: Morbachs Trainer Thorsten Haubst

Die Gastgeber waren mit dem 1:0-Rückstand zur Pause gut bedient und zu Beginn der zweiten Hälfte geriet etwas Sand ins bis dahin perfekt geölte Getriebe der Gäste. Die Fehlpässe häuften sich und Morbach schaffte es kaum noch, sich hochkarätige Torchancen zu erspielen. Dennoch hatte man zu keiner Phase des Spiels das Gefühl, dass sich der Favorit den Sieg aus der Hand nehmen lassen könnte. Zu dominant traten die Hunsrücker auf und Konz blieb im Spielaufbau viel zu harmlos, um Morbach ernsthaft in Bedrängnis bringen zu können. In der 68. Minute war es dann so weit und der SV Morbach setzte die Überlegenheit auch in ein zweites Tor um. Der starke Sagel spielt den Ball auf Eloy Campos, der die Konzer Abwehr austanzte und den Ball hart und platziert im Tor unterbrachte. Der eingewechselte Spielertrainer Patrick Zöllner war zwar noch am Ball, konnte diesem aber keine entscheidende Richtungsänderung mehr verpassen. Das Spiel war mit diesem Treffer so gut wie gelaufen und Morbach verwaltete den Sieg in der Folge clever. In der Schlussminute erzielte Johannes Krebs noch den 3:0-Endstand, der insgesamt souveräne Schiedsrichter Michael Müller aus Wellen pfiff das Spiel nach diesem Treffer gar nicht mehr an.

Der SV Konz war über die gesamten 90 Minuten chancenlos gegen den klassenhöheren Gegner, dem man eine wirklich gute und engagierte Leistung bescheinigen kann. In der nächsten Runde steigen dann auch die Pokalfavoriten in den Wettbewerb ein, so u.a. die Trierer Eintracht und Drittligist TuS Koblenz. Die Auslosung findet voraussichtlich am 29./30. Oktober statt, man darf gespannt sein, ob der Wunsch von Thorsten Haubst nach einem echten Spitzenspiel in Erfüllung gehen wird.

Foto: Kämpferisch hatte sich Konz nichts vorzuwerfen, spielerisch gab es aber nichts zu holen.

STIMMEN

Thorsten Haubst (SV Morbach):

„Der Sieg war hochverdient. In der ersten Halbzeit haben wir so gespielt, wie ich mir das vorgestellt habe. Wir sind früh drauf gegangen, haben Konz unter Druck gesetzt und gezeigt, dass wir das Spiel auf jeden Fall gewinnen wollen. In der Halbzeit hab ich meine Mannschaft dann daran erinnert, dass wir unbedingt das zweite Tor machen müssen, so ein Gegentreffer ist ganz schnell passiert. Aber letztendlich haben wir das sehr ruhig zu Ende gespielt und so gut wie keine Chance zugelassen. Jetzt hoffen wir natürlich auf einen großen Gegner wie Trier oder Koblenz. So etwas ist immer ein absolutes Saisonhighlight, das wollen wir uns nicht entgehen lassen.“

Patrick Zöllner (SV Konz):

„Man hat heute ganz einfach gesehen, dass meine Mannschaft noch nicht so weit ist. Ein Aufstieg in die Verbandsliga käme für meine Mannschaft vielleicht noch etwas zu früh, den Klassenunterschied war doch deutlich. Mit Eloy Campos hat Morbach auch einen absoluten Topmann im Sturm, Wahnsinn was der mit dem Ball anstellt. Wir waren heute zu harmlos, in der Defensive haben wir aber insgesamt sehr gut gestanden.“

STATISTIK

SV Konz: Schiffels, Maasem, Hock, M. Götze, Schneider, Wacht (ab 75. J. Götze), Becker, Strupp (ab 51. Zöllner), Gradwohl, Görres, Kupper-Stöß (ab 58. Jacobs)

SV Morbach: Rommelfanger, Krebs, Petry, Müller (ab 81. Stein), Thieser, Wild (ab 68. Beregowitz), Graef (ab 73. Nonn), Tintor, Sagel, Fuhr, Campos

Schiedsrichter: Michael Müller (Wellen)

Tore: 0:1 Marco Graef (4.), 0:2 Eloy Campos (68.), 0:3 Johannes Krebs (90.)

Weitere Bilder vom Pokalspiel in Konz:

WEITERE ERGEBNISSE:

SG Wallenborn – SV Dörbach 1:2

DJK Pluwig-Gusterath – SV Krettnach 0:7

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Morbacher sagt:

    Tolle Fotos. Und das bei diesen schwierigen Lichtverhältnissen. TOP!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln