Brutaler Messer-Raub in der Region

Verprügelt und ausgeraubt

Ein schrecklicher Raub ereignete sich, nachdem das Opfer mit einem Messer bedroht wurde. Zusätzlich wurde das Opfer noch von den Tätern verprügelt. Folgende Meldung des Polizeipräsidiums Trier erreichte unsere Redaktion.

Trier/ Hermeskeil. Am Mittwoch, 30. März, wurde ein 47-Jähriger gegen 2.10 Uhr Opfer eines schweren Raubes in der Hermeskeiler Innenstadt. Die beiden männlichen Täter traten an ihr Opfer, unmittelbar nachdem dieses von der Straße „Langer Markt“ in die „Alte Poststraße“ zu Fuß abgebogen war, heran und forderten „Geld“. Ein Täter verlieh dieser Forderung Nachdruck, indem er ein Messer in Richtung des 47-Jährigen hielt. Der bewaffnete Täter nahm das Geld, einen zweistelligen Euro-Betrag, an sich. Die Täter entfernten sich laufend vom Tatort.

Beschreibung Täter 1: 18 bis 22 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, 70 bis 80 kg schwer, schlank, kurzes Haar, ovales Gesicht, kein Bart, keine Brille Dunkle Jeans, Sweat-Shirt mit Kapuze (weiße Aufschrift über der Brust, möglicherweise „NEW YORK“)

Beschreibung Täter 2: Ca. 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, ca. 70 kg schwer, sehr schlank, rundliches Gesicht, braunes glattes Haar, das nach hinten und seitlich bis knapp über die Schulter reicht, dünner Oberlippenbart; Blaue Jeans mit Löchern oder Einschnitten (sogenannte Low-Ripped-Jeans), schwarzes T-Shirt mit buntem Emblem auf der Brust, ähnlich den Bildern von „Iron Maiden“ .

Hinweise werden an die Polizei Hermeskeil, Tel. 06503/91510 erbeten.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln