Brutaler Überfall auf einen 74-Jährigen

200 Paar Schuhe gestohlen

Der 74-jährige Sportgeschäft Besitzer wollte nur wie jeden Tag zur Arbeit gehen. Er konnte nicht damit rechnen von drei Männern zu Boden gedrückt und ausgeraubt zu werden. Ganze 200 Paar Schuhe wurden von den  Tätern entwendet, sowie weitere Sportartikel. Der Mann trug leichte Verletzungen fort, doch wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Saarburg. Als der 74-jährige Besitzer des Sportgeschäfts die Eingangstür zu seinem Geschäft am Morgen aufsperren wollte, wurde er dort offenbar von einem der Täter bereits erwartet. Mit der Unterstützung eines zweiten Täters gelang es ihm den Geschäftsinhaber in einen Lagerraum zu drücken, wo sie den 74-Jährigen zwangen, sich bäuchlings auf den Boden zu legen.

Überfall

Im Anschluss schafften die Täter einen großen Teil des Lagerbestandes nach draußen, von wo aus sie die Beute vermutlich in ein größeres Fahrzeug einluden. Die Täter erbeuteten etwa 200 Paar Sportschuhe und mehrere Kartons Sporttextilien der Marke Adidas und Nike Wert von mehreren Tausend Euro.

Der Inhaber des Sportgeschäfts wurde bei dem Überfall zum Glück nur leicht verletzt. Er konnte einen der mindestens drei Täter wie folgt beschreiben: Etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,90 Meter groß, schlanke Figur, bekleidet mit einem grauen Kapuzenshirt und mit einer dunklen, vermutlich blauen Jeans, sowie mit schwarzen Turnschuhen. Dieser Täter soll deutsch ohne erkennbaren Akzent gesprochen haben.

Die Kripo Saarburg hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt in diesem Zusammenhang: Wer hat in dem Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Saarburg im Bereich Am Fruchtmarkt oder Kunoweiher beobachtet?

Sachdienliche Hinweise an die Polizei Saarburg, Telefonnummer: 06581/9155-0.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln