Bundespolizei Trier stellt Gewalttäter nach Hinweisen aus der Bevölkerung

Zwei Gewalttäter, die am 13. August in der Regionalbahn von Trier nach Wittlich einen 20-Jährigen brutal zusammengeschlagen und verletzt haben, sind nach Hinweisen aus der Bevölkerung gefasst worden.

Laut Polizeiangaben handelte es sich bei den entscheidenden Hinweisgebern um Personen aus dem unmittelbaren sozialen Umfeld der Täter. Aufgrund der aussichtslosen Situation stellte sich einer der beiden selbst der Polizei und machte Angaben zu seinem Komplizen.

Die Bundespolizei dankt der Bevölkerung, die bei der raschen Aufklärung der Tat mitgeholfen hat.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln