5vier.de stellt Triers Partnerstädte vor – “Gloucester”

Die nächste Trierer Partnerstadt, die wir im Rahmen unserer kleinen Serie vorstellen, liegt im Südwesten Englands. “Gloucester” liegt eingebettet im Tal des Flusses Severn, umgeben von den Cotswolds im Osten und den Malvern Hills und der Forest of Dean im Westen und Nordwesten. Die etwa 120.000 Einwohner zählende Stadt ist dabei nur 45 Autominuten von Bristol und etwa zweieinhalb Stunden von London entfernt. Gloucester ist auch Verwaltungssitz der gleichnamigen Grafschaft Gloucestershire

Bereits zur Römerzeit gab es an selber Stelle eine Garnison namens Glevum, die sich später weiterer Besiedelung erfreute. Vorrömische Zeugnisse zu einer Niederlassung sind bisher nicht bekannt. Danach geriet die Siedlung unter die Herrschaft der Angelsachsen. Auf diese Zeit geht auch noch die Anordnung der Hauptverkehrsadern zurück. Über den Verlauf der letzten 1500 Jahre war die Stadt unter der Herrschaft verschiedener Machthaber, was auch dementsprechend das Stadtbild prägte. Vor allem kirchliche Zeugnisse vergangener Tage finden sich in Gloucester.

Das Wahrzeichen der Stadt bildet dabei die Gloucester Cathedral, entstanden im siebten Jahrhundert aus einer Abtei, die St. Peter gewidmet war. Mit rund 69 Metern Höhe und den vier markanten Spitzen ist die Kathedrale eine bekannte Sehenswürdigkeit. Das Gebäude lockte auch bereits Filmemacher in die Stadt, wurden doch in den Hallen und Gängen der Kathedrale Szenen einiger Harry Potter Filme abgedreht. Das Zentrum der Stadt bildet der King’s Square, der den Platz eines alten Viehmarktes eingenommen hat. Neben der Gloucester Cathedral findet man über die gesamte Stadt verteilt auch mehrere Kirchengebäude, die teilweise bis ins Mittelalter zurückreichen.

Käse, Flugzeuge und Musik

In der jüngeren Geschichte machte Gloucester vor allem mit der dortigen Luftfahrtindustrie auf sich aufmerksam. Das erste Düsentriebwerk, das jemals in einem britischen Flugzeug verbaut wurde, kam eben aus dieser Stadt. An dieses wichtige Erbe erinnert heute noch eine kleine Statue, die das alte Rollfeld überblickt. Die Hafengeschichte der Stadt wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, als diese in den 80ern renoviert wurden. Jetzt findet man dort neben dem National Waterways Museum auch das Soldiers of Gloucestershire Museum.

Natürlich gibt es mit dem Gloucester City Museum & Art Gallery auch ein stadteigenes Museum. Für Live-Events geht man in Gloucester am besten in die Guildhall, das Zentrum für Veranstaltungen und Musik in der Stadt. Alle drei Jahre veranstaltet Gloucester auch das Three Choirs Festival. Die einwöchige Veranstaltung hat ihre Wurzeln im 18. Jahrhundert und ist somit eine der ältesten Musikveranstaltungen Europas.

Ganz in der Nähe der Stadt, im kleinen Örtchen Brockworth, findet auch das berüchtigte Cooper’s Hill Cheese-Rolling statt. Dabei geht es darum, einem Laib Käse hinterher einen steilen Hügel hinunter zu rennen. Wer dabei als Erster die Ziellinie erreicht, gewinnt den Käse. Dabei geht es jedoch nicht immer harmlos zu, eher im Gegenteil. Beim Rennen wurde sich über die Jahre schon so manches Bein gebrochen oder Schulter ausgekugelt. Verletzungen aller Art sind bei dieser „Festivität“ also eher die Norm.

Kurioserweise ist Gloucester in Sachen Städtepartnerschaft nicht nur mit Trier befreundet, sondern auch mit Metz, über das 5vier.de bereits berichtete. Eine Art Dreiecksbeziehung zwischen den Städten. Auch hier gibt es mit der Gloucester-Metz-Trier Gesellschaft e.V. eine bürgerliche Vereinigung, die sich um den kulturellen Austausch zwischen den Städten kümmert. Zwar liegt Metz viel näher, trotzdem wurde die Partnerschaft zu Gloucester über die Jahre mindestens genauso gewürdigt.

Weitere Infos finden sich unter:

+++++

Vergangene Woche haben wir euch bereites Triers Partnerstadt Ascoli Piceno vorgestellt. Hier geht es zum Artikel.

 

Dieser Artikel steht unter folgender Lizenz: CC BY-SA 2.0.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln