Buntes: Der Hafen Trier feierte Geburtstag!

Am vergangenen Dienstag feierte der Hafen Trier sein fünzigjähriges Bestehen. Anlässlich dieses Ereignisses weihte die Trierer Hafen Gesellschaft (THG) die neue Erweiterung des Westkais ein und feierte das ebenfalls fünfzigste Jubiläum des Zweckverbandes Wirtschaftsförderung im Trierer Tal (ZWTT).

Der Hafen, gegründet als Konsequenz des zwischen Frankreich, Luxemburg und Deutschland 1956 unterzeichneten Moselvertrages, ist eine der führenden Logistik-Drehscheiben der Region und ein wichtiger Geschäftspartner für unzählige Unternehmen. Derzeit residieren über 40 Unternehmen im Trier Hafen, die insgesamt rund 2600 Menschen beschäftigen.

Bereits 2003 wurde das Hafenbecken erweitert, um den massiv gestiegenen Umschlagszahlen von über einer Million Tonnen Fracht im Jahr Rechnung zu schulden. Die nun fertiggestellte knapp 160 Meter lange Kaimauer schließt an einen ebenfalls neu errichteten Umschlagsplatz von 2,2 Hektar Größe an. Diese Verladefläche ist für den Umschlag von Einzelteilen mit einem Gewicht zwischen 200 und 300 Tonnen ausgelegt, und erweitert somit das Frachtprofil des Hafens um Schwerlastteile wie Flugzeugbauteile und Komponenten von Windturbinen. Das 4,5 Millionen Euro teure Großprojekt wurde bei den Feierlichkeiten offiziell eingeweiht.

Der Zweckverband Wirtschaftsförderung im Trierer Tal wurde 1962 zur Unterstützung des Hafenbaus gegründet und verwaltet heute mehr als 465 Hektar regionale Industrie- und Gewerbefläche, auf der rund 280 Betriebe und über 6.000 Arbeitsplätze ihr zu Hause haben.

Bei den Festivitäten wurde zudem der ehemalige Geschäftsführer Lothar Weis, der das Ruder des ZWTT vom 01. September 1992 bis zum 31. Dezember 2011 führte, und sowohl für die Erweiterung des Zweckverbandsgebiets um Gewerbegebiete Granahöhe in Wasserliesch (1993) und Saarburg, Irscher Straße II als auch den Ausbau des Güterverkehrszentrums Trier (1996) verantwortlich war, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Der neue Geschäftsführer Dipl. Geograph Markus Guthörl wird die lange Tradition von Herrn Weis fortführen und das Augenmerk des ZWTT auf Entwicklung und Erschließung der Industrie- und Gewerbegebiet Irscher Straße II in Saarburg richten.

Der Hafengeburtstag wurde mit einem vielseitigen Programm direkt an der neuen Kaimauer und auf dem Schiff „Princesse Marie Astrid“ begangen. Zudem wurde zum ersten Mal das Buch „Trierer Hafengeschichte im Bild“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

weitere Informationen zum Hafen Trier unter: www.hafen-trier.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln