Aktuelles: Des einen Freud ist des anderen Leid – Die ADAC-Rallye-WM

Seit gestern fahren die ADAC-Rallye-Wagen durch Trier und die Region. 5vier.de beobachtete unterschiedlichste Einstellungen zu der Rallye und hat auf der Straße mal nachgehorcht.

Kaum am Viehmarkt angekommen wird auch schon der erste Motor angeschmissen. Ein ohrenbetäubender Lärm schallt über den Viehmarkt und das Auto fährt durch die geöffnete Absperrung Richtung Hindenburgstraße. Schon jetzt bleiben etliche Passanten stehen um sich dieses Spektakel anzusehen und vor allem anzuhören. Ein Sicherheitsauto versperrt kurzfristig den Zugang zur Stresemannstraße und schon wird fleißig gehupt und gegrölt. Was dem einem die Freud ist, ist des anderen Leid.

Nicht jeder Trierer freut sich über die seit gestern stattfindende Rallye-WM. Gerade Anwohner fühlen sich durch den Lärm, den Gestank und die Straßensperrungen belästigt. Ein Pärchen, das ein anliegendes Café besucht, beschwert sich: „Also gemütlich ist es nicht mehr“. Der Kellner ist ebenfalls sichtlich genervt von den ständigen Aufheulen der Motoren. „Ich stehe zwar drauf, aber auf der Arbeit ist es lästig. Vor allem wenn wir draußen bedienen. Aber den Besuchern scheint es tatsächlich überwiegend zu gefallen.“

Stephan T. der voller Bewunderung durch die Absperrungen lunzt und seine Kamera bereits gezückt hat, meint, er wäre jedes Mal vor Ort bei der Rallye. „Für mich ist es immer ein Highlight. Ich liebe laute Motoren und schnittige Autos.“ Maximilian D. findet die Rallye „sei eine gute Sache. Aber das Drumherum ist manchmal etwas nervend. Die Fahrer benehmen sich mit ihren Fahrzeugen auch abseits der Rennstrecke gerne mal als ginge es um den ersten Platz.“

Es scheint, als scheiden sich die Geister, was die Ansichten der Rallye in der Trierer Innenstadt und in der angrenzenden Region angeht. Für viele ist es eine riesige Attraktion für andere ist es einfach nur störend.

Für alle die sich das Spektakel nicht entgehen lassen möchten, hier geht es zur offiziellen Seite der Rallye-WM mit allen Infos zum Rennwochenende in Trier.

5vier.de hofft, dass beide Seiten ihr Wochenende so schön wie möglich gestalten werden und das Beste draus machen. Allen Rallye-Fans werden wir zum Ende des Wochenendes noch einmal einen kleinen Überblick über die vergangenen Renntage geben. Also, reinschauen lohnt sich!

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln