Deutsche Meisterschaft im Bauhandwerk vom 10. bis 12. November

Im Lehrbauhof der Handwerkskammer in Kenn wird vom 10. bis 12. November um die Wette gehämmert, gesägt, gemauert und gefliest. Denn von Samstag bis Montag trägt die junge Elite der bauhandwerklichen Berufe dort einen Bundeswettbewerb aus. Insgesamt 65 Gesellinnen und Gesellen aus 16 Bundesländern treten in der 2.500 Einwohner zählenden Gemeinde zur Deutschen Meisterschaft an. Am Start sind Landessieger der Gewerke Fliesen-, Platten und Mosaikleger, Zimmerer, Mauerer, Estrichleger, Straßenbauer, Wärme-, Kälte- und Schallschutz-Isolierer, Stuckateure und Stahlbetonbauer.

Die Meisterschaft wird öffentlich ausgetragen. So sind Schüler, Lehrkräfte und andere Interessenten eingeladen, den Wettkampf in der Trierer Straße 57 am Sonntag (11.11.) und Montag (12.11.) von 8-16 Uhr zu verfolgen. Interessenten können sich außerdem vor Ort aus erster Hand über Berufe am Bau informieren. Der Eintritt ist frei.

Die Bewertungen der jeweiligen Berufe nehmen Ausbilder und Unternehmer vor. Dabei kommt es auf Genauigkeit und Präzision bei der Ausführung an. Wer die anspruchsvollen Aufgaben mit handwerklichem Geschick meistert, hat Chancen auf die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe. In den Berufen Fliesenleger, Maurer, Stuckateur und Zimmerer haben die Besten der Deutschen Meisterschaften zudem die Chance, das deutsche Baugewerbe bei der nächsten Berufsweltmeisterschaft, den „WorldSkills 2013“ vom 2.- 7. Juli in Leipzig, zu vertreten.

Für die Handwerkskammer Trier ist dieser Bundeswettbewerb aus zwei Gründen einzigartig: Der seit 61 Jahren veranstaltete Wettbewerb findet erstmals in Rheinland-Pfalz und zudem das erste Mal in einer Handwerkskammer statt. Darüber hinaus gehen mit Zimmerer Laurin Oster aus Bernkastel-Kues und Stuckateur Oliver Kleinmann aus Longkamp zwei Landessieger aus dem Kammerbezirk Trier an den Start. Aus Rheinland-Pfalz treten insgesamt sechs Teilnehmer an.

Veranstalter ist der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB). Die Handwerkskammer Trier (HWK) richtet den Wettkampf aus. Die Schirmherrschaft für den Bundesleistungswettbewerb 2012 hat Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung des Landes Rheinland-Pfalz übernommen.

Wettkampfprogramm:

  • Zimmerer: Sa, 10. bis Mo, 12. November, Halle C1
  • Estrichleger: So, 11. bis Mo, 12. November, Halle A2
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in: So, 11. bis Mo, 12. November, Halle B3
  • Maurer: So, 11. bis Mo, 12. November, Halle C4
  • Stuckateur/-in: So, 11. bis Mo, 12. November, Halle A3
  • Stahlbetonbauer: Mo, 12. November, Halle C2
  • Wärme-, Kälte- und Schallschutz-Isolierer: Mo, 12. November, Halle B2

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln