Buntes: „Lustgarten. Fotoarbeiten von Rut Blees Luxemburg“ – Ausstellungseröffnung

Am Mittwoch, 19. September wird das Stadtmuseum Simeonstift um 15 Fotografien der Künstlerin Rut Blees Luxemburg reicher. Um 18.30 Uhr wird die Ausstellung „Lustgarten. Fotoarbeiten von Rut Blees Luxemburg“ eröffnet und das Stadtmuseum lädt alle Kulturfreunde zur Übergabe der neu erworbenen Fotoarbeiten ein.

Gegenstand der Fotografien der bei Trier geborenen Künstlerin ist der öffentliche Raum. Dabei gelingt es der Künstlerin ganz spezielle Aspekte des städtischen Wesens herauszustellen, und oft übersehene Bilder der Städte darzustellen. Einsame, leere Straßen und Plätze und nächtliche Orte sind Themen der Fotografin. Oft erscheinen ihre Aufnahmen in grün schimmerndem Licht und aus besonderen Perspektiven. Die Künstlerin sucht über ihre Bilder einen Weg in die Psyche der jeweiligen Stadt und erschafft dabei sehr erinnerungsstarke Fotografien, die über eine ausgefeilte Technik, Motivwahl und lange Belichtungszeit charakterisiert werden.

Die Künstlerin, die seit 1990 in London lebt, gilt als eine der bedeutendsten Fotokünstlerinnen der Gegenwart und lehrt derzeit am Royal College of Art in London. International beachtete Ausstellungen und Ankäufe großer Museen verdeutlichen ihren Stellenwert in der Kunstszene.

Bereits seit 1999 sind Werke der Künstlerin Teil der Dauerausstellung, die damals als Auftragsarbeiten zum Thema „Ansichten der Stadt Trier“ angefertigt wurden. Die Sonderausstellung „Lustgarten“ soll nun einen tieferen Einblick in das künstlerische Schaffen von Luxemburg geben. Ermöglicht wurde der Ankauf der 15 Fotografien durch die großzügige Unterstürtzung der Sparda-Bank-Stiftung im Rahmen des Projekts museale.

„Lustgarten. Fotoarbeiten von Rut Blees Luxemburg“:

  • Eröffnung der Ausstellung am Mittwoch, 19. September, 18.30 Uhr
  • Die Fotografien sind zu sehen, vom 19. September 2012 bis 17. Februar 2013
  • weitere Informationen unter: www.museum-trier.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln