Buntes: Polizeipräsident übergibt Spendenerlös aus Adventskonzert 2012

Das Adventskonzert des Polizeipräsidiums Trier wartete am 11. Dezember in der Basilika mit einer Premiere auf. Erstmals trat das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz mit seinem neuen Dirigenten Norbert Hebertinger in Trier auf. Die rund 750 Besucher spendeten anlässlich des Benefizkonzertes 3.500 Euro. Polizeipräsident Lothar Schömann übergab heute die Spenden an die Villa Kunterbunt und die Evangelische Kirchengemeinde.

Gemeinsam mit dem Polizeipräsidium hatten die Evangelische Kirchengemeinde und die Polizeiseelsorge zum traditionellen Adventskonzert in die Konstantin-Basilika eingeladen. Das Landespolizeiorchester, der Gospelchor des CVJM Traben-Trarbach und Kantor Martin Bambauer an der Orgel gestalteten das Programm, das bei den Gästen gut ankam.

Trotz widriger Witterung war die Basilika mit rund 750 Besuchern gut gefüllt. Insgesamt kamen nach dem Benefizkonzert 3.500 Euro an Spenden zusammen. 2.500 Euro davon gingen an die Villa Kunterbunt in Trier und 1.000 Euro wurden für den Bau der neuen Hauptorgel der Konstantin-Basilika zur Verfügung gestellt.

Dr. Christoph Block von der Villa Kunterbunt und Georg-Friedrich Lütticken, Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde freuten sich gleichermaßen über die großzügigen Spenden, die Polizeipräsident Lothar Schömann heute offiziell übergab. Polizeiseelsorger Hubertus Kesselheim war bei der Spendenübergabe ebenfalls dabei.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln