Buntes: Sieger des Planspiel Börse besuchen Frankfurt

Für die zwölf erfolgreichsten regionalen Schülerteams beim Planspiel Börse 2010 war es ein ganz besonderer Tag: Die Sparkasse Trier hatte gemeinsam mit den Sparkassen der Region die Besten der Jungbroker eingeladen, bei einer Tagesfahrt nach Frankfurt das „Börsenparkett“ live zu erleben.

Planspiel Börse Gewinner Frankfurt

Die Siegerteams des Planspiels Börse in Frankfurt. Foto: Sparkasse Trier

Nach der Anfahrt per Reisebus wurden die jungen Gäste vor der Börse in der Frankfurter Innenstadt von den bekannten Symbolen für Hausse und Baisse „Bulle und Bär“ begrüßt. Schnell waren sie in „ihrem“ Thema, denn während der Spielwochen Ende 2010 beschäftigten sie sich intensiv mit Wertpapieren, Aktienkursen, Dax und Xetra, um ihr virtuelles Spielkapital erfolgreich zu vermehren.

Den Parketthandel, der Ende Mai ganz eingestellt wird, nun noch einmal ganz nah auf der „Visitors Gallery“ erleben zu dürfen, war für die Schüler ein besonderes Highlight. Insbesondere der Computerhandel, der zwar in einem anderen Gebäude abgewickelt wird, jedoch in „Echtzeit“ auf einem großen Screen live mit verfolgt werden kann, faszinierte die jungen Leute sehr. Als wesentliche Vorteile des Computerhandels (Xetra) wurden ihnen von fachkundiger Seite die perfekte Abwicklung, kurze Reaktionszeiten, flexible Märkte und die Internationalisierung des Handels genannt.

Daneben erfuhren sie noch viel Interessantes zur Historie der Frankfurter Wertpapierbörse, wie sie entstanden ist und sich zu Deutschlands führendem Börsenplatz entwickelt hat. Der Begriff „Börse“ stammt übrigens aus dem 15. Jahrhundert aus dem belgischen Brügge und leitet sich vom lateinischen „bursa“ für Tasche und Geldbörse ab.

Nach einem spannenden Tag in der Frankfurter Finanzwelt ging es noch zur Besichtigung des Frankfurter Flughafens und später mit vielen interessanten Impressionen und Vorfreude auf das nächste Planspiel Börse wieder zurück nach Trier.

Weitere Informationen gibt es hier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln