Buntes: Was soll ich bloß anziehen? Die Modetrends 2012

Was zieht man diesen Sommer an? Sind es ähnliche Trends wie in den vergangenen Jahren oder erwartet uns 2012 was völlig anderes. Passend zum tollen Wetter draußen, hat sich 5vier-Mitarbeiterin Mirna Stieler in Triers Innenstadt umgehört und die Trends für den Sommer 2012 aufgespürt.

Diesen Sommer wird es Bunt!

Letztes Jahr waren die Trendfarben des Sommers Gold, Blau, Violett, Orange, Türkis, Weiß und Schwarz. Dieses Jahr sieht das Ganze schon wieder anders aus. Nichts ändert sich schneller als die Modetrends, außer vielleicht das Wetter. Es ist klar, dass die Designer die Mode erschaffen, aber nur das was getragen wird, wird auch zum Trend. Schaut man sich Modenschauen zur Sommerkollektion 2012 an, sieht man, dass sich dieses Jahr im Gegensatz zum letzten, viel verändert hat.

Vergleichen wir die Prêt-à-porter („bereit zum Tragen“ – Gegensatz zu Haute Couture, die nur für den Laufsteg und die Models erschaffen wurde) Modenschau von Dolce&Gabbana aus dem Jahr 2011 und dem Jahr 2012. Im Sommer 2011 war die Farbe „Weiß“ dominierend. Vor allem Weiß mit Spitze sah man in der Kollektion sehr oft. Dieses Jahr wird es bunter. Große Blumenprints und Glitzersteine dominieren 2012 den Laufsteg. Aber sieht man dies auch in Triers Läden oder sind solche Trends nur den gut betuchten Leuten vorbehalten? Beim Schlendern durch die Innenstadt wird klar. Der Sommer wird bunt! Intensive Farben, wie Pink und Orange, werden sogar gemischt.

Accessoirces sollten auch nicht fehlen.

Mut zur Farbe..

Bei den Schminktrends hat sich die letzten Jahr nicht viel geändert, im Sommer wird es auch hier bunt – allerdings liegen auch Pastellfarben im Trend. Also, was ziehen wir an bei der großen Auswahl? Das Stichwort diesen Sommer ist „Color Blocking“. Was braucht man dazu? Ein Outfit und Accessoires in zwei bis drei intensiven Kontrastfarben und vielleicht auch ein bisschen Mut.

Dieser Trend ist nicht was für Jedermann und viele werden ihn sogar schrecklich finden, aber was solls? Geschmäcker sind eben verschieden. Und wie kann man sich besser von der Masse abheben als durch gewagte Stylings? Auch wie letztes Jahr zählen Chinos, Shorts und Häkelkleider wieder zu den Favoriten. Vor allem an Accessoires sollte nicht gespart werden. Große Ketten oder auch Maxitücher im Paisleymuster sind sehr gefragt.

Blumenprints liegen voll im Trend.

Die Trends sind von Laden zu Laden verschieden. In dem einen findet man hauptsächlich Kleider und Oberteile mit Blumenprint, in dem anderen sind es viele transparente Stoffe oder Blusen und Kleider mit viel Spitze. Doch was man jetzt schon sagen kann ist, dass der Animalprint endlich ausgedient hat. Letztes Jahr noch in den Kollektionen namhafter Designer zu sehen, findet man sie dieses Jahr kaum oder garnicht mehr.

Ein weiterer Trend, der auch auf den großen Laufstegen zu sehen war, sind kastige Schnitte bei T-Shirts oder Pullover, aber auch Kastenjacken gehören in den sommerlichen Kleiderschrank. Sie sind der neue Blazer. Man kann ihn klassisch zu einem Rock tragen. Schöner ist es aber etwas legerer. Kombiniert mit einer Jeans und einem bunten Top liegt man voll im Trend.

Die Trierer sind sich also einig, es wird bunt. Eine Studentin erzählt: „Ich freu mich schon das ganze Jahr auf den Sommer und auf bunte Farben, dieses ganze triste Braun und Grau kann ich nicht mehr sehen. Ich bin wirklich froh wenn die Innenstadt wieder bunter wird, dann ist man doch direkt besser gelaunt! “

Mein persönliches Fazit für den Sommer 2012:

Trends hin oder her. Man sollte doch das tragen, worin man sich wohl fühlt, auch wenn es dann mal nicht dem Trend der Saison entspricht. Insgeheim ist doch jeder ein kleiner Trendsetter, ob es nun dem Geschmack der anderen entspricht oder nicht. Mode ist da, um zu polarisieren. Es wäre doch schade, wenn wir alle gleich aussehen würden. Bunt wird es in jedem Fall, darauf freuen wir uns schon alle.

In diesem Sinne wünscht 5vier.de allen einen schönen und bunten Sommer 2012.

Fotos: Mirna Stieler

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Julia von Maxwell Scott Taschen sagt:

    Und das schöne ist: auch Herbst und Winter 2012 werden bunt und die Mode bringt endlich etwas Farbe in die trüben Tage!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln