Buntes: Welcher Eis-Typ bist Du? – Trierer Eisdielenforschung à la 5vier

In den letzten Tagen geizte die Sonne nicht gerade mit ihren Reizen und auch der morgige Samstag soll ein wunderschöner Frühlingstag werden. Viele Trierer haben ihrem Verlangen nachgegeben, zeigten sich draußen auf der Straße und wagten einen ersten Flirt mit den neuesten Eissorten. 5vier.de hat sich durch die Eisdielen geschlemmert und sich über das cremige Seelenbalsam und die neuesten Sorten schlau gemacht.

Kaugummieis mögen Kinder besonders gerne

Beim Schlendern durch die Trierer Innenstadt schmückten neben den frühlingshaften Passanten besonders eine sympathische Erfrischungsform die Stadt: bunte Eiskugeln! In den Händen der Schlemmerfreunde sah man rote, braune, grüne, blaue und cremefarbene Kugeln. Ich versuchte ein Muster zu erkennen. Blond und schlank mag Vanille- und Meloneneis? Braunhaarige bevorzugen braunes Schokoeis? Diese Art der Klassifizierung erscheint mir hoffnungslos und so mache ich mich auf dem Weg in Trierers beliebte Eisdielen.

Dem Eis-Typen auf der Spur

Seit neun Jahren auf Eismission

„Kinder lieben besonders bunte Farben, schlanke Frauen und Männer mögen es gerne mal fruchtig und die Bestsellers sind die nussigen Sorten“, verrät mir der sympathische Mann vom Veneziano-Team. Das lässt sich bestimmt bestätigen, wenn man einmal Snickers probiert hat. Diese Sorte ist relativ neu, macht gute Laune und „gab es zum ersten Mal hier bei Veneziano“, versicherte mir der freundliche Mitarbeiter. „Danach haben ihn viele Eisdielen einfach übernommen, weil Snickers so gut angekommen ist.“ Und das glaube ich ihm einfach mal, schließlich ist er seit neun Jahren in Triers Eisläden auf erfrischender Mission unterwegs und hat sich nun für Veneziano entschlossen.

Da bleibt nur noch die Frage offen, welcher Schlemmertyp gerne Minze isst. Etwa Kinder, weil die Farbe schön bunt ist? „Nein, das sind dann oftmals Touristen, eher Holländer und Amerikaner.“, erzählt mir der Insider. Er selbst kann nie genug vom Eis bekommen und isst am liebsten Haselnuss, Melone und Snickers.

Aber Moment, da stimmt etwas nicht. Der Insider deckt sich nicht mit seiner eigenen Beschreibung. Er schlemmt sowohl nussige als auch fruchtige Sorten. Es ist immer noch kein klares Muster erkennbar. Also geht es auf zum nächsten Schlemmerhaus, wo ich etwas über die Herstellung erfahre.

Die Helden des Eisversorgung

An der Porta angelangt, zeigte mir Mustafa Bozoglan vom Calchera-Team die leckeren Eissorten. Die geheime Herstellung der erfrischenden Sommerbegleiter dauert zehn Minuten, ergibt fünf Liter und macht zwei Stunden lang Trierer Schlemmerfreunde glücklich.“, verriet Mustafa. Die Eisherstellung findet im Keller statt, wo der Laborant gemeinsam mit seinen Helfern in geheimer Mission die bunten Muntermacher herstellt.

Seit 17 Jahren im Eisgeschäft

Diese werden dann in alle Läden des Calchera-Teams verteilt. Mustafa hat auch nach 17 Jahren nicht genug von dem erfrischenden Seelenbalsam und schlemmert sich auch gerne nach der Arbeit genüsslich durch die Eissorten. In der anderen Filiale verriet mir eine Mitarbeiterin des Calchera-Teams, dass sich Schlemmerfreunde bald auf Waldmeister und Mandarine freuen können. „Waldmeister sind besonders bei Kindern beliebt. Schließlich schmeckt das so wie Wassereis.“, so die Mitarbeiterin. Sie selbst freut sich immer wieder auf Bananeneis.

Ich schlemmere, also bin ich!

Anscheinend gibt es kleine bunte, fruchtige, abenteuerlustige und nussige Schlemmerfreunde, akkurat der Unterteilung von dem Chips-, Obst- oder Schokoladentypen. Doch ganz so einfach ist es leider nicht. Schlemmerfreunde lassen sich nicht einfach so in eine Sparte stecken. Genauso wie es unterschiedliche Charaktere gibt, so kann das Eisschlemmen nicht einfach so in eine Sparte gesteckt werden. Mr. Sporty stand vor mir und hat überraschenderweise einfach so mal Banane, Stracciatella und dann noch Zitrone bestellt. Ganz untypisch, aber individuell und voller Überraschungen. Wer aber mal einen Selbstversuch wagen möchte, der kann hier herausfinden, was für ein Eis-Typ in ihm steckt.

Anleitungsregel für die Trierer Eiswelt

Nicht überall kann man gleich viele Sorten schlemmen, das ist im Gegensatz zur Suche nach den eindeutigen Eis-Typen in jedem Fall klar. Wer eine große Auswahl haben möchte, der sollte bei den kleineren Häusern vorbeischauen und sein Eis bei einem kleinen Spaziergang genießen. Gemütliche Schlemmer setzen sich in die Cafés und haben zwar weniger Auswahl, freuen sich aber dafür auf einen besonders liebenswürdig zubereiteten Becher.

Wie jeder Koch hat auch jedes Eisgeschäft seine eigenen Spezialitäten. Calchera überrascht seine Gäste mit Cassataeis. Es hat einen gummibärchenartigen Anschein, aber wie so oft trügt der Schein. Cassata ist eine italienische Schichttorte, die zu Ostern und auf Hochzeiten serviert wird. Auch Whisky und weiße Schokolade sind die Besonderheiten dieses Hauses. Für die kleinen Schlemmerfreunde gibt es bald in grellem Grün Waldmeister.

Das Veneziano erstaunt seine Eisfreunde mit Waldbeere, speziellem Wiener Mandel und Kaugummi, den man ausnahmsweise schlucken darf.

In diesem Sinne wünscht 5vier.de all seinen Lesern einen guten Start in die Eis-Saison 2011!

Fotos: Thing Wong

Stichworte:

Kommentare (3)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Thing sagt:

    @ Eiskönig: Aufopferungsvoll habe ich mich nun im Rahmen eines Selbstversuches in die Paulinstraße begeben und kann nur sagen: Hut ab, vielen Dank für den Tipp – ist wirklich lecker dort 🙂

  2. Eiskönig sagt:

    Und das beste Trierer Eiscafe wird nicht erwähnt: Eiscafe Rigoni in der Paulinstraße….da wird jeden Tag frisches Eis selbstgemacht!

  3. Eis-Fan sagt:

    Habe den hier angegebenen Eisgeschmackstest gemacht! Da kamen doch tatsächlich die Eissorten heraus, die ich besonders gerne esse.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln