Bürgerrundfunk – Sendungen zur Landtagswahl bei OK54

Der OK54 Bürgerrundfunk hat drei Sendungen zur Landtagswahl 2011 im Cafe Lübke in Trier produziert. Als Gäste diskutieren Malu Dreyer (SPD), Berti Adams (CDU), Thorsten Kretzer (Bündnis90/Die Grünen), Silke Reinert (FDP) und Marc-Bernhard Gleißner (Die Linke) über die aktuelle Landespolitik und die Ziele der Parteien.

Die Sendungen werden in den zwei Wochen vor der Wahl täglich mehrmals im Programm von OK54 Bürgerrundfunk ausgestrahlt. Die Folgen „Sind wir noch zu retten? Rheinland-Pfalz unter der Schuldenlast“ und „Soziales, Bildung und Kultur – nur etwas für gute Zeiten?“ sind von Dienstag bis Sonntag dieser Woche täglich um 17.00 Uhr, 18.10 Uhr, 22.00 Uhr und 23.10 Uhr im Fernsehprogramm zu sehen.

Das Fernsehprogramm von OK54 Bürgerrundfunk ist in den Kabelnetzen der Städte Trier, Bitburg, Daun, Gerolstein und Prüm, sowie in Teilen des Landkreises Trier-Saarburg (Raum Schweich, Ruwertal, Konz und Saarburg) zu empfangen.

Zusätzlich sind alle drei Sendungen auch in der OK54-Mediathek im Internet unter dem Link www.ok54.de/mediathek zu sehen.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Da haben die Grünen ja mal wieder allen gezeigt, wie es funktioniert! Und der fiese Bürger der Bundesrepublik ist nicht so leicht zu manipulieren, wie es die Volksvertreter in der Bundeshauptstadt gern hätten. Aber was ist passiert? Die Mehrheit der Bürger hält den Anti-Atomkraftwerk-Kurs der Bundesregierung für Verarsche und genau aus diesem Grund haben viele Bürger in Baden-Würrtemberg das Original gewählt: Die Grünen. Und was sagt uns das? Liebe Politiker, ihr solltet euch schon ein wenig mehr mühe geben und uns auf keinen Fall für blöd verkaufen – wir sind in der Lage, ganz genau festmachen, was eine nachhaltige eigene Position ist und wer seine Flagge bloß in den Wind hält. Da können Parteien wie die CDU so viele Aufkleber bei fairposter.de ausdrucken wie sie können, es hat keine Sinn.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln