Die Vorbilder des Trierer Kaiserpalastes in Rom – Vortrag von Prof. Dr. Ulrike Wulf-Rheidt

Prof. Dr. Ulrike Wulf-Rheidt hält in diesem Jahr den Winckelmann-Vortrag

Im Rahmen der Winckelmann-Feier des Faches Klassische Archäologie der Universität Trier hält in diesem Jahr Prof. Dr. Ulrike Wulf-Rheidt am 14. Dezember  18.15 Uhr (Hörsaal 1) den Festvortrag.

Sie ist Leiterin des Architekturreferates des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin. In ihrem Vortrag „Den Sternen und dem Himmel würdig. Kaiserliche Palastbauten in Rom und Trier“ wird sie von ihren langjährigen Forschungen zu den Kaiserpalästen in Rom berichten und deren Vorbildcharakter für den Kaiserpalast in Trier beleuchten. Der Vortrag wird musikalisch von dem Gitarrenduo „Decameron“ umrahmt. Im Anschluss an den Festvortrag wird zu einem Umtrunk in die Archäologische Original- und Abguss-Sammlung der Universität eingeladen.

Die jährlichen Winckelmann-Feiern haben in der deutschen Klassischen Archäologie eine gute und lange Tradition. Mit ihnen wird der Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann gefeiert. Der 1717 in Stendal geborene Winkelmann gilt als Begründer der Klassischen Archäologie.

  • Winckelmann-Feier des Fachs Klassische Archäologie
  • 14. Dezember 2012, 18.15 – 20 Uhr, Hörsaal 1 (Gebäude A) 
  • Prof. Dr. Ulrike Wulf-Rheidt (DAI Berlin) „Den Sternen und dem Himmel würdig. Kaiserliche Palastbauten in Rom und Trier“

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln