Campus-Entertanment: La La Land und Siren’s Call

Cineasta zeigt gleich mehrere Musicals und Campuaradio berichtet vom Festival

Cineasta: das Filmprogramm

4.7. La La Land (OmU)

Zwei Künstler in LA auf der Suche nach Erfolg und Liebe. Das Musical von Damien Chazelle (Whiplash) gehörte. Zu den großen Gewinnern der letzten Saison.

5.7. Ein Amerikaner in Paris (OmU)

Das Musical von 1951 weißt viele Parallelen zu La La Land auf. Ein GI bleibt nach dem Krieg in Paris und wird Künstler. Er verliebt sich in eine Parfümverkäuferin, die bereits liiert ist…

6.7. Seefeuer (OmU)

Die Doku über eine kleine Insel auf der im Laufe eines Jahres eine Unmenge an Flüchtlingen ankam. Regisseur Rosi kommentiert kaum, sondern lässt die bewegenden Bilder für sich sprechen. In Berlin gab’s dafür den goldenen Bären.

Cineasta sagt uns:

„Den Beginn macht diese Woche das Musical „La La Land“. Über diesen Streifen ist nicht viel zu erzählen, vermutlich hat jeder schon von ihm gehört, spätestens nach der historischen Panne bei den Oscars. Verpackt in prachtvolle Bilder ist „La La Land“ einer jener Filme, bei dem die Realität vor Filmbeginn an der Gaderobe abgegeben wird.
Ähnlich, nur deutlich älter, ist „Ein Amerikaner in Paris“. Der Ryan Gosling und die Emma Stone der frühen 50er Jahre hießen Gene Kelly und Leslie Caron, Handlungsort ist nicht Los Angeles sondern das titelgebende Paris. Der Film ist einer der ersten Namen die fallen, wenn nach klassischem US-Musical gefragt wird und liefert einen kleinen Exkurs für alle jene die wissen wollen, auf was sich „La La Land“ denn so bezieht.
Den dritten Film zeigen wir ausnahmsweise an einem Donnerstag. Es handelt sich dabei um „Seefeuer“, die 2016 auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnete italienische Dokumentation über die Insel Lampedusa und den Umgang der normalen Bevölkerung mit den aus Afrika buchstäblich gestrandeten Flüchtlingen. Wir zeigen diesen Film in Kooperation Amnesty International.
Übrigens zeigen wir alle drei Filme im Originalton mit deutschen Untertiteln“

Alle Filme starten jeweils um 20 Uhr in Hörsaal 3.
Der Eintritt kostet 2,50€
Alle weiterer es Infos gibt es hier.

 

Campusradio Trier: Das Radioprogramm

 

Mo. 3.7.

20.00 Uhr „Marianne & Michael nur mit besserer Musik“ mit Finger & Lisa

Wie Marianne & Michael aber mit besserer Musik.

 

Do. 6.7.

18.00 Uhr Audimax mit ganz tollen Moderatoren

Uni, News, Partytipps und gute Musik.

20.00 Uhr Sehenswert mit Lucas & Markus.

Was läuft im Kino? was wird gestreamt? Was davon ist sehenswert?

21.00 Uhr Siren’s Call Speical mit Lucas und Lisa

Nachbericht zum gleichnamigen Festival in Luxemburg.

 

Campusradio sagt uns:

„Wir waren beim Siren’s Call in Luxemburg und hatten unsere Mikros dabei. Was wir dort erlebt haben könnt ihr euch diesen Donnerstag um 21 Uhr anhören.“

Der Livestream des Campusradios befindet sich hier.
Er funktioniert auch auf mobilen Geräten!

 

Veranstaltungen:

Do. 6.7.
14-16 Uhr
A 9/10

Dichterlesung: Sergej Birjukov

Die Trierer Slavistik und der Freunde der Trierer Slavistik e.V. laden zu der Dichterlesung von Sergej Birjukov mit dem Titel „WORTMUSIK / SLOVOMUZYKA“ ein.
Der Eintritt ist frei.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln