Campus: Freier Eintritt für Erstsemester-Studenten in Trierer Stadtmuseen

Wie die Stadt in dieser Woche mitteilte, heißt Trier seine neuen Studenten von Uni und FH herzlich willkommen und lädt am Samstag und Sonntag, 22./23. Oktober bei freiem Eintritt in die meisten Trierer Stadtmuseen. 

Zum Beginn des Wintersemesters heißt die Museumsstadt Trier alle Studierenden im ersten Semester herzlich willkommen. I

  • Museum am Dom,
  • Stadtmuseum Simeonstift,
  • Museum Karl-Marx-Haus und im
  • Rheinischen Landesmuseum

ist am Samstag, 22. und Sonntag, 23.Oktober der Eintritt für alle neu eingeschriebenen Studierenden der Fachhochschule und der Universität frei. Es genügt die Vorlage der Immatrikulationsbescheinigung oder der Studienverlaufsbescheinigung an der Museumskasse.

Trier gilt als die älteste Stadt Deutschlands. Neben römischen Bauwerken finden sich auch mittelalterliche Straßenzüge oder barocke Wohnhäuser in der historischen Altstadt. Die Trierer Museen bewahren das kulturelle und künstlerische Erbe und präsentieren in ihren Ausstellungen ein breites Spektrum zu Geschichte und Persönlichkeiten der Stadt.

Die Sammlungen der vier Häuser ergänzen sich auf das Beste und reichen inhaltlich von den Römern über die Zeit des Barock bis ins 21. Jahrhundert. Archäologische Funde von Weltrang hält der antike Bestand des Landesmuseums bereit, eines der wenigen grabenden Museen Deutschlands.

Einzigartig sind die spätantiken Deckengemälde im Museum am Dom, das ansonsten christliche Kunst der Frühzeit bis zur Gegenwart zeigt. Das barocke Geburtshaus von Karl Marx dagegen informiert über Person, Leben und Werk dieses außergewöhnlichen Universalgelehrten.

Kunst- und kulturhistorische Themen der Region stehen im Mittelpunkt des Interesses des Stadtmuseums Simeonstift, dessen Sammlung Gemälde, Skulpturen und Textilien, aber auch Kunsthandwerkliches und Ostasiatika beinhaltet. Regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen ergänzen den eigenen Bestand.

Alle Häuser liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt und können bequem an einem Wochenende besucht werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln