Campus: Höchste Auszeichnung des Landes für Professor Schwenkmezger

Ministerpräsident Beck würdigt Verdienste des früheren Universitätspräsidenten

Professor Dr. Peter Schwenkmezger, bis August 2011 Präsident der Universität Trier, wurde am Montag die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland- Pfalz zuteil. Im Festsaal der Mainzer Staatskanzlei verlieh ihm Ministerpräsident Kurt Beck den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz.

Professor Schwenkmezger habe sich als Präsident der Universität Trier und als Vorsitzender der Landeshochschulpräsidentenkonferenz um die Hochschulentwicklung in Rheinland- Pfalz herausragende Verdienste erworben.

Gemeinsam mit Professor Schwenkmezger, der die Universität Trier elf Jahre lang als Präsident prägte, erhielten zwölf weitere Frauen und Männer den Orden. „Sie alle zeichnen sich dadurch aus, dass sie seit vielen Jahren mit Leidenschaft und Tatkraft anpacken, um Ideen zu verwirklichen, Ziele zu erreichen und andere zu unterstützen“, sagte der Ministerpräsident.

Der Landesverdienstorden werde nicht für eine fest definierte Form der Leistung verliehen. „Gerade in der Vielfalt Ihres Handelns spiegeln sich die Kraft und der Reichtum unseres Landes wider“, betonte Beck. Wer Außergewöhnliches geleistet habe, der verdiene es, dass ihm in besonderer Weise Dank zuteilwerde. Dies sei elementarer Bestandteil einer Kultur der Anerkennung, die in Rheinland-Pfalz bewusst gepflegt werde.

„13 Persönlichkeiten, 13 Vorbilder für uns alle. Ihr Engagement wird gesehen, und es wird wert geschätzt“, sagte der Ministerpräsident. Stellvertretend für alle Geehrten hielt Professor Schwenkmezger die Dankesrede.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln