Campus: „Praktikum in Projektform“ – Das zentrales Thema der Messe an der Universität

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr bringen die Praktikumsstelle Pädagogik und der Fachschaftsrat am Mittwoch, 2. Februar, erneut Studierende und Unternehmen bei der zweiten Praktikumsbörse an der Universität Trier zusammen.

Die Nachfrage nach Präsentationsmöglichkeiten war erneut größer als die verfügbaren Standflächen. Ein Beweis dafür, dass die Veranstalter mit ihrem Konzept goldrichtig liegen. 25 Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Sozialpädagogik und beruflich-betriebliche Weiterbildung werden an diesem Tag ihre Angebote vorstellen.

Universitätspräsident Prof. Dr. Peter Schwenkmezger wird die Börse um 10.00 Uhr eröffnen und zu den Vorträgen überleiten. Nach den themenübergreifenden Eröffnungsreferaten stellen ab 12.00 Uhr verschiedene Institutionen im Plenum ihre Angebote vor. Parallel dazu präsentieren sich weitere Praktikumsanbieter im Foyer des A/B-Gebäudes.

Zum Abschluss diskutieren ab 14.00 Uhr auf dem Podium Prof. Dr. Birgit Althans (Sozialpädagogik der Uni Trier), Juliane Lamprecht (Praktikumsstelle Pädagogik), Julia Lehmann (Fachschaftsrat Pädagogik), Reinhold Spitzley (Palais e.V. Trier) und Tim Thielen (Lernen vor Ort/Stadt Trier) über die zentrale Frage der zweiten Praktikumsbörse: „Bachelor und Berufsorientierung – eine Frage des projektförmigen Praktikums?“.

Eröffnet wird die Börse im Hörsaal 6 (A-Gebäude), die Vorträge finden in Raum B 3 und die Abschlussdiskussion in Raum B 20 statt. Die Infostände sind im Foyer des A/B-Gebäudes aufgebaut.

Weitere Informationen unter: http://www.uni-trier.de/index.php?id=31522.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln